November 2015

Aktuelles

Unsere neue Fremdsprachenassistentin

Erstellt am 04.11.2015

Irina Lakoeva kommt aus Nord-Ossetien, im Süden Russlands, am des Rande des Kaukasus gelegen. Sie hat in Wladikawkas, ihrer Heimatstadt, das Studium für Deutsch und Englisch bereits hinter sich gebracht, und das mit 21 Jahren! Frau Lakoeva wird im Fach Russisch unsere beiden Lehrkräfte, Herrn Wilms und Frau Benenson, tatkräftig unterstützen. Uds sie wird natürlich viel für die Vermittlung der russischen und im besonderen der ossetischen Kultur tun, über die uns sicherlich kaum etwas bekannt ist. Sprache und Kultur durch Fremdsprachen-Assistenten authentisch vermittelt zu bekommen, das stellt für die Schule und den Unterricht jedes Mal eine große Bereicherung dar. Herzlich willkommen, Frau Lakoeva!

Aktuelles

Schulinfo erschienen

Erstellt am 03.11.2015

Dieses Mal hat es etwas länger gebraucht. Nun ist es so weit: Das neue SCHULINFO ist fertig und wird in dieser Woche in den Klassen verteilt werden.

Hier kann es jetzt schon heruntergeladen werden: SCHULINFO November 2015 .

Aktuelles

Schulentwicklungstag

Erstellt am 02.11.2015

   

Zweimal im Jahr hat das Kollegium die Möglichkeit, um einen Tag lang gemeinsam an Themen der Schulentwicklung zu arbeiten. Vorrangig geht es dabei den Unterricht. Am 2. November arbeitete die Fachschaft Deutsch z.B. am Thema "Materialgestütztes Schreiben". Parallel dazu erarbeitete eine Arbeitsgruppe Materialien zum selbstorganisierten Lernen (SOL). Von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr hatte dann noch die Fachschaft Französisch eine Fortbildung zum Thema "Médiation" organisiert. In den modernen Fremdsprachen wird das auch als "Sprachmittlung" bezeichnet. "Sprachmittlung ist die adressaten-, sinn- und situationsgerechte Übermittlung von mündlichen oder schriftlichen Informationen von einer Sprache in eine andere. Im Vergleich zur Übersetzung ist Sprachmittlung freier: Man muss sich nicht an die Satzstrukturen, den Ton oder die im Original verwendeten stilistischen Mittel halten, es sei denn, die vorgegebene Kommunikationssituation erfordert dies." (KMK) An dieser Fortbildung nahmen auch eine Reihe von Kolleginnen und Kollegen anderer Norderstedter Schulen teil. Referentin war Nina Engelhardt vom IQSH.

Am Ende des Schulentwicklungstages waren viele Gruppen sehr zufrieden, mit dem was sie an diesem Tag geschafft hatten. Manches davon wird schon bald im Unterricht Anwendung finden. Dank geht an alle Fachvorsitzenden, die an der Vorbereitung beteiligt waren, und an Frau Sievers, der für die Fortbildung zuständigen Koordinatorin. Der nächste Schulentwicklungstag wird der 1. Februar 2016 sein.

Seite 3 von 3