März 2014

Aktuelles

Sport als 4. Prüfungsfach

Erstellt am 19.03.2014

Bei den Profilwahlen für die Oberstufe ab dem Schuljahr 2014/15 ergab sich die Situation, dass nur acht Schülerinnen und Schüler das Sport-Profil gewählt hatten. Wegen zu geringer Schülerzahl kommt daher dieses Profil im kommenden Schuljahr nicht zustande. Nun wird es aber dennoch eine Möglichkeit geben, Sport als Teil der Abiturprüfung zu wählen, und zwar als 4. Prüfungsfach. Dafür wird die Schule zusätzliche Stunden in Sporttheorie bereitstellen. Auch wenn das kein Ersatz für das Sportprofil ist, kommt die Schule den sportorientierten Schülerinnen und Schüler der zukünftigen 10. Klassen in der derzeitigen Situation so weit als möglich entgegen. Für das Schuljahr 2015/16 besteht die berechtigte Hoffnung, dass wieder ein Sportprofil an unserer Schule zustande kommt.
Aktuelles

Mobil sein und die Umwelt schonen - Die 7a nimmt am Wettbewerb FutureTour teil

Aktualisiert am 17.03.2014

Am 13. März besuchten sechs Vertreter der 7A: Lina G., Lina H., Florian D., Florian v.d.H., Felix und Daniel mit Frau Krüger im Rahmen des Wettbewerbs der HVV FutureTour die HADAG, die Hafen-Dampfschiff-Aktiengesellschaft. Wir fuhren mit der U1 und der S1 bis zu den Landungsbrücken. An den Landungsbrücken gingen wir zuerst zur Brücke 3 in die Informationszentrale der HADAG. Dort haben wir viel über die HADAG, aber auch etwas über die Linien und die Schiffe gelernt. Außerdem haben wir  den Fragebogen anhand der Informationen von Herr Feddersen ausgefüllt. Anschließend sind wir mit der Linie 62 nach Finkenwerder und zurück gefahren. Wieder bei den Landungsbrücken mussten wir nach Norderstedt zurückfahren. Alle fanden, es war ein gelungener Ausflug und wir haben alle sehr viel gelernt.  (Geschrieben von Florian D. und Florian v.d.H. 7a)

Mehr über die Future Tour erfährt man hier:  http://www.hvv-futuretour.de/

Aktuelles

Immer „On“? - Onlinesucht oder ein gesunder Umgang mit den neuen Medien

Aktualisiert am 17.03.2014

-        Vereinbaren Sie mit ihrem Kind Bildschirmzeiten. Bei der Umsetzung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, z. B. mit einem Gutscheinkontingent pro Woche. Dieses hat den Vorteil, dass das Kind lernt, sich die Zeit einzuteilen.

-        Stellen Sie ggf. den PC im Wohnzimmer auf, so können Sie die Zeit besser kontrollieren.

-        Vereinbaren Sie Zeiten, zu denen beim Smartphone die Onlineverbindung ausgestellt ist. Ggf. sammeln Sie das Handy abends ein.

-         Bei sozialem Miteinander, wie z. B. das gemeinsame Abendessen, ist kein Handy oder Tablett in Sicht- oder Hörweite. Falls dies nicht eingehalten wird, können Sanktionen wie z. B. Kuchenbacken o. ä. winken.

-        Setzen Sie das Thema Mediennutzung als Top auf einem Elternabend und diskutieren Sie miteinander, welche Regeln in den Familien herrschen. Sie umgehen somit auch die Gefahr, gegeneinander ausgespielt zu werden, und erlangen Sicherheit.

-        Erstellen Sie einen Handyknigge.

Das Thema Datensicherheit und Urheberrecht ist auf der Veranstaltung nur angerissen worden, da es nicht Schwerpunkt der Veranstaltung war. Deutlich wurde aber, dass auch hier häufig kaum Problembewusstsein vorhanden ist, was zum einen die Einstellung der Privatsphäre in sozialen Netzwerken angeht, aber auch das Eindringen auf geschützten Internetseiten o.ä. anbelangt. Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt. Das sollte hierbei verstärkt thematisiert werden und die straf- bzw. zivilrechtlichen Folgen bei Verstoß gegen die Gesetze aufgezeigt werden, denn die „Digital Natives“ sind uns häufig meilenweit voraus, was den technischen Umgang mit den Medien betrifft, bei dem reflektierten Umgang mit dieser Kompetenz, können und sollten wir sie aber unterstützen.

Hilfreiche Internetseiten:

www.klicksafe.de

http://www.surfen-ohne-risiko.net/

http://www.webfehler-hamburg.de/

(Frau Althoetmar)

Aktuelles

Vierter Platz bei Kreismeisterschaft für die Volleyball-Mädchen

Aktualisiert am 16.03.2014

  

Am vergangenen Donnerstag machte sich die Volleyballmannschaft der Mädchen (WK I) auf den Weg nach Kaltenkirchen, um dort um den Kreismeisterschaftstitel zu spielen. Am Ende reichte es leider nur für einen vierten Platz. Der Sieg ging in diesem Jahr an das Alstergymnasium aus Henstedt-Ulzburg, welchem wir in zwei Sätzen unterlagen. Trotzdem haben alle Spielerinnen Spaß gehabt und es den Gegnerinnen nicht leicht gemacht. Es spielten Joana Petersen (Esp1), Lara Jona (Esp2), Katharina Thies (Esp2), Laura Harm (Ebio1), Sabrina Langmann (Egewi2), Annika Polert (12n) und Lynn Schneider (12s). Coach: Frau Krummland

Aktuelles

Après-midi français - Französischer Nachmittag

Erstellt am 13.03.2014

   

 

Französischer  Nachmittag am Dienstag, dem 25. März 2014        

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

nach den positiven Erfahrungen aus den letzten beiden Jahren findet nun am Dienstag, dem 25. März 2014, zwischen 15.00 und 17.30 Uhr im Foyer des Festsaals sowie in den angrenzenden Klassenräumen zum dritten Mal unser französischer Nachmittag im Rahmen unseres in diesem Jahr seit 30 Jahren bestehenden Frankreichaustausches statt, zu dem wir euch / Sie herzlich einladen möchten.

 

Was erwartet euch / Sie?

 

·       Über 40 französische Jugendliche,  die im Rahmen unseres Frankreichaustausches mit der Normandie bei uns zu Gast sind und verschiedene Aktivitäten begleiten bzw. auch Spiele anbieten.

·       Crêpes sucrées

·       baguette et fromage

·       Getränke, Kaffee

·       französische Musik und Musikvideos sowie Chansons zum Mitsingen

·       deutsch-französische Karaoke

·       Präsentationen unserer Schüler/innen:

- Auftritt zweier Schülerinnen, die ein französisches Chanson singen

- französischer Sketch, aufgeführt von Schülern einer E-Klasse (11)

·       französisches Spieleatelier

·       Quiz

·       Plakatwettbewerb der Schülerinnen und Schüler, die am Frankreich-Austausch teilnehmen, zur deutsch-französischen Freundschaft (mit Preisen).

 

 

Das genaue Programm mit den entsprechenden Uhrzeiten und Räumen wird in der Schule auf Plakaten ausgehängt.

 

 

A bientôt! Venez nombreux!

Die Fachschaft Französisch    

 

Aktuelles

Profilwahl für die zukünftigen 10. Klassen abgeschlossen

Aktualisiert am 13.03.2014

In diesen Wochen mussten sich die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen für ein Oberstufenprofil entscheiden. Das Ergebnis führt jetzt dazu, dass wir im Schuljahr 2014/15 voraussichtlich fünf Profilklassen in der Eingangsphase der Oberstufe einrichten werden. So fielen die Wahlen aus:

Gesellschaftswissenschaftliches Profil: 41 (zwei Klassen)

Sprachliches Profil: 20 (eine Klasse)

Naturwissenschaftliches Profil (Biologie): 30 (eine Klasse)

Naturwissenschaftliches Profil (Physik): 13 (eine Klasse)

Sport-Profil. 8 (entfällt)

Da sich nur acht Schülerinnen und Schüler für das Sport-Profil entschieden, wird es leider keine Sport-Klasse in der kommenden Eingangsphase geben. Die acht Schüler müssen nun umwählen. Wer aber unbedingt Sport als Profilfach haben möchte, wird sich leider eine andere Schule suchen müssen.

Für die Gewi-Klassen sowie für das sprachliche Profil und das naturwissenschaftliche Profil (Physik) werden wir noch Schülerinnen und Schüler anderer Schulen aufnehmen können.

Aktuelles

Berufsorientierung in der 12. Klasse

Erstellt am 09.03.2014

   

Im Verlauf der 12. Klasse kommt regelmäßig ein Mitarbeiter der Bundesagentur für Arbeit aus Elmshorn in die 12. Klassen, um sie über Studien- und Berufsmöglichkeiten zu informieren. Herr Walther gibt neben ganz konkreten Informationen aber auch allgemeine Hinweise, was bei der Studien- und Berufswahl zu bedenken ist. Zudem geht es darum, wie man ein Studium finanzieren kann und welche Möglichkeiten es für Stipendien gibt.

Aktuelles

Was ist guter Unterricht? - Zwei arbeitsreiche Schulentwicklungstage

Aktualisiert am 07.03.2014

Auch wenn in den vergangenen beiden Tagen keine Schüler in der Schule waren, ging es am Donnerstag und Freitag in der Schule ausgesprochen lebhaft zu. Das Kollegium hatte sich zu zwei Schulentwicklungstagen getroffen, in deren Zentrum die Frage stand: Was ist guter Unterricht? Von verschiedenen Seiten, in den Fachgruppen, aber auch fächerübergreifend, in kleinen sowie großen Gruppen beschäftigte sich das Kollegium damit, was notwendig ist, um unsere Schülerinnen und Schüler auch zukünftig gut auszubilden und ihnen weiterhin eine gute Schule zu sein. Die Fachschaft Deutsch setzte sich vor allem mit dem Thema Stärkung der Schreib- und Lesekompetenz auseinander. Parallel dazu überlegten Kolleginnen verschiedener Fächer, was zu tun ist, um durchgängig in allen Fächern die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zu formulieren und zu verschriftlichen, weiterzuentwickeln. Diese Arbeitsgruppe wird auch über die Schulentwicklungstage hinaus arbeiten.

   

Die Englisch-Fachschaft überlegte, mit welchem Unterrichtswerk zukünftig gearbeitet werden soll und wie das im schulinternen Fachcurriculum zu Veränderungen führen müsste. Gleichzeitig trafen Sich Mathematik-Lehrer, um neue Aufgabenformate  und andere Formen von Klassenarbeiten für die Orientierungsstufe zu entwickeln.

     

Frau Meier führte nicht nur Physiklehrer in die Möglichkeiten der Arbeit mit dem arduino-Controller ein, z.B. in der Begabungsförderung oder im NIT-Unterricht. Wer mehr dazu wissen möchte, findet es hier: http://www.arduino.cc/ . Auch das selbst organisierte Lernen (SOL) wollen wir wiederbeleben, und zwar so, dass zukünftig in den Klassen 5-8 jedes Jahr eine solche Unterrichtseinheit verbindlich werden könnte. Zudem wurde überlegt, ob wir die vor einigen Jahren für die Prüfungen zum Mittleren Abschluss entwickelten Präsentationsprüfungen in etwas veränderter Form als Klassenarbeitsersatzleistung in den 9. Klassen regelmäßig durchführen. Vieles von dem, was in den zwei Tagen angefangen und entwickelt wurde, wird in nächster Zeit fortgeführt werden, darin war sich das Kollegium am Ende der beiden Tage einig.

  

Wichtig an diesen Tagen waren aber auch die Pausen, in denen nicht nur weitere Ideen entstanden, sondern in denen man sich einfach nur einmal in Ruhe begegnen konnte, was während des Schulalltags oft zu kurz kommt. Dank geht an Frau Schuldt und Frau Witte vom Mensa-Team, die es dem Kollegium ermöglichten, an beiden Tagen gemeinsam in der Mensa zu essen. Dass die Schulentwicklungstage ein Erfolg wurden, war auch das Ergebnis umfangreicher Vorplanung durch Frau Sievers, unserer Koordinatorin für die Aus- und Fortbildung. Das Programm der beiden Tage kann hier heruntergeladen werden:

Programm_Schulentwicklungstag_Donnerstag.pdf [192 KB]

Programm_Schulentwicklungstag_Freitag.pdf [192 KB]

 

Aktuelles

125 Anmeldungen für die neuen 5. Klassen

Aktualisiert am 07.03.2014

So viele Anmeldungen hatte unsere Schule schon lange nicht mehr: Insgesamt wurden 125 Kinder angemeldet. Ursprünglich waren es sogar 130. Allerdings konnten fünf Eltern in den Beratungsgesprächen davon überzeugt werden, ihr Kind besser an einer Gemeinschaftsschule anzumelden.

Eigentlich wollten wir nur maximal 116 Kinder aufnehmen. Angesichts des großen Andrangs haben wir uns aber entschlossen, vier Klassen mit jeweils 30 Kinder zu bilden. Das bedeutete allerdings, dass dennoch fünf Kindern abgesagt werden musste. Die schwierige Auswahl folgte dabei den von der Schulkonferenz verabschiedeten und auf der Hompeage veröffentlichten Auswahlkriterien. Entsprechend den gesetzlichen Vorgaben spielte hierbei die Grundschulempfehlung keine Rolle. Die betroffenen Eltern sind heute bereits persönlich benachrichtigt worden. Gleichzeitig haben wir Vorschläge gemacht, welches andere Gymnasium zur Aufnahme bereit ist.

Die 120 Zusagen werden ab dem 13. März verschickt. Über das große Vertrauen, das so viele Eltern in unsere Schule setzen, freuen wir uns. Es ist für uns gleichzeitig Verpflichtung, weiter daran zu arbeiten, eine gute Schule zu sein.

Aktuelles

ABIfiz 2014 - ein mitreißender Abend mit vielen Überraschungen

Aktualisiert am 06.03.2014

 

Langsam ist es Tradition: Der Abi-Jahrgang präsentiert sein musikalisches Können und lädt zum Mitmachen Mitschüler und auch Lehrer ein. So entstand wieder ein abwechslungsreiches Programm mit vielen spontanen Auftritten. Das Highlight des Abends war der Auftritt von „French Alex meets The Kraken & The Gang“ mit Herrn Krackowitz, Herrn Karwaski und Schülern der 13. Klassen, die „Continuer“ von Irie Révoltés und „Durch den Monsun“ von Tokio Hotel zum Besten gaben. Moderiert wurde der Abend von Laura Löbel und Maxie Klotmann, die komplette Organisation lag bei Georg Heydn. Für die Technik waren Lars Tiemann, Arne Büngener und Alexander Gärtner verantwortlich.

 

Stimmungsvolle Bilder des ABIfiz von Thies Gerke findet man hier: https://www.dropbox.com/sh/3yhdvpxdddd402c/6iE1UqZAv2

Seite 2 von 3