August 2013

Aktuelles

Nach über 40 Jahren ein neuer Archivraum

Aktualisiert am 03.08.2013

Viele wissen gar nicht, dass die Schule auch ein Archiv besitzt. Das ist notwendig, da zum Beispiel Abiturarbeiten, Zeugnisse und andere Dokumente eine gesetzliche Aufbewahrungszeit haben. Unsere Schule hat seit Beginn alle Dokumente, und dazu zählen neben den Abiturarbeiten und Zeugnissen u.a. auch alle Schülerakten, Konferenzprotokolle, Klassenbücher, Jahrbücher und Auslagen, in Raum E17 gesammelt. Der war dunkel, zweigeteilt, und die Regale hatten sich nach und nach angesammelt, teilweise waren es allte Sammlungsschränke oder sonstige Schulmöbel. Das machte das Arbeiten der Schulsekretärinnen zunehmend schwerer. Gleichzeitig nahmen die Nachfragen ehemaliger Schüler zu, die z.B. für ihre Rente eine Bescheinigung über ihre Schulzeit benötigen.

Vor den Ferien räumten Herrr Krause, Frau Labs und Frau Seybold das Archiv völlig leer, sichteten alle Akten und hefteten sie in neue Ordner, die dann durchgängig beschriftet wurden und sich je nach Inhalt farblich unterscheiden. Schon in der letzten Ferienwoche haben die beiden Schulsekretärinnen begonnen, die neuen Archivschränke wieder einzuräumen. Das macht deutlich mehr Freude als das Ausräumen. In zwei bis drei Wochen werden wir wieder in der Lage sein, alle Anfragen zu alten Schuldokumenten bearbeiten zu können. Bei Abiturfeiern nach 25, 30 oder inzwischen 40 Jahren ist es immer eine große Überraschung, wenn wir die Abiturarbeiten des Jahrgangs und alte Klassenbücher auslegen können.

Aktuelles

Es geht wieder los! Schuljahresanfang

Aktualisiert am 05.08.2013

Nach sechs Wochen Ferien beginnt am Montag wieder die Schule. Dort hat sich in der Zwischenzeit einiges getan: Der Archivraum der Schule wurde renoviert und mit neuen Schränken ausgestattet. Der Russischraum erhielt einen neuen Fußboden und wurde von Schülern und Herrn Wilms während der Lernfestwoche neu gestrichen. Die größten Veränderungen fanden aber in der Sporthalle und im Schulkiosk statt. Die Sporthalle erhielt nicht nur eine neue Beleuchtung und einen neuen Fußboden, sondern auch noch eine Fußbodenheizung, so dass das Temperaturproblem im Winter endlich gelöst sein dürfte. Derzeit werden noch neue Baskettballbretter angebracht und Reinigungs- sowie Malerarbeiten durchgeführt. Die Kosten dafür betrugen über € 200.000. In ca. drei Wochen wird die Halle dann wieder für den Sportunterricht zur Verfügung stehen. Bereits fertig ist der Schulkiosk. Er wurde um den ehemaligen Oberstufenraum erweitert und völlig renoviert und neu ausgestattet. Am Montag wird um 16.00 Uhr eine kleine Einweihungsfeier stattfinden. Bezahlt wurde die Renovierung von der Stadt und vom Schulverein, der die komplette Ausstattung übernahm. Dass die Preise im Schulkiosk erhöht wurden hat aber nichts mit den Renovierungsarbeiten zu tun, sondern ergab sich aus Preiserhöhungen bei den Lieferanten, z.B. für Brötchen.

Am Dienstag erwarten wir um 10.00 Uhr die neuen Fünftklässler. Dann werden 903 Schülerinnen und Schüler unsere Schule besuchen. Jetzt zahlt es sich aus, dass durch den Neubau des naturwissenschaftlichen Trakts vor drei Jahren gleichzeitig neue Klassenräume geschaffen werden konnten.

Auch neue Lehrerinnen und Lehrer haben am 1.8. ihre Arbeit an unserer Schule begonnen.

  

Es sind Frau Blocher (Wipo, F; Kürzel: Blo), Herr Bornholdt (Lat, G; Kürzel: ), Herr Gaudlitz ( Bio, G), Herr Gotthardt (WiPo, G und Herr Haering (M, Sp). Dazu kommen noch die Referendare Herr Wilzek (M, Informatik), Frau Spiwok (F, D) und Frau Peters (D, G). Herzlich willkommen! Leider wird bis zu den Herbstferien Herr Stetter fehlen, der sich in den Ferien verletzte. Die Klassenleitung der Esp2 übernimmt bis dahin die Mathemtiklehrerin der Klasse, Frau Becker. Ebenfalls bis zu den Herbstferien fehlen wird Herr Welna. Er ist acht Wochen in Elternzeit. Als Klassenlehrerin der Esp1 vertritt ihn Frau Niack-Thänert.

Der Stundenplan ist fertig, so dass am Montag der Unterricht wie geplant beginnen kann, wie üblich nach den Sommerferien im 1. Block mit einer Klassenleiterstunde. Zum ersten und letzten Mal wird es keine 11. Klassen geben. Das liegt daran, dass der G8- und der G9-Jahrgang in einer Klassenstufe zusammengeführt wurde. Diese Klassen erhalten die Bezeichnung Eingangsphase (E). Die nächsten beiden Schuljahre heißen für diesen Jahrgang Qualifikationsphase 1 (Q1) und Qualifikationsphase 2 (Q2).  In der Eingangsphase wird es acht Klassen geben: drei naturwissenschaftliche, davon zwei mit Biologie und eine mit Physik als Profilfach, zwei gesellschaftswissenschaftliche Klassen mit WiPo als Profilfach, eine sprachliche Klasse mit Englisch als Profilfach sowie zwei Sport-Klassen. Der nachfolgende Jahrgang wird die Oberstufe mit der 10. Klasse beginnen.

Erfreulich ist, dass wir wieder allen Unterricht erteilen können. Darüber hinaus haben wir Intensivierungsstunden auch in der Eingangsphase eingerichtet, um den Schülerinnen und Schülern den dieses Jahr besonderen Einstieg in die Oberstufe zu erleichtern.

Die Arbeitsgemeinschaften beginnen erst am 13.8. mit einem Treffen aller AG'en um 13.30 Uhr.  Die Intensivierungsstunden starten aber bereits ab dem 6.8.. Die Nachmittagsbetreuung von Frau Träger beginnt am ersten Schultag und wird ausnahmsweise in der ersten Schulwoche auch am Freitag stattfinden, um eine Betreuung bis 15.00 Uhr zu gewährleisten.

Allen Schüler, Lehrern, anderen Mitarbeitern und Eltern einen guten Start!

 

Seite 3 von 3