Mai 2015

Aktuelles

Sonderpreis für Rieke-Marie beim Bundeswettbewerb

Aktualisiert am 01.06.2015

Zum zweiten Mal nach Marcel Gumz (En2) war mit Rieke-Marie Hackbarth (9b) erneut eine Schülerin unserer Schule Teilnehmerin am Bundesfinale „Jugend forscht“. Als eine der jüngsten Teilnehmerinnen erhielt sie in Ludwigshafen den Sonderpreis für Naturwissenschaft und Technik der Wilhelm und Else Hereus Stiftung in Höhe von € 500,-. Zusätzlich erhielt sie eine Einladung zur Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte (GDNÄ), einschließlich eines Reisestipendiums. 

     

Rieke-Marie, die in Schleswig-Holstein noch im Wettbewerb „Schüler experimentieren“ angetreten war, wurde schon beim Landesfinale in den Wettbewerb „Jugend forscht“ hochgestuft. Des Landessieg errang sie mit ihrer Entwicklung eines sich selbst desinfizierenden Stethoskops. Wegen der verblüffenden Lösung konnte Rieke-Marie ihre Erfindung sogar zum Patent anmelden. Herzlichen Glückwunsch! Der geht aber auch an Frau Meier, die den Wahlpflichtkurs „Forschen und Erfinden“ leitet und Rieke-Marie mit nach Ludwigshafen begleitete.

Ein ausführlicher Bericht folgt. 

Aktuelles

Ohne Gegentreffer Kreismeister!

Erstellt am 29.05.2015

 

 

Am Freitag, dem 29.05.2015, fand auf unserem Sportplatz die Endrunde zur Kreismeisterschaft im Fußball der WK IV (Jahrgang 2003-2005) im Rahmen des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" statt.

Dabei standen sich die vier Siegermannschaften der Vorrunde im Spielmodus Jeder gegen Jeden bei einer Spielzeit von 20 Minuten auf dem Kleinfeld gegenüber. Unsere Mannschaft konnte dabei an die hervorragenden Leistungen des Vorrundenturniers anschließen und gewann ungefährdet auch die Endrunde der Kreismeisterschaft, ungeschlagen (9:0 Punkte) und ohne Gegentor (13:0 Tore!). 

Damit konnte sich nach einigen Jahren wieder einmal eine Fußballmannschaft unserer Schule für den Bezirksentscheid qualifizieren, was einen tollen Erfolg darstellt. Bei dem gezeigten sehr guten Kombinationsspiel unserer Jungs sollten die Chancen in dieser Runde auch recht gut sein, so dass vielleicht sogar das Erreichen des Landesfinales möglich wäre.  

Folgende Spielergebnisse wurden erreicht: 4:0 gegen das Gymnasium Kaltenkirchen; 6:0 gegen die GemS Boostedt; 3:0 gegen die GemS Auenland.

Es spielten: Luis Blaha, Finn Herzog, Henri Grünitz (alle 6b), Julien Preuß (6c), Nick Denkewitz, Tom Kankowski, Daniel Ridder (alle 6d), Phil Moldenhauer, Henning Rohlfs (beide 5a), Raimo Lehmann, Ole Wohlfeil und Jarik Teegen (alle 5d) . (Herr Stetter)

Aktuelles

Lehrkräfte der Grundschulen zu Besuch

Erstellt am 26.05.2015

Einmal im Jahr laden wir die Lehrerinnen und Lehrer der umliegenden Grundschulen zu einem Besuch in unsere Schule ein. Am letzten Donnerstag war es wieder so weit, und ein Lehrer sowie sieben Lehrerinnen von den Grundschulen Tangstedt, Heidberg, Harksheide-Nord, Harkshörn und Immenhorst folgten unserer Einladung.

Auf dem Programm stand zunächst der Besuch des Unterrichts - Deutsch in der 5a und der 5c sowie Englisch in der 5b und der 5d. So konnten die Kollegen ihre ehemaligen Schülerinnen und Schüler wiedersehen und erfahren, wie es ihnen bei uns geht und wie sie sich weiterentwickelt haben.

Im Anschluss daran tauschten sich die Klassenlehrer der fünften Klassen mit den Kollegen der Grundschulen bei Kaffee, Tee und Keksen über die verschiedensten Dinge rund um den Übergang von der Grundschule zum Gymnasium aus. So waren die Grundschullehrer z.B. besonders positiv davon überrascht, wie viel ihre ehemaligen Schülerinnen und Schüler im Laufe dieses Schuljahres bereits im Englischunterricht gelernt haben. Auffällig war in diesem Jahr zudem, dass sich nicht nur die Fünftklässler über den Besuch aus den Grundschulen gefreut haben - die Freude zeigte sich in diesem Jahr in besonders vielen Fällen bis hinauf in die Oberstufe, so dass nicht alle Kollegen der Grundschulen so pünktlich nach Hause kamen, wie sie es ursprünglich geplant hatten. (Herr Böhm)

Aktuelles

Am Ende leider nur Platz 3

Erstellt am 22.05.2015

Am Freitag, dem 22.05.2015, fand in Nahe die Endrunde der Kreismeisterschaft im Fußball der WK III (Jahrgänge 2001-2003) im Rahmen des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ statt. Dabei standen sich vier Mannschaften im Spielmodus Jeder gegen Jeden gegenüber. Unsere Mannschaft konnte am Ende den 3. Platz belegen. Nach zwei Unentschieden gegen das  Jürgen-Fuhlendorf-Gymnasium  aus Bad Bramstedt (1:1) und der Gemeinschaftsschule Nahe (1:1), war im letzten Spiel theoretisch noch alles möglich. Gegen die Dahlmannschule aus Bad Segeberg kamen wir gut ins Spiel. Letztlich neutralisierten sich aber beide Mannschaften, so dass alles auf ein 0:0 deutete. Bis …ja, bis zur letzten Minute, ja Sekunde. Mit der letzten Aktion des Spiels konnte ein Flachschuss doch noch sein Ziel finden und bescherte den Segebergern nicht nur den Sieg gegen uns, sondern auch den Turniersieg. Am Ende hilft es nicht, darüber zu trauern, dass drei Leistungsträger und Trainer Stetter aufgrund von Klassenfahrten der Mannschaft fehlten, denn Torchancen gab es genug!

 

Es spielten: Peter Rohlfs (7d), Justin Jäger (7c), Tommy von Elm (8d), Leon Bartsch (7c), Moritz Möller (8d), Tim Schüler (7d), Lukas Ladewig (7c), Nikolai Scherping (7a), Tim Steiner (7c), Colin Ewald (8d), Luca Filler (7c), Alex Strodt (7c), Coach: Herr Haß

 

Aktuelles

Schulverein stattet Klassenräume mit Gardinen aus

Erstellt am 21.05.2015

Seit mehreren Jahren stattet der Verein der Freunde des Gymnasium Harksheide, unser Schulverein, Klassenräume mit Gardinen aus. Das ermöglicht nicht nur einen besseren Sonnenschutz, sondern macht die Räume auch wohnlicher. Jetzt erhielten wieder drei Klassen Gardinen: die 9a, die Q1gewi1 und die Q1gewi2. Damit sind fast alle Klassenräume mit Gardinen versehen. Danke! Unsere Gardinen bestehen aus einem besonders widerstandsfähigem und schmutzabweisenden Stoff, sie sind zudem nur schwer entflammbar. Das macht sich dann auch im Preis bemerkbar. Gardinen für einen Klassenraum kosten rund 1.200 €.

Mehr über unseren Schulverein erfahren Sie hier: Verein der Freunde des Gymnasium Harksheide .

 

Qualitätssicherung

Ergebnisse der Vergleichsarbeiten VERA 8

Erstellt am 21.05.2015

Jedes Jahr werden in Schleswig-Holstein in den 8. Klassen Vergleichsarbeiten in Mathematik, Deutsch, Englisch und Französisch geschrieben. Auch dieses Jahr fallen die Ergebnisse für unsere Schule insgesamt erfreulich aus. Allerdings gibt es in einzelnen Klassen teilweise auch größere Leistungsunterschiede. Auch unsere Schülerschaft ist schon lange nicht mehr homogen. Die schwächeren Schüler genauso wie die leistungsstarken gleichermaßen zu fördern und zu fordern, ist immer wieder eine Herausforderung. Die Ergebnisse werden jetzt in den Fachschaften weiter analysiert.

Hier können die Ergebnisse der 8. Klassen heruntergeladen werden:

VERA 8 Deutsch 2015

VERA 8 Englisch 2015

VERA 8 Französisch 2015

VERA 8 Mathematik 2015

Aktuelles

Ergebnisse der Vergleichsarbeiten VERA 8

Erstellt am 21.05.2015

Jedes Jahr werden in Schleswig-Holstein in den 8. Klassen Vergleichsarbeiten in Mathematik, Deutsch, Englisch und Französisch geschrieben. Auch dieses Jahr fallen die Ergebnisse für unsere Schule insgesamt positiv aus. Allerdings gibt es innerhalb einzelner Klassen teilweise größere Leistungsunterschiede. Auch unsere Schülerschaft ist schon lange nicht mehr homogen. Die schwächeren Schüler genauso wie die leistungsstarken zu fördern und zu fordern, ist immer wieder eine Herausforderung. Die Ergebnisse werden jetzt in den Fachschaften weiter analysiert.

Hier können die Ergebnisse der 8. Klassen heruntergeladen werden:

VERA 8 Deutsch 2015

VERA 8 Englisch 2015

VERA 8 Französisch 2015

VERA 8 Mathematik 2015

Aktuelles

WPU Klasse 8 - Alle Wünsche erfüllt -

Erstellt am 19.05.2015

Seit es den Wahlpflichtunterricht für die Klassen 8 und 9 gibt, bemühen wir uns, dass möglichst jeder und jede den Kurs bekommt, den man sich gewünscht hat. Das schaffen wir auch dieses Jahr. Folgende Kurse werden eingerichtet:

Kunst+, Theater

NIT Biologie/Chemie, NIT Physik/Informatik, Forschen und Erfinden

Sport+

Russisch

Kein Kurs hat mehr als 23 Teilnehmer. Das ist gerade in den Naturwissenschaften wichtig, um gut experimentieren zu können. Die Kursgrößen variieren allerdings stark. Uns ist es wichtig, dass man sich in bestimmten Fächern erprobt, um dann später die richtige Wahl des Profils treffen zu können. Und das führt dazu, auch kleine Kurse einzurichten. 

Dass alles so gut geklappt hat, liegt zum einen an Frau Jahncke, die sich wieder dafür einsetzte, möglichst alle (Erst)Wünsche zu erfüllen, und zum anderen an der Bereitschaft einzelner Schüler, eine Umwahl vorzunehmen. So musste nicht gelost werden.

Kiosk

Unser Schulkiosk

Erstellt am 18.05.2015

Der Schulkiosk wird wie die Mensa von unserem Schulverein betrieben. Im Kiosk arbeiten über 50 Ehrenamtliche, überwiegend Mütter. Mehr über den Schulkiosk erfahren Sie im Untermenü. Leiterin des Schulkiosks ist Frau Speidel.

Aktuelles

Es ist Klassenreisezeit!

Erstellt am 18.05.2015

In dieser und in der kommenden Woche werden allein neun Klassen nicht in der Schule sein. Sie reisen! Klassenreisen verfolgen unterschiedliche Ziele. Manchmal steht das gemeinsame Tun im Vordergrund, manchmal die gemeinsame Erkundung bisher unbekannter Ziele. Die 8a, die 9a und die 9c segeln auf dem Ijselmeer mit traditionellen Plattbodenschiffen. Die 8b übt sich im Teambuilding mit den Schattenspringern in Dahmen an der Elbe. Unsere Sportler der Q1sp2 haben sich nach Pelzerhaken begeben, um sich in neuen Sportarten zu erproben. Die 9d paddelt an der Müritz, und die Q1gewi1 besucht das Europäische Parlament in Brüssel und den Internationalen Gerichtshof für Menschenrechte in Den Haag.

In der nächsten Woche reist die Q1s nach Dublin und bereitet sich dabei auch auf einen Themenkorridor des Abiturs 2016 ("Ireland – A Country Between Tradition and Modernity") vor. In der Dänischen Südsee segelt dann die 8c. Gleichzeitig findet der Frankreichaustausch mit dem Besuch in Mesnil-Esnard statt.

Bei so vielen Unternehmungen und jeweils zwei Lehrkräften, die die Klassen begleiten, wird das bei vielen Klassen Auswirkungen auf den Stundenplan haben. Wir bitten schon jetzt um Verständnis, wenn in diesen zwei Wochen der Stundenplan manchmal anders als gewohnt aussieht. Wo es möglich war, haben die Kolleginnen und Kollegen Arbeitsaufträge hinterlassen, die i.d.R. mit den Vertretungslehrkräfte bearbeitet werden. Wo immer es geht, findet Fachunterricht statt, manchmal aber gibt es dann z.B. Mathematik statt Englisch . Leider fällt die Reisezeit auch mit den Korrekturen des schriftlichen Abiturs zusammen, wodurch eine Reihe von Kolleginnen und Kollegen zusätzlich belastet sind. Frau Nettlau und Frau Gasow-Weiland werden ihr bestes tun, um möglichst kontinuierlichen Unterricht zu ermöglichen.

Seite 1 von 3