Juli 2014

Aktuelles

Gymnasium Harksheide ist Fairtrade-School

Erstellt am 06.07.2014

  

Im Rahmen einer kleinen Feier wurde unsere Schule in der vergangenen Woche als erste Schule in Schleswig-Holstein als Fairtrade-School ausgezeichnet. Zu verdanken haben wir das dem Engagement von Frau Blocher und Frau Westermann, vor allem aber der Klasse 9c. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich am Anfang des Schuljahres im Rahmen des WiPo-Unterrichts mit  Wirtschaftsfragen beschäftigt. Daraus erwuchs die Idee, eine Schülerfirma zu gründen und an der Schule für fair gehandelte Produkte zu werben und diese zu vertreiben. So entstand ganz schnell mit Unterstützung des Vereins Transfair und des Weltladens Norderstedt ein regelmäßiger Verkauf an einem Verkaufsstand, jeweils in der 2. Pause. Inzwischen wurden von den Schülern und ihren Lehrerinnen auch zwei Aktionen gestartet, die an der Schule darüber informierten, unter welchen Bedingungen der Bananenanbau in der Welt erfolgt und welche Ansätze es gibt, die Produzenten dabei zu unterstützen, ökologisch sinnvoll Bananen anzubauen und als fair gehandelte Produkte zu vertreiben. Die zweite Veranstaltung erfolgte zusammen mit drei brasilianischen Studierenden, die den Schülern der 9. bis 11. Klassen einen lebendigen Einblick in die Kultur ihres Landes ermöglichten.

  

Bei der Übergabe der Urkunde hob Herr Röhl als Vertreter von Transfair hervor, dass unsere Schule darüber hinaus das Thema fairer Handel und die Produktion von Lebensmittel in den Staaten der südlichen Halbkugel inzwischen fest in den Fachcurricula von Geographie und WiPo verankert habe. Das seien wichtige Voraussetzungen, um als Fairtrade-School ausgezeichnet zu werden. Herr Frische dankte in seiner Ansprache besonders Frau Blocher und der 9c für ihren großen Einsatz und ihr Engagement. Die Auszeichnung sei darüber hinaus eine Bestätigung für das langfristige Bemühen der Schule, die Schülerinnen und Schüler zukunftsorientiert und nachhaltig auszubilden, ein Ziel, das schon vor mehr als 15 Jahren am Gymnasium Harksheide formuliert wurde und u.a. mit den Namen von Herrn Glöckner, Herrn Clasen und Frau Jahncke eng verbunden ist.

 Hier gibt es leckere und fair gehandelte Produkte. 

 

Aktuelles

Rotary Club ehrt beste Abiturienten in Norderstedt

Aktualisiert am 06.07.2014

Jedes Jahr ehren die Rotarier die besten Abiturienten Norderstedts. Das geschieht im Rahmen eines Clubabends, bei dem die besten Abiturienten der vier Gymnasien, des Berufsbildungszentrums und der Willy-Brandt-Schule im Rahmen von Interviews den Mitgliedern des Clubs vorgestellt werden. Dabei geben die jungen Leute nicht nur Auskunft über ihre Schulzeit und wie es ihnen gelang, ein solch ausgezeichnetes Abitur abzulegen, sondern auch über Zukunftspläne, insbesondere in Hinblick auf das Studium und den angestrebten Beruf. Auffallend war, dass sich alle sechs sich schon während der Schulzeit sozial engagierten und das auch weiter tun wollen, sei es in Vereinen, Initiativen oder Parteien. Aus unserer Schule war Ole Feldmann eingeladen worden, dessen Abiturnote von 1,1 alleine schon aller Anerkennung wert ist. Ole war aber in den letzten Jahren seiner Schulzeit u.a. auch Schülerpate in der Begabtenförderung und trug mit dazu bei, dass vor allem jüngere Schülerinnen und Schüler mit besonderen Begabungen einen guten Ansprechpartner fanden. In den nächsten Jahren wird Ole ein College in den USA besuchen.

Aktuelles

WM vor dem Finale - Tipp-Spiel abgeschlossen

Erstellt am 05.07.2014

 

Herr Jäger wollte es noch nicht ganz glauben, dass er unter den Lehrern die meisten Punkte errungen hatte. Damit belegte er bei dem von Herrn Bench organsierten WM-Tippspiel den 7. Platz. Noch besser getippt hatten Lars Mühling (8a), Jonas Träger (Ebio2) und Annika Polert (12n). Sie belegten die ersten drei Plätze. Bester jüngster Tipper wurde Jan Hendrik Ohe (5a) auf dem 4. Platz. Die besten 20 durften sich unter den ausgelegten Prämien, die über den Teilnehmerbeitrag von €1,- finanziert worden waren, das aussuchen, was am besten gefiel.

Dank geht an Herrn Bench, der nicht nur das Spiel initiiert hatte, sondern auch die Tippseite im Internet betreute und jeden Tag dafür sorgte, dass die aktuelle Rangliste in der Schule veröffentlicht wurde. Weit abgeschlagen landete am Ende der Schulleiter Herr Frische auf Platz 120 und wurde damit nicht nur von vielen Schülern und Lehrern, sondern auch von Herrn Krause (Platz 33) und Frau Labs (Platz 70) klar überholt. Jetzt drücken wir nur noch unserer Mannschaft die Daumen.

Aktuelles

Ein abwechslungsreiches Sommerkonzert

Aktualisiert am 04.07.2014

Aktuelles

Vielen Dank, Frau Timmann!

Aktualisiert am 03.07.2014

Sechs Jahre leitete Frau Timmann unseren Schulkiosk. In dieser Zeit wurden es von Jahr zu Jahr mehr Schüler und Lehrer, die verköstigt werden wollten. Der Schulkiosk kam an seine Grenzen. Zudem waren die Möbel, eine ehemalige Kücheneinrichtung, genauso verschlissen wie die Kühlschränke. Deshalb wurde der Schulkiosk erweitert und völlig neu ausgestattet. Damit erfüllt er auch die strengen Auflagen der Lebensmittelüberwachung. Vor allem ermöglicht er den Kioskmüttern ein viel besseres Arbeiten. Immer wieder neue Mütter für den Schulkiosk zu gewinnen, dafür zu sorgen, dass immer ausreichend Brötchen, Aufschnitt und Kakao bereitstanden, und sich Gedanken über die Neugestaltung des Kiosk zu machen, das alles und manches mehr war Frau Timmanns Aufgabe. Wegen neuer beruflicher Herausforderungen hat sie die Leitung des Schulkiosks nun an Frau Speidel weitergegeben.

Herr Frische dankte Frau Timmann für die ausgezeichnete Arbeit und für die der Schule und den Schülern geschenkte Zeit. Frau Timman geht dem Schulkiosk aber nicht ganz verloren, alle zwei Wochen wird sie in "ihrem" Team eine der Kioskmütter hinter dem Tresen sein.

Aktuelles

Wer bietet im nächsten Schuljahr eine AG an?

Erstellt am 02.07.2014

Eine AG zu leiten, bringt viel Spaß, denn man trifft Gleichgesinnte, mit denen man seine Interessen/ Hobbys teilt. Außerdem kann man unser Schulleben mitgestalten. Derzeit gibt es bei uns über 30 verschiedene Angebote im Bereich Musik, Sport, Naturwissenschaften, Technik, Kunst und Kultur. Auch im nächsten Schuljahr werden Experten wie Frau Dr. Evers (Forscher AG), Herr Ploß (AG Flugmodellbau), Herr Schabel (AG Schach) und Frau Bliedung (AG Computerführerschein) mit uns zusammenarbeiten.

 

Viele Kolleginnen und Kollegen und auch Schülerinnen und Schüler haben ihre neuen Ideen für AGen schon eingereicht. Doch vielleicht entsteht bei Schülern, Eltern oder Kollegen gerade in der Lernfestwoche der Wunsch, aus einem Projekt eine AG zu machen.

 

Wer eine Idee für eine interessante Arbeitsgemeinschaft hat, der melde sich bitte bis zum 10.07.2014 bei Frau Sievers.  

 

si@gymnasium-harksheide.de

Aktuelles

Physik auf dem Spielplatz

Erstellt am 02.07.2014

Wer am Mittwoch letzter Woche als Spaziergänger am Spielplatz am Langenharmer Weg vorbei kam, um seinen Hund auszuführen, wurde Zeuge eines überraschenden Ereignisses. Neun Schüler der Oberstufe schienen auf der Drehplattform Ball zu spielen. Dies veranlasste einige Passanten dazu, stehen zu bleiben und zuzusehen, wie deren erwachsener Begleiter, Herr Schmidt, anfing, ihnen etwas über eine so genannte „Scheinkraft“, und zwar die Corioliskraft zu erklären.

Das Ballspielen war nämlich ein Selbstversuch der Klasse Ephy, bei dem es darum ging, dem gegenüber sitzenden Partner einen Ball zuzuwerfen, ohne in eine andere Richtung zu zielen. Dieses stellte sich jedoch als sehr schwierig heraus, da der Ball, sobald dieser sich frei in der Luft befand, nicht mehr von den in Drehbewegung versetzten Körpern mitgerissen wurde, was zu einer - aus dem Blickwinkel der sich auf der Drehscheibe befindlichen Personen - Ablenkung der Flugbahn führte. Ein Effekt, den man Corioliskraft nennt. (Lorenz Treß)

 

 

 

Und nach dem Unterricht wurde dann doch noch gespielt.

Aktuelles

Ein Wissenschaftler zu Besuch

Erstellt am 01.07.2014

Ende Juni besuchte der Biologe Dr. Michels von der CAU Kiel unsere Schule. Im vollbesetzten Nawi-Fachraum gab er im Rahmen der Begabtenförderung knapp 30 Schülerinnen und Schülern Einblicke in seine Arbeit als Wissenschaftler. Er berichtete mit Hilfe zahlreicher, meist eigener Fotos von seinen Reisen mit dem Forschungsschiff Polarstern in die Antarktis, wo er das pflanzliche und tierische Leben am und im Eis untersuchte. Außerdem sprach er auch über das Leben und Forschen unter extremen klimatischen Bedingungen, z. B. bei 40° minus im Dunkel der Polarnacht, wenn das Tageslicht gerade einmal 43 Minuten dauert. Faszinierend war auch der Teil des Vortrags, in dem Dr. Michels seine mikroskopischen Arbeiten vorstellte, welche seinen aktuellen Forschungsschwerpunkt bilden. Niemand der Teilnehmer hätte wohl vorher gedacht, dass die Mundwerkzeuge winziger antarktischer Krebstiere so fesselnd sein können.

Noch einmal ein großes Dankeschön für den tollen Vortrag an Dr. Michels!

 

Seite 2 von 2