Aktuelles

Frohe Ostern!

Erstellt am 03.04.2019

Liebe Eltern,

am Samstag, 30. März 2019, fand bei bestem Wetter der Frühjahrsputz am Gymnasium Harksheide statt. Gemeinsam mit der Schülervertretung und der Schulleitung hatte der SEB zum Frühjahrsputz des Schulhofs, des Innenhofs und der Außenanlagen der Schule aufgerufen. Es sollte dem Müll, dem Laub und dem Winterschmutz in den Beeten, Hecken und auf den Freiflächen an den Kragen gehen. Die Veranstaltung war ein sehr großer Erfolg. Der Einladung folgten 70 Eltern und Schülerinnen und Schüler. Diese große Unterstützung freut mich sehr. Es wurden Gartengeräte, wie z. B. Rechen, Harke, Besen und Spaten, mitgebracht. Viele kamen sogar mit Schubkarre zu Fuß zur Schule. Der Container für die Laub und Unkrautberge wurde prall gefüllt. Einige Bereiche konnten auch neu bepflanzt werden. Die Beete, Freiflächen und auch der Schulgarten erstrahlen nun in neuem Glanze. Herzlichen Dank allen Helfenden! Gemeinsam konnten wir etwas bewegen!

Die Initiative für diese schöne Schulgemeinschaftsaktion ging von der Elternschaft aus. Der Schulelternbeirat hat dann die Organisation übernommen. Herzlichen Dank den beiden Organisatorinnen Frau von der Heide und Frau Herzbach!

Für das leibliche Wohl wurde am Ende der Veranstaltung, dank der sehr netten Unterstützung vom Schulverein, gesorgt. Vielen Dank für die Unterstützung!

Vielleicht lässt sich diese schöne Gemeinschaftsaktion, die allen Beteiligten viel Freude gemacht hat, ja bei uns an der Schule etablieren. Die nächste Idee ist eine Blumenzwiebelpflanzaktion im Herbst, um sich im nächsten Frühjahr an einem gelben Narzissenmeer erfreuen zu können.

 

Heute wurde die erste Abiturklausur im Profilfach geschrieben. Nach den Ferien folgt das schriftliche Abitur in den Kernfächern. In diesem Jahr gibt es sehr kurze Zeiträume für Erst- und Zweitkorrektur, insbesondere in den Fächern Deutsch und Mathematik. Nach dem Staffelmodell zur Sicherung der Abiturkorrektur bei kurzer Korrekturfrist (Erlass des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur vom 5. Januar 2018 - III 322, 353) ergeben sich insgesamt ungefähr 40 Korrekturtage, die in etwa zwei Wochen zu gewähren sind. In dieser Zeit wird die Verlässlichkeit bis Jahrgangsstufe 8 einschließlich nicht mehr aufrecht zu erhalten sein. An den Randstunden werden auch die unteren Jahrgänge angekündigte Unterrichtsausfälle haben müssen. Ich bitte Sie hier um Ihr Verständnis.

Bei Bedarf werden wir in den Stunden, in denen Unterricht ausfallen muss, eine Betreuung stellen. Wenn Sie dies wünschen, melden Sie dies bitte über die Klassenlehrkräfte oder über das Sekretariat an. Herzlichen Dank im Voraus.

 

Ich wünsche frohe Ostern!

 

Beste Grüße

Kristin Vorwerck

 

 

Zurück