Januar 2016

Aktuelles

Auf Wiedersehen Herr Frische - Herzlich willkommen, Frau Dr. Vorwerck!

Erstellt am 30.01.2016

Nachdem Herr Frische sich in dieser Woche in allen Klassen und durch einen Brief bei allen Eltern verabschiedet hatte, gab es für ihn am Freitag noch eine bewegende Abschiedsfeier. Zusammen mit seiner Frau wurde er um 10.00 Uhr von über 150 Schülerinnen und Schülern mit einem Lied im Festsaal begrüßt. Daran schlossen sich in der Feierstunde zahlreiche Reden und musikalische Darbietungen an, bevor alle Gäste zu Kaffee und Kuchen, den wie schon bei seiner Einführung vor fast 13 Jahren seine Frau gebacken hatte, eingeladen wurden.

Am Montag beginnt die Amtszeit von Frau Dr. Vorwerck, der für ihre neue Aufgabe alles Gute gewünscht werden kann. Sie setzt als erste Frau in diesem Amt die Arbeit ihrer Vorgänger Herrn Kolbe, Herrn Bultmann und Herrn Frische, fort.

Macht's gut!

Erstellt am 30.01.2016

Ein schöneren Abschied hätte ich mir nicht wünschen können. Schon bei den Besuchen in den Klassen war mir deutlich, was ich alles vermissen werde. Gleichzeitig hatte ich das Gefühl, die Schule gut übergeben zu können. Wir haben an unserer Schule ein bemerkenswertes Kollegium, wie man es sich kaum besser wünschen kann, von den Lehrerinnen und Lehrer, über unsere Schulsekretärinnen, den Hausmeister, die Reinigungsfrauen bis hin zu allen an unserer Schule ehrenamtlich Arbeitenden. Unsere Schülerinnen und Schüler haben gelernt und lernen immer weiter, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Und unsere Elternschaft engagiert sich über die Maßen für unsere Schule, im Schulkiosk und in der Mensa, im Schulverein, als Elternvertreter und Helfer in schwierigen Situationen. Das Schulgebäude ist in einem überwiegend guten Zustand, und mit dem modernen Nawi-Trakt und der hervorragenden Ausstattung mit digitalen Tafeln und Computern sind wir anderen Schulen durchaus voraus. Gleichwohl bleibt immer noch viel zu tun. Ich bin sicher, dass meine Nachfolgerin, Frau Dr. Vorwerck, alles daransetzen wird, unsere Schule weiter voranzubringen, immer in dem Bestreben, für unsere Schülerinnen und Schüler eine gute Schule zu sein.

Mit großem Dank und den besten Wünschen für das Gymnasium Harksheide

 

Ihr Gerhard Frische

 

Auch die Homepage geht in andere Hände über

Erstellt am 30.01.2016

Seit eine Gruppe von Schülern unter der Leitung von Jonas Imping (2.v.links) vor fast einem Jahr unsere völlig neu gestaltete Homepage übergab, wird diese Homepage intensiv genutzt. Von der Schulgemeinschaft genauso wie von Menschen, die sich über unsere Schule informieren wollen. Dass unsere Homepage so informativ ist und das Schulleben lebendig spiegelt, liegt vor allem an all denjenigen, die mir Photos und Berichte schickten, die ich dann auf die Homepage stellen konnte.

Seit dem 12.2.2015 wird unsere Hompage durchschnittlich von 300 Besuchern täglich aufgerufen. Seit dem Beginn gab es bis heute 237.987 Seitenaufrufe und 16.387 Downloads. Die Nutzer griffen aus 78 Ländern auf die Homepage zu, darunter manche in den Ferien oder wenn sie ein Auslandsschuljahr verbrachten, und blieben so auch immer ein Stück mit der Schule verbunden.

Ab Montag wird Frau Dr. Vorwerck die Verantwortung für die Homepage haben. Und Jonas Imping wird ihr - wie auch bisher mir - bei technischen Fragen und der Weiterentwicklung der Homepage zur Seite stehen.

Wie ich aus vielen Mails und Gesprächen weiß, besuchen auch viele Ehemalige die Homepage des Gymnasium Harksheide. Zu denen werden ich ab Montag dann auch gehören.

Fs

Aktuelles

Neue Lehrkräfte am Gymnasium Harksheide

Erstellt am 29.01.2016

Mit dem Halbjahreswechsel werden auch fünf neue Lehrerinnen ihre Arbeit an unserer Schule aufnehmen: Frau Fretz (Philosophie, Deutsch), Frau Krischewski (Sport, Französisch), Frau Neumann (WiPo, Französisch), Frau Strelow (Mathematik, Physik) und Frau Fritz (ev. Religion, Deutsch). Herr Renk (Geschichte, Französisch) wird ins Referendariat wechseln, Herr Dr. Tylkowski (Biologie, Physik) in die Ausbildung als Seiteneinsteiger. Herr Gries beendet dagegen seine Tätigkeit an unserer Schule.

Aktuelles

Tolle Atmosphäre beim Harksheide-Cup

Erstellt am 28.01.2016

Traditionell findet am Gymnasium Harksheide immer am Donnerstag vor den Halbjahreszeugnissen ein Hallenfußballturnier für Grundschulen und die 5. und 6. Klassen statt - der sogenannte Harksheide-Cup.Auch in diesem Jahr trafen sich zur 7. Auflage viele fußballbegeisterte Jungen und Mädchen, um im gemeinsamen fairen Wettkampf die Besten zu ermitteln und bei spannenden Spielen auf Torjagd zu gehen.

Bei den Grundschulen nahmen diesmal leider nur vier Mannschaften teil, so dass im Modus - Jeder gegen Jeden - mit einer Hin- und Rückrunde - der Sieger ausgespielt wurde. Dabei war es diesmal so spannend wie lange nicht mehr, da die Teams alle sehr ausgeglichen besetzt waren. Dennoch konnte sich der Seriensieger der letzten Jahre am Ende knapp mit einem besseren Torverhältnis durchsetzen - die GS Heidberg.

Endstand Grundschulen:

1. GS Heidberg     2. GS Harksheide-Nord   3. GS Tangstedt   4. GS Gottfried-Keller-Str.

Bei den Turnierspielen unserer 5. und 6. Klassen gab es auch wieder spielerische Klasse und hohe Einsatzbereitschaft zu sehen. Lautstarke Unterstützung erhielten alle Mannschaften auch durch ihre Klassenkameraden, die als Fans eine tolle Stimmung machten.

Bei den 6.Klassen konnte sich der vermeintliche Favorit, die Klasse 6d - gespickt mit Spielern der Schulmannschaft, knapp bei Punktgleichheit nur mit einem besseren Torverhältnis mit einem Tor gegen die Klasse 6c durchsetzen.

Bei den 5. Klassen gab es auch zwei Teams, die insgesamt ungeschlagen blieben. Jedoch war die Entscheidung für die Klasse 5d mit zwei Siegen und einem Remis gegenüber der Klasse 5b mit einer gewonnenen Partie dann doch eindeutig.

Egal welcher Platz nun am Ende heraussprang, war es für alle Teilnehmer wieder ein stimmungsvolles Erlebnis mit hohem Spaßfaktor in einem sehr fairen sportlichen Wettstreit.

Das diese Veranstaltung auch so gelungen war, lag auch an der tatkräftigen Unterstützung der Q2 – Sportprofilklassen: als Teamleader bzw. Schiedsrichter (Fabian, David) und der Technikcrew (Thieß & Co).

Endstand 5.Klassen:

  1. 5d       2. 5b       3. 5c       4. 5a

Endstand 6.Klassen:

  1. 6d       2. 6c       3. 6a       4. 6b
     

 

Aktuelles

Zwei 1. Plätze bei Mathmeatik-Olympiade

Aktualisiert am 28.01.2016

Heute überreichte Herr Frische die Urkunden vom Kreisentscheid der Mathematik-Olympiade. Dafür hatten sich insgesamt 15 Schülerinnen und Schüler unserer Schule qualifiziert. Mit zwei 1. und zwei 2. Plätzen sowie einem 3.Platz schnitten sie erfreulich ab. Sechs weitere Schüler erhielten eine Anerkennungsurkunde, weil sie eine Platzierung nur knapp verfehlt hatten.

1. Plätze belegten Christoph Hildebrandt (5d) und Tim Wei Schüler (8d)

2. Plätze erreichten Felix Plöger (5c) und Alicia von Appen (9c).

3. wurde Enno Striebeck (6a)

Anerkennungsurkunden erhielten Celine Elsner (5d), Robert Noschka (5b), Melissa Atalay (6a), Fynnian Brosius (7c), Luis Carretero (8d) und Sarah Ritter (9b).

Für den Kreisentscheid hatten sich zudem Bjarne von Appen (5b), Futun Gerisha (6d), Florian Wahl (7b) und Leon Elsner (7a) qualifiziert.

Ihnen allen und Herrn Andersson, der den Wettbewerb auch dieses Jahr an unserer Schule organisierte: Herzlichen Glückwunsch!

Aktuelles

Fußballer der 5. und 6. Klassen gewinnen Zwischenrunde

Erstellt am 27.01.2016

Am Mittwoch, dem 27.01.2016, fand in der Sporthalle des Gymnasiums Kaltenkirchen die Zwischenrunde zur Hallenkreismeisterschaft im Fußball der Klassenstufen 5/6 (Jungen) statt. Hierbei standen sich vier Mannschaften im Spielmodus Jeder gegen Jeden bei einer Spielzeit von 20 Minuten gegenüber.

Nachdem schon unser Team der 7. und 8. Klassen vor einer Woche Hallenkreismeister geworden ist, wollten die Jungen der 5. und 6. Klassen dieses Ziel auch erreichen und sich für die Endrunde zunächst qualifizieren. Dies gelang ihnen auch in beeindruckender Art und Weise, indem unsere Jungs ungeschlagen und wiederum mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den Turniersieg und damit die Qualifikation für die Endrunde am 26.02.2016 schafften. Somit bestehen also berechtigte Hoffnungen auch bei den 5. und 6. Klassen die beste Mannschaft des Kreises Segeberg zu werden. Dies ist schon jetzt ein hervorragendes Ergebnis, denn bei allen Auftritten unserer Teams in diesem Schuljahr belegten die Fußballer auch den 1. Platz!

Folgende Spielergebnisse wurden erreicht: 3:0 gegen Willy-Brandt-Schule; 2:0 gegen das Gymnasium Kaltenkirchen und 2:1 gegen die Dietrich-Bonhoeffer-Schule.

Es spielten: Henning Rohlfs, Phil Moldenhauer (beide 6a); Paul Daschke, Raphael Kaden (beide 6c); Tim Strotheicher (6b); Jarik Teegen, Erik Wohlfeil, Raimo Lehmann (alle 6d); Peer Daschke, Cenk Sönmez, Moritz Sanftleben und Paco Kanowski (alle 5d). Coach: Herr Stetter

 

Aktuelles

Neues aus dem Schulzoo

Erstellt am 23.01.2016

„Hallo“ - wir sind die Neuen und der Schreckenalarm

Stabschreckenalarm – Die Stabschrecken in unserer Laterne haben fleißig Eier gelegt. Mittlerweile sind schon über 50 kleine Stabschrecken geschlüpft. Damit die „Kleinen“ nicht ausbüchsen, haben wir ein kleines, ausbruchsicheres Terrarium zusätzlich organisiert. Es bleibt jetzt abzuwarten, wie viele der kleinen Schrecken die 6 bis 7 Häutungen überleben. Sollte jemand Interesse an Stabschrecken haben, kann er oder sie sich gerne an die Schulzoo-AG wenden.

Neben der erfreulichen Entwicklung bei unseren Stabschrecken gibt es aber auch leider schlechte Nachrichten aus der Schulzoo-AG. Allen Schulzoo-AG-Mitgliedern ist bewusst, dass keiner ewig lebt. Und unsere Meerschweinchen sind alle in einem Alter, in dem man damit rechnen muss, dass eines unserer „Schweinchen“ stirbt. Nun hat es am 15. Januar leider auch Anna getroffen. Sie ist während eines Tierarztbesuches verstorben. Frau Rathje hatte sich bis zum Schluss ganz liebevoll um Anna gekümmert. Dafür möchten wir ihr ein riesengroßes DANKESCHÖN aussprechen. Sie hat es auch gleich in die Hand genommen, Herrn Frische zu informieren und von ihm die Erlaubnis erhalten, für Maggie neue Kammeraden anzuschaffen. Für die schnelle Entscheidung am Wochenende hier auch ein riesengroßer Dank an Herrn Frische. Nach einer, schon fast als aussichtslos erscheinenden, Suche im Internet, haben wir sie dann gefunden – die drei Neuen – Polly, Gretel und Fabio – so dass Maggie, unsere kleine Seniorin, nun nicht mehr allein ist. (Vera Wilkens)

von links nach rechts: Polly, Gretel, Fabio und Maggie

Aktuelles

Besuch aus Japan

Erstellt am 22.01.2016

 

CASIO ist seit vielen Jahren einer der Kooperationspartner unserer Schule. Wir haben dadurch die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung z.B. von elektronischen Wörterbüchern und des Classpad beteiligt zu werden. Jetzt war wieder einmal eine Delegation bei uns zu Gast, die mit großem Interesse unsere Schule besichtigte. Bei dem Besuch ging es auch um unsere Erfahrungen mit einem neuen Gerät, das es ermöglicht, für die verschiedensten Zwecke Etiketten zu drucken, und das auf den unterschiedlichsten Materialien. So können wir damit z.B. Schülerarbeiten, die in der Schule ausgestellt werden, erläutern und mit dem jeweiligen Namen versehen. Und nach der Ausstellung kann alles rückstandsfrei entfernt werden. Dank geht an Frau Gau, die zusammen mit anderen Kollegen das Gerät ausprobiert hatte, und auch die Gäste mit Frau Schmidt durch unsere Schule führte.

 

Aktuelles

Unterricht auf dem Bauernhof

Erstellt am 21.01.2016

Am 15.01.2016 fuhren wir mit dem Bus auf den Biobauernhof Gut Wulksfelde. Eine Mitarbeiterin des Hofes nahm uns in Empfang und hat als erstes die mitgebrachten Fragen beantwortet. Wir wollten wissen, wie groß das Gelände ist. Das Gelände ist 472 Hektar groß, dieses entspricht 1000 Fußballfeldern. Davon sind am meisten Wiesen und Äcker für Getreide und Kartoffeln. Wir haben gehört, dass es den Biobauernhof seit 1989 gibt. Um einen Biobauernhof sein zu können, müssen viele Regeln eingehalten werden. Anschließend erklärte sie uns den Kreislauf eines Biobauernhofes. Der Mist der Tiere ist der Dünger für die Pflanzen, die Pflanzen sind die Nahrung für die Tiere. Tiere und Pflanzen sind auch Nahrung für die Menschen. Anschließend konnten wir in der Bäckerei den Arbeitsplatz der Bäcker besichtigen. Dort wird von sechs bis acht Bäckern Biobrot und Biobrötchen mit selbstgemachtem Mehl gebacken. Die große Mühle und den große Ofen durften wir besichtigen. Dort nahmen wir ein Brot für Herrn Frische mit.

In zwei Gruppen eingeteilt, besichtigten wir dann den Hof. Wir besuchten die 200 Schweine und 2400 Hühner. Schweine sind sehr saubere Tiere, drinnen, wo sie schlafen, halten sie es sehr sauber, deshalb stinkt es draußen stärker als drinnen. Wir haben erfahren, dass die Schweine nach achteinhalb Monaten geschlachtet werden, sie sind Allesfresser und haben einen starken Kiefer. Wir fütterten sie mit Obst und Gemüse. Die Hühner konnten wir im großen Freilauf mit Körnern füttern.

250 Rinder gehören zu dem Hof, diese sind an einem anderen Ort untergestellt. Bei dem Getreideanbau achtet Wulksfelde darauf, den Boden fruchtbar zu halten, indem sie immer wieder etwas anderes anbauen. Eine Reihenfolge mit verschiedenen Getreidearten und Kartoffeln macht dies möglich, denn die Getreidearten brauchen verschiedene Nährstoffe, die Kartoffeln noch mal andere. 

In dem dazugehörigen Hofladen können Bio Produkte u.a. aus eigener Herstellung gekauft werden.

Wir haben viele interessante Eindrücke von einem Bio- Bauernhof bekommen und hatten einen tollen Ausflug.

Ruby Niederberger, Jule Mielke, Jule Hillienhoff (Klasse 5d)

Aktuelles

Eine Klasse geht aufs Eis

Erstellt am 21.01.2016

Lernen am anderen Ort, das kann auch ein gemeinsames Schlittschuhlaufen sein. Und so besuchte die Klasse 7c mit ihren beiden Lehrern Herr Renk und Frau Schmidt die Eissporthalle in Hamburg-Stellingen. Gleich morgens machte sich die Klasse voller Vorfreude auf den Weg nach Hamburg. Glücklicherweise waren wir an diesem Tag die einzige Schulklasse in der Eishalle.

Nachdem alle Schülerinnen und Schüler ihre Schlittschuhe angeschnallt hatten, ging es direkt auf die Eisfläche. Anfängliche Unsicherheiten waren schnell vergessen, und so zogen alle gemeinsam ihre Runden. Die Schüler hatten sichtlich ihren Spaß und verausgabten sich bei kleinen Rennen und probierten sogar Sprünge, Pirouetten und Figuren aus. Ein weiteres Highlight war das Bilden einer langen Schülerkette. Zwischendurch konnten sich alle eine kleine Pause gönnen und sich stärken. Es war ein schöner, bewegungsreicher Tag und ein gelungener Abschluss des ersten Schulhalbjahres. (Frau Schmidt)

 

 

Aktuelles

Eine Reise durch die Klimazonen

Erstellt am 21.01.2016

„Eine lange Fahrt, aber es hat sich gelohnt!“ So fiel das Fazit der E-Phase aus, die in ihren Geographie-Kursen am Donnerstag, dem 14.01.2016, geschlossen das Klimahaus in Bremerhaven besuchte.

Und es war wirklich ein langer Tag: Von 8 Uhr morgens bis 19:30 Uhr abends waren wir unterwegs – ganz im Sinne des Klimaschutzes mit öffentlichen Verkehrsmitteln. 

Das Klimahaus ermöglicht es, in acht Stationen eine Reise entlang des 8. Breitengrades einmal rund um den Globus zu machen und sich dabei nicht nur über fünf verschiedene Klimazonen zu informieren, sondern das Klima auch am eigenen Leib zu spüren, denn Temperatur und Luftfeuchtigkeit an den einzelnen Stationen entsprechen den tatsächlichen Bedingungen vor Ort.

Abschließend konnte im Bereich „Perspektiven“ noch ein Blick in die prognostizierte Zukunft der vorgestellten Räume gewagt werden, wobei der Einfluss des globalen Wandels noch einmal deutlich wurde.

Besonders gut kamen die „extremeren“ Stationen an, sei es die Kälte der Antarktis oder die feuchte Hitze Kameruns.

Nicht umsonst hat das Klimahaus von den Vereinten Nationen die Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ erhalten. Die interessanten Exponate und der gesamte Aufbau der Ausstellung wurden von vielen Schülern gelobt und tragen sicher dazu bei, dass hier tatsächlich im Sinne nachhaltiger Bildung gelernt wurde.

Auch die Lehrer waren zufrieden und am Abend ziemlich erleichtert, dass bei den zahlreichen Zugwechseln keiner der über hundert Schüler verloren gegangen war. (Frau Voženilek)

Seite 1 von 2