Oktober 2014

Aktuelles

Schulverein: Verabschiedung von Frau Tiemann und Wahl eines neuen 1. Vorsitzenden

Erstellt am 30.10.2014

Acht Jahre war Frau Tiemann die 1. Vorsitzende des Verein der Freunde des Gymnasium Harksheide, unseres Schulvereins. Am 29.10. eröffnete sie zum letzten Mal eine Jahresmitgliederversammlung. Und erneut konnte sie den erschienenen Mitgliedern Erfreuliches berichten: Die Mitgliederzahl ist auf 605 erneut gestiegen. Inzwischen beträgt das Beitragsaufkommen rund 17.500 € im Jahr. Von diesen Geldern konnten im abgelaufenen Geschäftsjahr wieder zahlreiche Anschaffungen für die Schule finanziert werden. Klassen erhielten z.B. Regale und Vorhänge, für die Biologie wurden Schülerexperimentiersätze und ein Messgerät angeschafft. Die Schülerpaten wurden mit Schulkleidung ausgestattet, und es wurde mit der Verschönerung unseres Schulhofes begonnen. Ohne diese Beiträge würde unserer Schule manches fehlen. Der Schulverein ermöglicht daneben aber auch den Betrieb der Mensa und des Schulkiosks sowie die Beschäftigung unserer Schülertrainer. Diese Bereiche finanzieren sich allerdings selbst und erwirtschaften wie der Kiosk und die Mensa sogar kleine Überschüsse. Dass unser Schulverein so erfolgreich arbeitet, ist auch Verdienst des unermüdlichen Einsatzes von Frau Tiemann, die nun, nachdem ihr Sohn im Sommer das Abitur abgelegt hatte, als 1. Vorsitzende nicht mehr kandidierte. In einer kleinen Rede dankte Herr Frische Frau Tiemann für all das, was sie in den vergangenen acht Jahren für die Schule geleistet hatte, und überreichte ihr ein Bild, auf dem (fast) alle  Schüler unserer Schule zu sehen sind.

Anschließend bedankten sich auch die Mensamütter bei Frau Tiemann für die jahrelange Unterstützung. Frau Kirschte hob als Vorsitzende des Schulelternbeirats hervor, dass Frau Tiemann ganz wichtige Impulse für die Schule gegeben habe, und dankte ihr für ihr großes Engagement.

  

Als neuer 1. Vorsitzender des Schulvereins wurde anschließend Herr Pschunder gewählt. Er hat zwei Kinder an unserer Schule. Manche der jüngeren Schüler kennen ihn schon aus der Hausaufgabenbetreuung, in der Herr Pschunder eine Zeitlang ehrenamtlich gearbeitet hat. Demnächst werden wir ihn sowie die anderen Mitglieder des Schulvereinsvorstands auf der Homepage vorstellen. Zum Vorstand gehört auch Herr Herbst, der erneut zum Schriftführer gewählt wurde. Dieses Amt hat er bereits seit 1998 inne. Seine beiden Kinder haben längst die Schule verlassen, er ist ihr bis heute als juristischer Berater und Schriftführer zum Glück erhalten geblieben.

Hier kann Herrn Frisches Rede zur Verabschiedung Frau Tiemanns heruntergeladen werden: Verabschiedung_Frau_Tiemann.pdf [45 KB] .

 

 

Aktuelles

Unser neues Sekretariat

Aktualisiert am 28.10.2014

Nachdem wir in den vergangenen Jahres vieles in der Schule renoviert, gebaut und neu ausgestattet hatten, war jetzt das Sekretariat an der Reihe. Nach über 20 Jahren wurde es grundlegend renoviert mit neuen Türen und mit neuen Möbeln ausgestattet. Teilweise waren die Schränke schon auseinandergefallen und es gab kaum noch freien Platz. Jetzt können unsere Schulsekretärinnen ihre Schreibtische in der Höhe verstellen und manches im Stehen bearbeiten. Mit der Neuausstattung wurden die Akten auch neu geordnet und die Ablage neu gestaltet. Auch für die Lehrer ist es jetzt übersichtlicher, wenn Sie bestimmte Formulare oder Listen benötigen. Frau Labs und Frau Seybold, die den Umbau und die Renovierung mit geplant hatten, sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden und freuen sich über die Verbesserung ihres Arbeitsplatzes.

  

Insgesamt wurden für die Renovierung und die Neumöblierung rund € 20.000 aufgewendet.

Aktuelles

SET - Schulentwicklungstag

Aktualisiert am 27.10.2014

Zweimal im Jahr kann sich das Kollegium einen ganzen Tag lang mit Fragen der Schulentwicklung beschäftigen. Am Montag, dem 27.10., ging es um das  Thema "Unterrichtsentwicklung". Die Fachschaft Mathematik arbeitete an diesem Tag z.B. an dem Thema "Classpad-Anwendungen". Die Physiker beschäftigten sich mit neuen Experimenten und deren Einsatz im Unterricht. Es wurde aber auch fächerübergreifend gearbeitet, z.B. zum Thema "Spracherziehung". Thema waren aber auch die neuen Fachanforderungen, die jetzt für Deutsch, Mathematik und Englisch vorliegen und die zusammen mit den schulinternen Fachcurricula die bisherigen Lehrpläne ersetzen.

Die Fachanforderungen findet man unter  http://lehrplan.lernnetz.de/index.php?wahl=199 .

Vorbereitet wurde der Schulentwicklungstag von Frau Sievers, zusammen mit den Fachvorsitzenden.

Das vollständige Programm kann hier heruntergeladen werden: Schulentwicklungstag_27_10_14.pdf [145 KB] .

 

Aktuelles

Jahres-Migliederversammlung des Schulvereins

Aktualisiert am 24.10.2014

Einmal im Jahr gibt es eine Mitgliederversammlung des Verein der Freunde des Gymnasium Harksheide. Er findet dieses Jahr am Mittwoch, dem 29.10., um 20.00 Uhr in Raum O17 statt. Auf der Versammlung wird u.a. ein Rückblick auf die Aktivitäten des Schulvereins im vergangenen Jahr erfolgen. Auch auf der Tagesordnung steht die Neuwahl des/der 1. Vorsitzenden. Frau Tiemann wird, da ihr Sohn im Sommer das Abitur absolvierte, leider nicht mehr zur Wahl stehen. Von daher ist dieser Abend auch eine gute Gelegenheit, sich von Frau Tiemann zu verabschieden und ihr zu danken, denn sie hat in den vergangenen acht Jahren viel für unsere Schule bewegt und möglich gemacht.

Die Tagesordnung kann hier heruntergeladen werden: Mitgliederversammlung_14.pdf [60 KB] .

Aktuelles

Kennenlernfahrt der 7d nach Lüneburg

Aktualisiert am 12.10.2014

     

Vom 30.9.14 bis zum 2.10.14 waren wir, die Klasse 7d, mit Frau Schlechthaupt und Frau Köhler auf Kennenlernfahrt. Wir fuhren mit dem Metronom und dem Regionalzug nach Lüneburg. Als wir in der Jugendherberge angekommen waren, haben wir die Zimmer bezogen und ein paar Kennenlernspiele gespielt. Anschließend sind wir noch im Wald joggen gewesen.

Am 2. Tag haben wir vormittags eine Stadtführung durch Lüneburg gemacht, bei der wir viele alte Häuser gesehen haben, und am Nachmittag sind wir ins Schwimmbad „SaLü“ gegangen. Dann durften wir noch eine Stunde in kleinen Gruppen alleine in der Lüneburger Innenstadt herumlaufen. Das war toll! Donnerstag früh war leider schon wieder packen angesagt und die Klassenfahrt war zu Ende. Vorher wurden aber noch die Preise für das beste Zimmerposter und das sauberste Zimmer verliehen. Die Klassenfahrt war sehr lustig. (Louisa 7d)

 

Aktuelles

Im Ausland zur Schule gehen - Bericht vom Info-Abend

Aktualisiert am 28.10.2014

  

Das Interesse von Schülerinnen, Schülern und Eltern war wieder sehr groß als es am 1. Oktober um 20.00 Uhr um das Thema Auslandsaufenthalte ging, so dass im Klassenraum O 33 kein Stuhl mehr freiblieb. Frau Tiedemann und Herr Weber stellten wie jedes Jahr die Möglichkeiten für junge Leute vor, einen längeren Zeitraum im Ausland zu verbringen. Nach einer Einführung durch Herrn Weber, in der es sich um die wesentlichen Entscheidungen und Vorüberlegungen rund um Auslandsaufenthalte drehte, wie z. B. Ziel, Dauer, Motivation, Finanzierung etc., stellte Frau Tiedemann verschiedene Austauschprogramme mit dem französischsprachigen Raum vor. Wie jedes Jahr wurden die Lehrkräfte von Schülerinnen bzw. Schülern verstärkt, die bereits einen Auslandsaufenthalt hinter sich haben und so ihre wertvollen Erfahrungen mit den jüngeren Schülern teilen konnten. Dieses Mal waren es Alexandra Andrae, Lisa Dalldorf, Hanna Glandorf, Alena Nag und Annika Stamer, die von ihren teils spannenden Erlebnissen in Kanada, Neuseeland, Frankreich und anderen Ländern wie Kuba berichteten und den Zuhörern wichtige Einblicke vermitteln konnten. Vielen Dank noch einmal an unsere engagierten Schülerinnen! (Herr Weber)

 

Wichtige Informationen zum Auslandsschulbesuch findet man hier zum Herunterladen: Checkliste_Auslandsaufenthalte_2014.pdf [94 KB] .

Aktuelles

Pompeji in Hamburg - Fachschaft Latein auf den Spuren einer untergegangenen Stadt

Erstellt am 11.10.2014

„Götter, Mythen, Menschen“ sind derzeit  Thema einer wundervoll gestalteten Ausstellung im Bucerius-Kunst-Forum. Dazu wurden Fresken, Bronzefiguren, Reliefs, Portraits und Wandmalereien umfangreich restauriert und aus dem Nationalmuseum in Neapel eigens nach Hamburg gebracht. Dies ließ sich die Fachschaft Latein am natürlich nicht entgehen und besuchte am 7. Oktober die Ausstellung  direkt neben dem Hamburger Rathaus. Sie zeigt die Entwicklung der Kunstschätze von ihren Anfängen bis zum dramatischen Untergang der Stadt Pompeji beim Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 n. Chr. So sind auch an einigen Bildern Brandspuren zu sehen. Den Mittelpunkt bildet das Haus des Kitharaspielers, so dass wir den Eindruck von einem Haus der römischen Oberschicht bekamen, mit allem Luxus und Kunstverstand der Antike. Die Präsentation ist deswegen so lebendig, weil sie an die Architektur der ursprünglichen Räume angelehnt ist: Im Innenhof befindet sich z.B. ein angedeutetes Wasserbassin mit ausgestellten Wasserspeiern, daran schließen sich die Räume der reichen Familie Popidii an, an deren Wänden wundervolle Fresken mit Götterbildern oder Motiven aus der Mythologie hängen. Eine digitale Rekonstruktion des Stadtpalastes und eine kurze Geschichte von Pompeji in einem Dokumentarfilm ergänzen die Ausstellung. Noch zum bis 11. Januar 2015 ist sie für alle Interessierte zu sehen, eine Exkursion dorthin ist mit Schülern der Oberstufe geplant, wobei auch Schüler vom Wilhelm-Gymnasium als ihre Führer eingesetzt werden. (Susanne Becker)

Aktuelles

Lauftag in die Ferien

Aktualisiert am 10.10.2014

   

Gut vorbereitet und perfekt organisiert von den  Sportlehrerinnen und Sportlehrern gingen heute (fast) alle Schülerinnen und Schüler der Schule an den Start. Es galt, eine Stunde zu laufen, jeder in dem Tempo, das er sich zutraut. Am Ende schafften manche mehr als 30 Runden. Das war aber genauso bemerkenswert wie der Umstand, dass fast alle ins Ziel kamen, sowohl bei den zuerst gestarteten Schülern der Klassen 5 bis 9 als auch bei der Oberstufe, die im 3. Block lief.

   

Es war für viele eine gute Erfahrung, zu erleben, was man läuferisch schaffen kann, wenn man sich vorbereitet. Zudem gab es immer wieder aufmunternden Beifall von den Zuschauern, Lehrern und Eltern, und manchmal half es einfach auch, wenn der Nebenmann einen aufmunterte: "Das packen wir!". Für manchen gab auch die Musik das Tempo vor, für die wieder unsere "Netzwerker" gesorgt hatten, und Herr Haß zählte die Minuten und am Ende die Sekunden herunter, bis die Stunde abgelaufen war. Mit dem Lauftag fand der erste Abschnitt des Schuljahres ein passendes Ende.

   

 Für das gute Wetter, so stand es in der Ausschreibung der Fachschaft Sport, sei die Schulleitung verantwortlich. Bestes Laufwetter gab es jedenfalls.

 

Aktuelles

Klassenfahrt der 7c

Erstellt am 09.10.2014

 

Vom 29.9. - 1.10. waren wir mit Frau Plümer und Herrn Andersson auf Kennenlernfahrt in Rotenburg an der Wümme. Zusammen mit den Schattenspringern haben wir auf dem Gelände rund um die Jugendherberge viele Spiele gemacht, bei denen wir als Klasse zusammenwachsen sollten. Der Höhepunkt war aber auf jeden Fall das Klettern am Dienstag. Viele haben sich getraut, in acht Metern Höhe jeweils zu zweit zu balancieren, nur gesichert durch ihr Team auf dem Waldboden, und waren später stolz auf das, was sie geleistet hatten.

 

 

Als Botschaft haben wir mitgenommen, viel zu kommunizieren. Und – nicht unwichtig! – Wetter, Zimmer und Essen waren auch gut, wir hatten viel Spaß auf unserer Klassenreise. (Alexander Strodt und Malte Treu)

 

 

Aktuelles

En1 besucht Energieerzeuger Vattenfall

Erstellt am 09.10.2014

  

Am "Tag der Technik" besuchte die Klasse En1 mit Frau Becker den Energieerzeuger Vattenfall. Bei dieser gemeinsamen Veranstaltung der Handelskammer und den Industrieverbänden VDI, IVH, ZVEI und VDMA erhielten die Schülerinnen und Schüler Einblicke in den Arbeitsalltag von Ingenieuren, Technikern und Forschern. Sie erhielten Antworten auf Fragen wie: "Welche Herausforderungen bringt die Energiewende für die Unternehmen mit sich?" oder "Welche Qualifikationen machen mich für technisch orientierte Unternehmen interessant?".

Seite 1 von 3