Aktuelles

Infoschreiben vom 19.02.2021

Erstellt am 19.02.2021

Liebe Eltern,

ab nächstem Montag, 22.02.2021, wird eine neue Schulen-CoronaVO in Kraft treten, die den Rahmen für den weiteren Schulbetrieb absteckt. Mit der neuen Schulen-CoronaVO tritt auch eine neue Regelung zur Maskenpflicht für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler in Kraft. Es gelten ab Montag demnach folgende Regelungen:

Für alle an Schule Beschäftigte sowie Schülerinnen und Schüler gilt die Pflicht, in der Unterrichts- und Betreuungssituation mindestens eine einfache Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Diese Verpflichtung gilt unabhängig von der jeweiligen Inzidenz in den Kreisen und kreisfreien Städten. Es wird empfohlen, eine medizinische Maske zu tragen. Ab einer 7-Tage-Inzidenz (RKI) von mehr als 50 müssen alle an Schule Beschäftigten sowie Schülerinnen und Schüler eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung tragen, sog. einfache OP-Masken.

Im Übrigen gelten die Verfahrenshinweise zu Schülerinnen und Schülern, die aus medizinischen Gründen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können oder das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verweigern, uneingeschränkt fort.

Auch gelten weiterhin die Regelungen zu Infektionsschutz und Hygienemaßnahmen im Rahmen des Schulbetriebs unter dem Aspekt des Schutzes vor Ansteckung durch das SARS-CoV-2.

 

In der nächsten Woche werden die Klassenleitungen mit ihren Schülerinnen und Schülern in den Austausch über den geplanten Umgang mit den Leistungsnachweisen gehen. Hierzu Anfang nächster Woche mehr.

 

Der Q2-Jahrgang ist aktuell nach dem Wechselmodell in der Schule. Die Q2-Schülerinnen und Schüler schreiben in Präsenz ihre Klausuren. Die Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen erfordert hier eine Erhöhung der Aufsichten. Parallel zum Distanzunterricht nach Stundenplan werden in der Schule aus den Jahrgängen 5 bis Q1 Schülerinnen und Schüler in der Schule betreut. Wir können durch die vermehrt benötigten Aufsichten unseren regulären Distanzunterricht nicht mehr abdecken. Ab Montag wird es daher erst einmal keinen Sportunterricht in Distanz für die Jahrgänge 5 bis Q1 mehr geben können. Anders sind die anfallenden Aufsichten nicht abzudecken. Das Ministerium hat, um diese Lücke zu schließen, Vertretungsstellen ausgeschrieben. Diese benötigen wir dringend. Leider haben sich für unsere Region keine Bewerber gemeldet. Daher mein dringender Aufruf an Sie alle. Bitte helfen Sie mit, Vertretungskräfte für diese freien Stellen zu finden. In der Anlage finden Sie die mir weitergeleiteten Bewerbungsdokumente. Das Datum der Abgabe ignorieren Sie bitte. Hoffentlich gelingt es uns mit Ihrer Hilfe Interessierte zu finden, damit wir unseren Unterricht wieder vollumfänglich abdecken können, trotz der zunehmend anfallenden Aufsichten.

 

Mit den besten Grüßen, bleiben Sie gesund,

Kristin Vorwerck

 

 

Anlage 1

Anlage 2

 

 

Zurück