Aktuelles

Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage

Erstellt am 15.05.2022

Rassismus - wer als weiße Person dieses Wort hört, zieht sich gerne zurück nach dem Motto: „Damit habe ich nichts zu tun, schließlich bin ich kein*e Rassist*in.“ Dass man sich rassistisch verhalten kann, ohne eine „rassistische“ Einstellung zu haben oder hinter rechte Parolen zu stehen, ist dabei den meisten nicht klar. Wie auch, wenn Aufklärung über dieses Thema sowie mögliche Gegenmaßnahmen selten Platz im öffentlichen Diskurs, in der Politik und eben auch in Schulen finden?

Dafür setzt sich die AG Courage ein. Wir wollen in der Schule darüber aufklären, in welchen Formen Rassismus vorkommt und wie man sich - unabhängig von der eigenen Ethnie - dagegen einsetzen kann.
Um Projekte auch mit bereits erfahrenen Schulen zusammen gestalten zu können, haben wir die „Courage-Wahl“ organisiert. Dabei stimmte die gesamte Schulgemeinde darüber ab, ob sie eine „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ werden möchte und damit einen Zugang zu den gesammelten Erfahrungen und Materialien anderer Schulen bekommt. 

Ca. 71% aller Schüler*innen, Lehrer*innen und anderweitig in der Schule Arbeitenden haben im Laufe dieser Wahl für eine solche Aufnahme gestimmt, womit die Aufnahmebedingungen für das Netzwerk erfüllt sind.
Danke an alle, die das möglich gemacht haben!
Zugleich ist aber wegen der über 10 % der Schulgemeinde, die mit „Nein“ gestimmt haben, klar, dass das Gymnasium Harksheide stärker im Bereich „Aufklärung über Diskriminierung“ tätig werden muss - etwas, das wir in der Zeit nach unserer Aufnahme in das Netzwerk „Schule ohne Rassismus“ realisieren werden.  

Die AG Courage

Zurück