Juni 2017

Aktuelles
Aktuelles

Zukunftsschulkongress - Ein Bericht von Vanessa und Jonas (8b)

Erstellt am 06.06.2017

 

Am 30. Mai 2017 war die Fair Trade AG unserer Schule auf dem Zukunftsschul-Kongress im Kulturwerk am See. Zunächst wurden zwei Stunden fair gehandelte Waren verkauft und über den fairen Handel besonders in der Schule informiert. Ab 14 Uhr wurden die Grußworte der Stadt von Frau Reinders (Zweite Stadträtin) in Vertretung von Herrn Oberbürgermeister Grote gesprochen. Ein sehr anschauliches Grußwort mit drei Luftballons sprach Herr Heinz-Jürgen Rickert, Beauftragter der UNESCO – Projektschulen. Dann ging es in die Workshops, deren Ergebnisse am Ende auch vorgestellt wurden. Zum Schluss wurden noch 14 Zukunftsschulen ausgezeichnet. (Hinweis: Unsere Schule ist Zukunftsschule der dritten Stufe.)

Vanessa Wilkens &Jonas Rauchardt (8b)

 

Aktuelles

Romfahrt 2017

Erstellt am 06.06.2017

 

Nachdem 2015 keine Studienfahrt nach Rom stattfinden konnte, hat sich nun wieder einmal eine Gruppe von 23 Lateinschülerinnen und -schüler der E- und Qualifikationsphase auf den Weg zu einer Studienfahrt in die „Ewige Stadt“ gemacht. In Begleitung von Herrn Jäger und Herrn Bornholdt ging es vom 08.05.2017 bis zum 13.05.2017 mit dem Flugzeug nach Rom. Nachdem der erste Nachmittag vor Ort noch verregnet war, herrschten dann für den Rest der Fahrt für norddeutsche Verhältnisse hochsommerliche Temperaturen. Trotz der Strapazen der glühenden Sonne wurden auf langen Fußmärschen die antiken Sehenswürdigkeiten erkundet. Auch die vier großen Pilgerkirchen und zahlreiche Brunnen und Eisdielen wurden dabei nicht außer Acht gelassen. Neben den Highlights in Rom wie dem Kolosseum, dem Forum und dem Vatikan standen auch die Calixtus-Katakomben, die Via Appia und Ostia Antica außerhalb der Stadt auf dem vollen Programmplan. Durch Vorträge, Rallyes oder ein Quiz von den einzelnen Expertengruppen wurden die Aufenthalte an den Stationen informativ und unterhaltsam gestaltet. Auch bei der Erkundung der Stadt auf eigene Faust haben sich die Schülerinnen und Schüler wie erwartet vorbildlich verhalten; bis auf einen U-Bahnstreik und das übliche Zuspätkommen beim allmorgendlichen Abmarsch gab es keinerlei Probleme. Einziger Wehmutstropfen war das allerorts präsente Militär und die erhöhten Sicherheitskontrollen, die zum Teil langes Warten oder kreative Strategien erforderten.

Trotzdem bleibt diese Fahrt allen in guter Erinnerung und wir drücken die Daumen, dass auch 2019 wieder Lateinerinnen und Lateiner aus Harksheide bei strahlendem Sonnenschein einen Hauch Antike in Rom schnuppern können.

Herzlichen Dank an Herrn Jäger und Herrn Bornholdt für die Organisation der Fahrt und die Betreuung der Schülerinnen und Schüler!

 

Seite 2 von 2