Oktober 2017

Profiloberstufe

Aktuelles - Verlassen des Schulgeländes

Erstellt am 17.10.2017

Sehr geehrte Eltern unserer Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler,

auf der Schulkonferenz vom 10. Oktober 2017 wurde folgender Antrag angenommen:

Minderjährige Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler dürfen das Schulgelände in den Pausen und Freistunden verlassen, wenn der Schule eine Einverständniserklärung der/des Erziehungsberechtigten vorliegt (siehe Anlage) und ein Schulausweis mit spezifischer Kennzeichnung der Schule beim Verlassen des Schulgeländes mitgeführt wird.

Information zu den rechtlichen Grundlagen erhalten sie als Erziehungsberechtigte in der Broschüre des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales Zu Ihrer Sicherheit – Unfallversichert in der Schule (Aktuelle Version: Juli 2016).

Um den erwarteten Ansturm nach den Herbstferien im Sekretariat geordnet abarbeiten zu können, bitte ich um Einhaltung der im Folgenden beschriebenen Vorgaben. Ich bitte um Verständnis, dass auf anderem Wege eingereichte Einverständniserklärungen nicht bearbeitet werden können.

Variante A: Schülerinnen und Schüler, die einen Schülerausweis neu ausstellen lassen müssen, werfen bitte Folgendes in einem geschlossenen Briefumschlag in die dafür vorgesehene Urne im Sekretariat:

  • Einverständniserklärung (ausgefüllt und mit Unterschrift der/des Erziehungsberechtigten)
  • Zettel mit folgenden Informationen in Druckbuchstaben: Name, Vorname; Klasse; Klassenlehrer(in); Geburtsdatum
  • 0,50 € (Kosten für Schülerausweis)
  • Passbild

 

Variante B: Schülerinnen und Schüler, die bereits einen aktuellen Schülerausweis besitzen, werfen bitte Folgendes in einem geschlossenen Briefumschlag in die dafür vorgesehene Urne im Sekretariat:

  • Einverständniserklärung (ausgefüllt und mit Unterschrift der/des Erziehungsberechtigten)
  • Zettel mit folgenden Informationen in Druckbuchstaben: Name, Vorname; Klasse; Klassenlehrer(in); Geburtsdatum
  • aktueller Schülerausweis

 

Die bearbeiteten Schülerausweise erhalten die Schülerinnen und Schüler über ihre Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer wieder zurück. Dies kann etwas eine Woche dauern. Ich bitte, von Nachfragen im Sekretariat abzusehen!

Der Schülerausweis ist erst gültig, wenn er von der Inhaberin bzw. dem Inhaber unterschrieben worden ist. Bei Erhalt durch die Klassenlehrerin bzw. den Klassenlehrer ist darauf zu achten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kristin Vorwerck

 

 

Hier kann die Einverständniserklärung heruntergeladen werden:

Einverständniserklärung - Verlassen des Schulgeländes

 

 

Schulkonferenz

Schulkonferenz

Aktualisiert am 17.10.2017

Die Schulkonferenz ist das höchste Gremium unserer Schule. Hier werden alle wichtigen Themen beraten und Beschlüsse gefasst.

Die nächste Sitzung findet am Dienstag, dem 6. Februar 2018, um 19:30 Uhr in der Mensa statt. Die Sitzung ist für die Schulgemeinschaft öffentlich.

Die Tagesordnung und etwaige Anträge können etwa zwei Wochen vor der Sitzung hier heruntergeladen werden.

 

Hier kann die schulinterne Geschäftsordnung zur Schulkonferenz heruntergeladen werden:

Geschäftsordnung Schulkonferenz

 

 

Aktuelles

Lange Nacht der Mathematik

Erstellt am 17.10.2017

Am Freitag, 24. November 2017, findet von 17:30 bis 23:00 Uhr die Lange Nacht der Mathematik am Gymnasium Harksheide statt. Nähere Informationen findet Ihr/finden Sie im Folgenden:

LNdM 2017 - Infoschreiben und Anmeldeformular

 

 

Aktuelles

Vorankündigung "Romeo und Julian"

Erstellt am 17.10.2017

Nach den Herbstferien präsentiert der Q2k-DSp-Kurs von Herrn Runge sein Theaterprojekt "Romeo und Julian". Die Aufführungen finden am 7. November um 19:30 Uhr, am 8. November um 11:30 Uhr und um 19:30 Uhr sowie am 10. November um 11:30 Uhr statt. Viel Spaß beim Zusehen!

 

 

Kurzvorstellung des Projektes

Erstellt am 17.10.2017

Romeo und Julian

Zwei Familien im sonnigen Verona, deren Sprösslinge sich unsterblich ineinander verlieben, was eine furchtbare Familienfehde nach sich zieht... Kommt euch das bekannt vor?

Das ist bei diesem Klassiker von William Shakespeare wohl sehr wahrscheinlich, da er uns in den unterschiedlichsten Variationen auf Leinwand und Bühne begegnet.

Denn verbotene Liebe, wie die zwischen Romeo und Julia, fasziniert auch heute noch. Schließlich kann sie bekanntlich in allen Zeiten und allen Formen auftreten. Doch welche Liebe wird auch heute noch verboten und nicht toleriert?

Eine Antwort auf diese Frage ist die Liebe zwischen zwei gleichgeschlechtlichen Partnern. Homosexualität stößt auch heute noch auf Ablehnung und bietet sich deshalb als Thema für eine zeitgemäße Adaption an.

Unsere postdramatische Adaption von „Romeo und Julia“ handelt von zwei jungen Männern, die sich ineinander verlieben. Auch die Hintergrundgeschichte haben wir etwas verändert.

 

Der Q2-DSp-Kurs

 

 

Aktuelles

Abiturjahrgang gewinnt 500 Euro von der Haspa

Erstellt am 17.10.2017

 

Ein Bericht von Marisa Hilker:

Als wir auf die Anzeige der Haspa gestoßen sind, war die Freude groß. Wenn man einen einminütigen Flashmop auf Instagram hochlädt und dafür sehr viele Likes bekommt, konnte man bis zu 2000€ gewinnen. Das war unsere Chance, um ein bisschen extra Geld für unseren Abiball zu bekommen. Also trafen wir, der Abiturjahrgang 2018, uns an einem sonnigen Donnerstag auf unserem Sportplatz und lernten und tanzten mit viel Spaß und Gelächter eine Choreo, die dann gefilmt wurde. Herauskam ein tolles Video, dass uns auch noch für lange Zeit eine wundervolle Erinnerung sein wird. Also luden wir es auf Instagram hoch und machten ganz viel Werbung. Diese schien auch etwas zu bringen, denn die Anzahl der Likes stieg rasant an, worüber wir uns sehr freuten. Trotz einiger Komplikationen in den Wettbewerbsregeln, war die Aktion ein voller Erfolg, denn wir gewannen 500€!!!

An dieser Stelle vielen Dank an die Haspa für die Erfahrung und die vielen Helfer, die die Choreografie lieferten, Kameraequipment zur Verfügung stellten oder uns die Genehmigung zum Filmen gaben. Ein ganz besonderer Dank gilt natürlich denen, die kräftig das Video geliked und geteilt haben. Für folgende Jahrgänge können wir nur sagen, dass ihr solche Chancen auf jeden Fall nutzen solltet, es lohnt sich!

 

Hier noch der Link zum Video: https://www.instagram.com/p/BZUTfEtHSBi/

 

 

Profiloberstufe

Klausurpläne - Schuljahr 2017/2018

Erstellt am 17.10.2017

Hier können die Klausurpläne der Oberstufenjahrgänge für das 1. Halbjahr des Schuljahres 2017/2018 heruntergeladen werden:

Klausurplan E-Jahrgang 1. Halbjahr 2017/2018 (Stand: 30.09.2017)

Klausurplan Q1-Jahrgang 1. Halbjahr 2017/2018 (Stand: 30.09.2017)

Klausurplan Q2-Jahrgang 1. Halbjahr 2017/2018 (Stand: 30.09.2017)

 

 

Aktuelles

JtfO-Bundesfinale in Berlin

Erstellt am 16.10.2017

 

Ein Bericht von Noah Palle und Marcel Bannourah: Bundesfinaleeee Schwimmen - Berlin

Nachdem wir uns für das Bundesfinale qualifiziert hatten, fuhren wir, Noah Palle, Marcel Bannourah, Sebastian Ortmann, Malte Rieger, Fynn Barthel, Marvin Kahl, Linus Fortmeier, Jonas Panzlaff und Seán Mougoyannis, am Sonntag, den 17. September, mit dem ICE vom Hamburger Hauptbahnhof nach Berlin. Dort angekommen, hatten wir noch eine kurze Fahrt zum Hotel vor uns, in welchem wir zügig das Nötigste auspackten, um schnellstmöglich die Stadt zu erkunden. Am nächsten Morgen standen wir früh auf, um noch weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besichtigen. Um 16:00 Uhr ging es dann zum letzten gemeinsamen Training vor dem großen Wettkampf im Velodrom (Schwimmhalle im Europapark). Am Dienstag, den 19. September, war es endlich soweit: Der erste große Wettkampftag. Seit dem Aufstehen waren wir alle schon sehr aufgeregt und fieberten dem bevorstehenden Ereignis entgegen. Nach einem kurzen Frühstück ging es ab in die Halle. Nachdem alle Mannschaften in der Halle angekommen waren, gab es eine kurze Vorstellung aller Mannschaften, in Form eines Flaggenlaufes. Anschließend startete der Wettkampf, bei dem während des Schwimmens immer kräftig angefeuert wurde. Es wurden fast nur Bestzeiten geschwommen und am Ende des Tages waren alle glücklich und erschöpft. Am darauffolgenden Mittwochmorgen ging es wieder in die große Schwimmhalle zum zweiten Wettkampftag. Nachdem wir alle unsere Disziplinen absolviert hatten, kamen wir auf eine Endzeit von 11:11,82 Minuten, womit wir uns um 17 Sekunden zum Landesfinale verbesserten. Eine enorme Leistung!!! Mit dieser Zeit konnten wir die Bundesländer Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz hinter uns lassen, sodass wir uns am Ende des Wettkampfes den 14. Platz sichern konnten. Am Abend dieses Tages gab es noch eine coole Abschlussparty, in der alle Sportlerinnen und Sportler zusammen kamen. Am Donnerstagmorgen packten wir unsere Sachen und fuhren mit dem ICE wieder nach Hause.

Wir danken unserem Schulverein für die finanzielle Unterstützung, dieser unvergesslichen Fahrt.

Außerdem danken wir unserer Trainerin/Lehrerin Frau. Schmidt, die uns die ganze Fahrt über begleitet und motiviert hat, denn ohne sie wäre diese Fahrt gar nicht zustande gekommen.

 

Mit freundlichen Grüßen euer Schwimmteam!

Noah Palle und Marcel Bannourah

 

 

Austausch

Schüleraustausch mit St. Petersburg - Bericht von Jann Dammaß

Erstellt am 16.10.2017

 

Vom 26.09.2017 bis zum 03.10.2017 haben 14 Schülerinnen und Schüler unter Begleitung von Frau Jahnke und Herrn Wilms unsere Partnerschule in Sankt Petersburg besucht. Dabei waren sie bei ihren russischen Austauschpartnern untergebracht. Im Gegenzug werden diese unsere Schule beziehungsweise unsere Stadt im nächsten Jahr besuchen. Während des Austauschs arbeiteten die Schülerinnen und Schüler an einem Projekt: die deutsche & russische Küche. Außerdem besuchten sie Sankt Petersburgs Sehenswürdigkeiten. Wir waren in den Residenzen der russischen Zaren, das heißt in der Ermitage, der Winterresidenz, und der Sommerresidenz, dem Peterhof, sowie in diversen Museen. Die russischen Gastgeber waren sehr nett und bemühten sich, den deutschen Schülerinnen und Schülern den Aufenthalt so schön wie möglich zu gestalten.

Abschließend kann man sagen, dass dies ein rundum gelungener Aufenthalt war. Die Stadt ist nach der Meinung aller eine der schönsten der Welt und da die Gastgeber sich so viel Mühe gegeben haben, fällt den meisten der Abschied schwer.

Jann Dammaß

 

Herzlichen Dank an Frau Jahncke und Herrn Wilms, die die Fahrt organisiert und begleitet haben!

 

 

Aktuelles

Schüleraustausch mit St. Petersburg - Bericht von Jann Dammaß

Erstellt am 16.10.2017

 

Vom 26.09.2017 bis zum 03.10.2017 haben 14 Schülerinnen und Schüler unter Begleitung von Frau Jahnke und Herrn Wilms unsere Partnerschule in Sankt Petersburg besucht. Dabei waren sie bei ihren russischen Austauschpartnern untergebracht. Im Gegenzug werden diese unsere Schule beziehungsweise unsere Stadt im nächsten Jahr besuchen. Während des Austauschs arbeiteten die Schülerinnen und Schüler an einem Projekt: die deutsche & russische Küche. Außerdem besuchten sie Sankt Petersburgs Sehenswürdigkeiten. Wir waren in den Residenzen der russischen Zaren, das heißt in der Ermitage, der Winterresidenz, und der Sommerresidenz, dem Peterhof, sowie in diversen Museen. Die russischen Gastgeber waren sehr nett und bemühten sich, den deutschen Schülerinnen und Schülern den Aufenthalt so schön wie möglich zu gestalten.

Abschließend kann man sagen, dass dies ein rundum gelungener Aufenthalt war. Die Stadt ist nach der Meinung aller eine der schönsten der Welt und da die Gastgeber sich so viel Mühe gegeben haben, fällt den meisten der Abschied schwer.

Jann Dammaß

 

Herzlichen Dank an Frau Jahncke und Herrn Wilms, die die Fahrt organisiert und begleitet haben!

 

 

Aktuelles

Englandfahrt nach London und Cambridge

Erstellt am 10.10.2017

 

Zum Ende des letzten Schuljahres machten sich 49 Schülerinnen und Schüler mit 3 Lehrern auf nach London. Schon sehr früh m Morgen verließ der Reisebus Norderstedt und brachte uns sicher nach London. Die Tage in Englands Hauptstadt waren gefüllt mit Programmpunkten wie einer Stadtrundfahrt, der Besuch des Natural History Museums, Picknicks im Hyde Park und St.James's Park und weitere Rundgänge zu Londons weltbekannten Sehenswürdigkeiten. Nach vielen gelaufenen Kilometern konnten alle ihre Abende in den Gastfamilien ausklingen lassen. Dabei konnte die englische Sprache nochmals in alltäglichen Situationen angewandt werden.

Ein Highlight des Besuchs in London war wohl die Fahrt mit dem London Eye, von welchem aus wir bei schönem Wetter einen wundervollen Blick über die Stadt hatten.

Das zweite Highlight hatte uns der Schulverein ermöglicht. Dafür nochmals vielen Dank! Wir hatten die Möglichkeit das Globe Theatre zu besuchen und erfuhren während einer englischsprachigen Führung einiges über das durch Shakespeare bekannt gewordene Theater.

Doch wir besichtigten nicht nur London, sondern fuhren auch in die Universitätsstadt Cambridge. Die Universitätsgebäude konnten leider nicht besucht werden, aber wir bekamen schon von außen einen Eindruck von der altehrwürdigen Universität.

Nach einer erlebnisreichen Zeit ging es vollgepackt mit tollen Erinnerungen, Souvenirs und vielleicht auch dem Wunsch noch einmal nach England zu fahren, zurück nach Norderstedt.

 

Vielen Dank an den Schulverein, sowie an Fr. Langguth, Fr. Schmidt und Hr. Pohl!

 

 

 

 

Seite 1 von 2