Februar 2015

Aktuelles

Regionalwettbewerb "Jugend forscht"

Erstellt am 21.02.2015

Die Aufregung bei allen Beteiligten war groß, als es am Ende eines langen Tages die Bekanntgabe der Sieger gab. Die Konkurrenz war groß. Insgesamt wurden 55 Projekte den Juroren vorgeführt. Dabei mussten nicht nur kritische Nachfragen beantwortet, sondern auch das Forschungsprojekt selbst überzeugen vorgestellt werden. Und das habe unsere prima hinbekommen. Mit drei 1. Plätzen, die dann auch die Teilnahme am Landeswettbewerb bedeuteten, wurden unsere Schüler mit acht weiteren Platzierungen und Preisen ausgezeichnet. Für eine Teilnehmerin, Rieke Hackbarth, hat der Wettbewerb noch etwas Besonderes gebracht: Mit Hilfe von Jugend forscht hat sie ihre Erfindung jetzt zum Patent anmelden können. "Jubiläum" feierte Katharina Twesten, die bereits zum siebten Mal am Wettbewerb teilnahm!

       
       
       
       

 

 

Aktuelles

Schöner Erfolg bei "Jugend forscht"

Erstellt am 21.02.2015

Mit 24 Schülerinnen und Schülern und 13 Projekten waren Frau Dr. Evers und Frau Meier zum Regionalwettbewerb "Jugend forscht - Schüler experimentieren" gefahren. Und zurück kamen sie mit elf Preisen. Herzlichen Glückwunsch! Besonders freuen wird sich auch Herr Ploß, der zum dritten Mal seinen Schützlingen Henrik und  André Wisotzki beratend zur Seite stand.

 

Wettbewerb Schüler experimentieren

 

Arbeitswelt:

1. Platz Henrik (7d) und Andrè Wisotzki (8d) "Das Urinkraftwerk" (Forscher AG)

 

Biologie:

3. Platz Pauline Stahnke (8b), Sarah Ritter (8b), Rieke Steinkraus (8b) "Gedächtnisleistung von Meerschweinchen" (Wahlpflicht Forschen und Erfinden 8)

 

Chemie:

1. Platz Robin Oldenburg (5c), Maxim Ditz (5a) "Untersuchung zur Kristallzucht und Auflösung in Wasserglas" (Forscher AG)

 

Physik:

2. Platz Florian Krause (8d), Benedict Oldenburg (8b) "Die Fallgeschwindigkeit von Wassertropfen"  (Wahlpflicht Forschen und Erfinden 8)

3. Platz Gerrit Gülle (7b) "Wärmegewinnung durch Latentwärmespeicher" (Forscher AG)

 

Technik:

3. Platz Tim Bastian Erhardt (8b), Semik Koyuncu (8b) " Der Maulwurfsbohrer"  (Wahlpflicht Forschen und Erfinden 8)

 

Jugend forscht

 

Arbeitswelt:

1. Platz (hochgestuft von Schüex) Rieke-Marie Hackbarth ( 9b) "Automatisch sich selbst desinfizirendes Stethoskop zur Vorbeugung der Übertragung Von Pathogenen"  (Wahlpflicht Forschen und Erfinden 9)

 

Chemie:

2. Platz Katharina Twesten (En1) (es gab nur 2 zweite Plätze) "Abbau von Farbstoff in Salzwasser" (Forscher AG)

 

 

Sonderpreise

 

1. Sonderpreis Zerstörungsfreie Materialprüfung:

Florian Krause (8d), Benedict Oldenburg (8b) "Die Fallgeschwindigkeit von Wassertropfen" (Wahlpflicht Forschen und Erfinden 8)

 

1. Sonderpreis Nachwachsende Rohstoffe

Henrik (7d) und André Wisotzki (8d) "Das Urinkraftwerk" (Forscher AG)

 

 

Unsere weiteren Teilnehmer:

 

Enrik Bock (9c) und Pascal Vetter (9c) "Untersuchung von Rasensorten und deren optimale Wachstumsbedingungen" (Wahlpflicht Forschen und Erfinden 9)

 

Marlon Fiol (9a) und Tony Terwiel (9a) "Verbesserung der Aerodynamik beim Fahrrad" (Wahlpflicht Forschen und Erfinden 9)

 

Florian Wahl (6c) und Leon Sena Martins (6c) "Fahrradlenkerheizung" (Forscher AG)

 

Florian Jung (9c)  "Luftentfeuchtung mit natürlichen Materialien" (Wahlpflicht Forschen und Erfinden 9)

 

Finn Humann (6a) "Enthalten Papierservietten giftige Substanzen?" (Forscher AG)

 

 

Aktuelles

Infoabend für neue 5. KLassen

Erstellt am 20.02.2015

Infoabend 15 3

Rund 200 Eltern waren in den Festsaal gekommen, um sich über das Gymnasium Harksheide zu informieren. Zu Beginn stellte Herr Frische die Schule vor. Daran schloss sich ein Vortrag von Herrn Böhm, dem Orientierungsstufenleiter, an. Er schilderte, wie der Beginn der 5. Klasse gestaltet ist, erzählte von den Ende September folgenden Kennenlernfahrten nach Büsum und gab einen Ausblick über den weiteren Verlauf der Orientierungsstufe.

Infoabend 15 3 Infoabend 15 2

Besonderes Interesse fanden die Vorstellung der zukünftigen Klassenlehrer, drei Frauen und einem Mann: Frau Holdorf, Frau Jensen, Frau Sand und Herrn Andersson. Dennis Rohlfing begrüßte die Eltern als Schulsprecher und Frau Kirschte als Vorsitzende unseres Schulelternbeirats. Daran schlossen sich die Fragen der Eltern an, zu deren Beantwortung weitere Lehrer, Eltern und Schüler beitrugen, so dass man sich ein gutes Bild davon machen konnte, wie an unserer Schule gearbeitet und vor allem zusammengearbeitet wird.

Der Abend schloss im Foyer des Festsaals, wo sich zahlreiche Gesprächsgruppen bildeten. Die Eltern freuen sich jetzt auf den Schulbesuchstag. Noch gespannter werden allerdings die Viertklässler sein. Wir haben alles vorbereitet, damit Kinder wie Eltern sich ein umfassendes Bild von unserer Schule machen können.

Aktuelles

Neues SCHULINFO erschienen

Erstellt am 19.02.2015

Das neue SCHULINFO ist erschienen und kann hier heruntergeladen werden: Schulinfo_Februar_2015

Aktuelles

Hilfe für das Schulsekretariat

Erstellt am 19.02.2015

"Gymnasium Harksheide, mein Name ist Wrage," so meldete sich heute zum ersten Mal unsere neue Vertretungskraft im Schulsekretariat am Telefon. Frau Wrage hilft diese und noch nächste Woche während der Anmeldungen für die 5. Klassen im Schulsekretariat aus. Sie kennt unsere Schule gut, da ihre Tochter bis vor drei Jahren das Gymnasium Harksheide besuchte. Wir sind Frau Wrage und Herrn Hesse, dem Schulleiter der ehemaligen Horst-Embacher-Gemeinschaftsschule dankbar, dass sie in dieser Zeit Frau Labs unterstützt. Da Frau Wrage in ihrer Schule die einzige Schulsekretärin ist, muss die Schule in dieser Zeit ohne Sekretärin auskommen. Jeder weiß, was das bedeutet. Die frühere Horst-Embacher Gesamtschule hat in dieser Zeit aber keine Aufnahmen für die 5. Klassen, da die Schule mit der Gemeinschaftsschule Ossenmoorpark fusioniert hat.

Allein war die Arbeit bei uns für Frau Labs kaum noch zu schaffen, und  während der Anmeldungen wäre es erst recht nicht möglich gewesen. In den letzten Tagen hatte dankenswerter Weise schon eine Mutter, Frau Liphardt-Schwiers, morgens bei Schulanfang geholfen. Sie wird auch in der übernächsten Woche wiederkommen. Man sieht: In der Not wächst das Rettende auch. Frau Seybold wünschen wir alle gute Besserung.

Konzepte - G8

Methodenlernen

Erstellt am 19.02.2015

Neben der Vermittlung von Wissen und Fertigkeiten spiel auch das Erlernen von Methoden eine wichtige Roll. Methoden lernt man aber nicht als Selbstzweck, sondern immer in konkreten Zusammenhängen. Aus unserer Erfahrungen heraus haben wir ein Konzept zum Methodenlernen entwickelt. Es wird in den Klassen 5-9 umgesetzt.

Hier kann das Methodenkonzept heruntergeladen werden: Konzept zum Methodenlernen .

Kioskteam

Das Team vom Schulkiosk

Aktualisiert am 30.03.2017

 

Unsere fleißigen Helferinnen und Helfer im Kiosk. Das Foto entstand bei unserem alljährlichen Essen im März 2017, zu dem der Schulverein als Dankeschön alle ehrenamtlich tätigen Mütter, Väter und Großeltern im Kiosk einlädt.

Unser Schulkiosk ist wie die Mensa eine Einrichtung des Schulvereins. Geleitet wird er von Frau Speidel. Mit ihr arbeiten hier rund 40 Mütter - und alle ehrenamtlich. In der Regel kommt jede Mutter alle 14 Tage zu ihrem "Dienst". Die Einzelnen Tagesteams haben sich über die Jahre gebildet. Aber immer mal wieder scheidet jemand aus, und eine neue Mutter kommt hinzu. Wer Interesse und Lust hat, im Schulkiosk mitzuarbeiten, ist herzlich willkommen.

Anfragen und Anregungen können Sie an schulkiosk@gymnasium-harksheide.de senden.

Konzepte - Vertretungskonzept

Wie am Gymnasium Harsheide Unterricht vertreten wird

Aktualisiert am 08.06.2015

Unterrichtsausfall ist manchmal nicht zu vermeiden, insbesondere, wenn Lehrkräfte erkranken. Aber manchmal fehlen auch Lehrerinnen und Lehrer, weil sie andere Klassen auf Schulausflügen oder Klassenreisen begleiten. Auch die Teilnahme an Dienstversammlungen und Fortbildungen kann dazu führen, dass Unterricht vertreten werden muss. Dafür haben wir an unserer Schule ein Vertretungskonzept erarbeitet.

Hier kann das Vertretungskonzept heruntergeladen werden: Vertretungskonzept.

Der Unterrichtsausfall, der trotz Vertretungskonzept nicht vermieden werden konnte, betrug im 1. Halbjahr des Schuljahres 2014/15 in den Klassen 5-9 0,88% und in der Oberstufe 1,47%.

Konzepte

Wie am Gymnasium Harksheide Unterricht vertreten wird

Erstellt am 19.02.2015

Unterrichtsausfall ist manchmal nicht zu vermeiden, insbesondere, wenn Lehrkräfte erkranken. Aber manchmal fehlen auch Lehrerinnen und Lehrer, weil sie andere Klassen auf Schulausflügen oder Klassenreisen begleiten. Auch die Teilnahme an Dienstversammlungen und Fortbildungen kann dazu führen, dass Unterricht vertreten werden muss. Dafür haben wir an unserer Schule ein Vertretungskonzept erarbeitet.

Hier kann das Vertretungskonzept heruntergeladen werden: Vertretungskonzept für das Gymnasium Harksheide .

Der Unterrichtsausfall, der trotz Vertretungskonzept nicht vermieden werden konnte, betrug im 1. Halbjahr des Schuljahres 2014/15 in den Klassen 5-9 0,88% und in der Oberstufe 1,47%.

Qualitätssicherung

Ergebnisse der neuesten LISA-Studie

Erstellt am 19.02.2015

2013 wurde im Rahmen einer langjährigen Studie das sechste und letzten Mal ein Jahrgang getestet, der damals kurz vor dem Abitur stand. Die Ergebnisse der Vorjahre haben für unsere Schule wichtige Hinweise zur weiteren Schulentwicklung geliefert. So ist es auch bei dieser Studie. In ihr wurden u.a. die Kompetenzbereiche Mathematik, Naturwissenschaften, Gesellschaftswissenschaften und Englisch im Zusammenhang mit den jeweiligen Profilen, die die sChüler gewählt hatten, getestet.

Die Ergebnisse für das Gymnasium Harksheide können hier heruntergeladen werden: LISA 6 (2013)

Seite 2 von 5