Februar 2015

Ehemalige Schüler

Abiturjahrgang 1994

Erstellt am 28.02.2015

 

 

20 Jahre nach dem bestandenen Abitur trafen sich Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 194 im Gymnasium Harksheide.

Ehemalige Schüler

Abiturjahrgang 1988

Erstellt am 28.02.2015

   

2014 traf sich der Abiturjahrgang 1988 in der Schule. Auf alle wartete dort eine Überraschung: die Abiturarbeiten von damals!

 

Ehemalige Schüler

Abiturjahrgang 1986

Erstellt am 28.02.2015

   
Treffen zum 25. Abiturjubiläum Abiturjahrgang 1986

 

Ehemalige Schüler

Abiturjahrgang 1985

Erstellt am 28.02.2015

 

Zum 25jährigen Abiturjubiläum trafen sich 2011 Ehemalige mit einigen ihrer Lehrer. Dabei besichtigten sie auch ihre alte Schule.

Ehemalige Schüler

Abiturahrgang 1984

Erstellt am 28.02.2015

2014 trafen sich ehemalige Abiturienten anlässlich ihres 30-jährigen Abiturjubiläums, mit dabei auch Lehrer von damals.

Aktuelles

Frei nach "Schneewittchen"

Aktualisiert am 26.02.2015

Aufführung:

Donnerstag, 26.2. 19.30 Uhr Festsaal

Da ist den Schülern des Theaterkurs der 9. Klassen ein Wurf gelungen. "Snow White - Today" heißt ihr selbst geschriebenes Stück. Heute wurde es für die 7. Klassen und einige DSp-Kurse voraufgeführt. Ansehen kann man sich das Stück am Donnerstag, dem 26.2., um 19.30 Uhr im Festsaal.

Die Geschichte von Schneewittchen bildet das Gerüst, aber gespeilt wird es ganz und gar nicht wie ein Märchen, sondern mit viel Schwung, phantasievollen Bühnenabläufen und vor allem Schauspielern, die sich was trauen und schon eine ganze Menge können. Da kann es nur einen Tipp geben: Unbedingt anschauen!

Aktuelles

Zu Besuch bei der NDR Bigband

Erstellt am 24.02.2015

   

Am Freitag, den 20.02.2015 haben die Klassen 5d und 6d einen Ausflug zur NDR Big Band gemacht. Erst sind wir zu Fuß bis zur U-Bahn in Norderstedt gelaufen und von dort bis Klosterstern gefahren. Dann mussten wir noch zehn Minuten laufen, um im Studio der Big Band anzukommen. Als wir in den Saal kamen, verteilte Frau Gau Watte-Ohrstöpsel, die alle komisch fanden. Dann fing es an. Es ging um ein Zeitmärchen, in dem zwei Kinder, Maximilian und Charlotte, in die Vergangenheit reisen und Zeitgeister besiegen müssen! Sie sollen die Zeit vor Zeitfehlern beschützen. Ein Mann las das Märchen vor und die NDR Bigband spielte passende Musik dazu. Wenn es aufregend war, kam schnelle und laute Musik. Es war ein schöner Ausflug (Pelle und Linnéa 5d)

Inhalt: Max geht in die 6. Klasse und interessiert sich nicht für Fußball, sondern für Geschichte. Und für Charlotte, doch das darf keiner wissen. Aber als sie am Tag vor den Weihnachtsferien beim Alster-Vergnügen durch die Eisdecke bricht, springt Max ihr mutig hinterher - und erlebt eine große Überraschung: Denn unter der Alster verborgen liegt der Eingang zur Zeitbibliothek, in der die Gedanken der Hamburger aus den vergangenen 1183 Jahren archiviert sind. Aber das gesammelte Wissen ist bedroht, denn die Zeitgeister manipulieren die Aufzeichnungen. Nur gut, dass Max sich auskennt und die Fälschungen erkennt. Gemeinsam mit Charlotte reist er durch die Zeit und beginnt, die Zeitbibliothek zu retten. (http://www.ndr.de/orchester_chor/bigband/Ein-Hamburger-Zeitmaerchen-fuer-Familien,zeitmaerchen111.html)

Mensa - Speiseplan

Link zu den aktuellen Speiseplänen der Mensa

Aktualisiert am 20.12.2016

Hier ist der Link, um auf unsere Essens-Bestellseite im Internet, auf der auch die Speisepläne eingesehen werden können, zu kommen:

https://iss.pairsolutions.de/

 

 

Ab dem Schuljahr 2016/2017 beliefert der „Partyservice Lemke“ aus Norderstedt unsere Mensa. Herr Lemke kocht mit einer modernen Zubereitungstechnik, die die Qualität des Essens sicherstellt. Zukünftig heißt es auch bei uns: frisch, knackig, lecker!

Informationen zum „Partyservice Lemke“ finden sie hier: :  http://www.lemke-partyservice.de/startseite/

 

Aktuelles

Schulbesuchstag 2015

Erstellt am 22.02.2015

In den letzten Tagen konnten sich die Eltern der Viertklässler und deren Kinder ein umfassendes Bild von unserer Schule machen. Möglich wurde das durch die vielen engagierten Schülerinnen und Schüler, sei es als Lotsen, Mitwirkende bei Präsentationen oder als Helfer und Experten. Auch die Eltern des SEB, des Schulvereins, aus der Mensa und dem Schulkiosk und nicht zuletzt das Kollegium trugen viel zum Gelingen beider Veranstaltungen bei. Allein zwei Drittel der Lehrerinnen und Lehrer stand in diesen beiden Tagen den Eltern und deren Kinder für Fragen zur Verfügung.

Dank geht an alle Beteiligten, aber ganz besonders an Herrn Böhm, der als Leiter der Orientierungsstufe zum ersten Mal für die Organisation und Durchführung verantwortlich war.

Aktuelles

Drei 3. Plätze bei Mathematik-Olympiade

Erstellt am 22.02.2015

Zum ersten Mal ging das Landesfinale der Mathematik-Olympiade über zwei Tage. Alicia von Appen (Klasse 8c), Sarah Ritter (Klasse 8b), Tim-Wei Schüler (Klasse 7d) und Enno Striebeck (Klasse 5a) hatten sich über zwei Vorrunden für die Landeswettbewerbe am 20./21.02.2015 in Flensburg qualifiziert und mussten nun in zwei vierstündigen Arbeitsphasen ihr mathematisches Wissen erneut beweisen. Sarah, Tim-Wei und Enno, erreichten jeweils hervorragende dritte Plätze in den entsprechenden Klassenstufen. Alicia verpasste  das Siegertreppchen nur knapp. Allen Vieren und Herr Andersson: herzlichen Glückwunsch!

Die Veranstaltung war in diesem Jahr gut organisiert. Nachdem die Wettbewerbe abgeschlossen waren, konnten die Teilnehmer an einem vielfältigen Rahmenprogramm teilnehmen. Eine Mathe-Polizei befragte in der Innenstadt ahnungslose Passanten nach einer Verschärfung des Kommutativ-Gesetzes, eine andere Gruppe nahm die Herausforderung eines Stadtrundgangs bei Schneeregen an, weitere Gruppen versuchten sich bei Bowling und Bastelaktivitäten.

Die Delegation des Kreises Bad Segeberg, zu der auch die Schüler unseres Gymnasiums gehören, konnte in diesem Jahr deutlich mehr Platzierungen auf dem Sieger-Podest verzeichnen. Nach der Siegerehrung waren sich alle einig, dass sich der Besuch der Veranstaltung gelohnt hatte. Gegen 20.00 Uhr waren alle Schüler nach der zweitägigen Veranstaltung in Norderstedt zurück. Dank geht an Herrn Andersson für die fürsorgliche Betreuung unseres Teams.

Seite 1 von 5