August 2013

Aktuelles

Klassenbilder der 5. Klassen

Erstellt am 16.08.2013

108 Schülerinnen und Schüler bilden dieses Jahr unsere 5. Klassen. Hier sind die ersten Klassenphotos:

Klasse 5a von Frau Holdorf

Klasse 5b von Frau Barkmann

Klasse 5c von Herrn Böhm

Klasse 5d von Frau Rathje

Aktuelles

Achtung, Aufnahme! - Aufführung der Theater AG der 6. und 7. Klassen

Aktualisiert am 27.08.2013

    

In einem Fernsehstudio soll von einer beliebten Familienserie die Folge 723 „Der Weihnachtsabend“ gedreht werden – „auf Halde“, denn Weihnachten ist noch weit entfernt. Die Schauspieler hatten, wie bei den Daily Soaps üblich, kaum Zeit, das Drehbuch zu lesen. Die Folge muss daher dreimal gedreht werden. Nichts klappt! Zuerst ist es dem Regie-Team zu langweilig und normal, außerdem stören unentwegt die übereifrigen Putzfrauen. Bei der zweiten Aufnahme soll es flotter und peppiger zugehen, die Putzfrauen pfuschen wieder dazwischen. Bei der dritten Aufnahme ist nun auch noch Gefühl gefragt – soll ja Weihnachten sein... Ab jetzt geht alles durcheinander. Die Nachbarin will endlich auch zum Zuge kommen und „schmeißt“ die Szene völlig um. Genervt verlassen alle Schauspieler den Drehort. Fazit: Der Weihnachtsabend lässt sich wohl kaum authentisch vier Monate im Voraus spielen, wenn draußen sommerliche Aktivitäten locken ...         

Die Theater-AG der Unterstufe des Gymnasiums Harksheide hat dieses Stück von Sibylle Velter um viele Rollen erweitert, einstudiert und freut sich auf Ihren/Euren Besuch.

Aufführungen:  Mittwoch, 28. Aug. 2013, 19.00 h, Festsaal am Falkenberg

                            Donnerstag, 29. Aug. 2013, 11.45 h,  Festsaal am Falkenberg

                           (Do.-Abend-Termin ist im SCHULINFO falsch!)

Eintritt:  Schüler/Kinder:  1,50 €,  Erwachsene: 2,50 €          

 

Aktuelles

Noch einmal: Julia und Romeo

Erstellt am 14.08.2013

Vor den Ferien gab es zwei ganz besonders gelungene Aufführungen der DSP-Kurse der 12. Klassen. Ihr Stück hieß "Julia und Romeo". Aufgrund der großen Nachfrage haben sich die Schülerinnen und Schüler zusammen mit Herrn Runge und Frau Tiedemann entschieden, das Stück noch einmal aufzuführen. Zu sehen sein wird es am Mittwoch, dem 21.8, um 20.00 Uhr im Festsaal. Einlass ab 19.30 Uhr. Frühes Kommen sichert gute Plätze!

Aktuelles

Als Austauschschüler in Australien

Aktualisiert am 15.08.2013

 

Mittwoch, der 29. Mai 2013: Nach den erholsamen freien Tagen steht nun mein erster Schultag an. Die Schuluniform, die hier zu tragen ist, habe ich schon bekommen. Als erstes erwartet mich ein kurzes Gespräch mit der Leiterin meines Hauses, bevor es zum Unterricht geht. An der „The Hills Grammar School“ gibt es vier verschiedene Häuser, denen die Schüler angehören. Ehrlich gesagt habe ich mich etwas an „Harry Potter“ erinnert gefühlt, außer dass das Haus nicht per Hut zugeteilt wird. Wie Ryan, bin auch ich in „Castle“.  

 

 

Außerdem wird mir erklärt, dass die Schüler, anders als in Deutschland, zwischen verschiedenen Kursfächern wählen müssen. Mathe und Englisch stehen auf dem Pflichtprogramm. Ansonsten kann man von Physik über Kochen bis hin zu Musik oder Werken seine Kurse wählen. Dadurch sollen die Schüler individuell entscheiden können, was für sie wichtig ist und was sie interessiert. Ich persönlich finde diese Idee ziemlich gut. Für jede Fachschaft gibt es ein eigenes Gebäude. So kommt es am Ende, dass über 15 verschiedene Häuser auf dem Schulgelände verteilt sind. Alles hier erinnert mich eher an eine Hotelanlage als an eine Schule.

 

Nach der Begrüßung und der Einweisung der Regeln geht es zum ersten Mal zum Unterricht, was angesichts der Größe der Schule keine leichte Aufgabe ist.

Als ich den Klassenraum betrete, werde ich auch hier noch einmal von Schülern und Lehrern herzlich begrüßt. Glücklicherweise habe ich keine großen Probleme damit, dem Unterricht zu folgen und zu verstehen, da der Lehrer sehr laut, deutlich und ohne australischem Akzent spricht und man sich fehlende Vokabeln aus dem Kontext zusammenreimen kann. In den Pausen sieht das schon anders aus. Viele Klassenkameraden kommen und wollen hören, wie es in Deutschland ist und wie ich Australien finde. Allerdings ist der Pausenhof kein Klassenzimmer und alle sprechen durcheinander und nicht so deutlich wie der Lehrer. Zum Glück kann ich mich dank meines guten Englischunterrichts in Deutschland durch den Ansturm von Fragen „durchwühlen“. Schnell sind neue Freunde gefunden, was bei den offenen Australiern nicht schwer ist.

 

Mit Familie Upton durfte ich auch die wunderschöne Aussicht von der „Harbour Bridge“ auf Sydneys Innenstadt und das Opernhaus genießen.

 

Zusammen mit meinem Gastbruder haben wir die Brücke erklommen. Von dort aus betrachtet sieht das Opernhaus aus wie das Segel eines großen Schiffes. Wenn man jedoch direkt vor der Oper steht, kommt es einem vor wie ein riesiges „Wirrwarr“ aus weißbedeckten Gebäuden. Zusammen mit meinen Freunden oder meiner Familie habe ich viele Sehenswürdigkeiten Sydneys kennengelernt.

 

Die Zeit flog dahin und ehe ich mich versehen habe, stand auch schon der letzte Schultag vor der Tür.

Es ist nicht ganz einfach, allen neu gefundenen Freunden „Tschüss“ zu sagen. Ein Monat ist eine viel zu kurze Zeit in der Schule. Ich hätte nie gedacht, jemals diese Worte aus meinem Mund zu hören, aber: „Ich will keine Ferien, sondern Schule haben!“

 

Doch über die Ferien kann ich mich nicht beklagen, denn Familie Upton fliegt mit mir nach „Hamilton Island“ am „Great Barriere Reef“. Eine Woche lang die paradiesische Insel zu genießen, ist wirklich ein Traum. Gerade für einen Taucher gibt es keinen besseren Platz.

 

 

Donnerstag, der 4. Juli 2013: Eineinhalb Monate sind bereits vergangen, seitdem ich alleine, außerhalb Europas, in der größten Stadt der Aussie’s am Airport stand. Jetzt stehe ich wieder hier und muss auf Wiedersehen sagen, wobei ich es wörtlich nehme: „Auf ein Wiedersehen in den nächsten Jahren!“ Ich habe viele nette Leute kennengelernt und Freunde gefunden und hatte eine unglaubliche Gastfamilie, die mir den australischen Lebensstil und das Land nicht besser hätte zeigen können.

 

Wem auch immer sich die Chance bietet, an einem Austausch  teilzuhaben, dem kann ich nur empfehlen, sie auch

wahrzunehmen. Danach ist man auf jeden Fall um einiges an Erfahrungen und Freunden reicher. (Dennis Rohlfing, Ebio2)

 

Mehr über The Hills Grammar School erfährt na hier: http://www.hillsgrammar.nsw.edu.au/index.html .

Aktuelles

Jetzt auch Schüler als Ansprechpartner in der Begabungsförderung

Aktualisiert am 21.09.2014

Seit drei Jahren arbeitet unsere Schule intensiv daran, begabte Kinder und Jugendliche besser zu fördern. Zu Umsetzung unseres Konzepts gehören neben den dafür ausgebildeten Lehrkräften auch Schülerpaten. Den ersten drei an unserer Schule konnte Herr Frische zusammen mit Herrn Weber und Frau Gasow-Weiland jetzt ihre Ausbildungszertifikate überreichen.

Ole Feldmann (13n), Marcel Gumz (9c) und Robert Hinz  (Ephy) haben sich schon im letzten Schuljahr um Mitschülerinnen und Mitschüler gekümmert, die sich für unsere Angebote im Rahmen der Begabungsförderung interessieren. Die drei Paten versuchen vor allem zu vermitteln, dass es wichtig ist, Talente zu entwickeln, und dass die Zeiten vorbei sind, als sich besonders begabte Schülerinnen und Schüler noch als "Streber" bezeichnen lassen mussten. Schülerinnen und Schüler, die Fragen zur Begabungsförderung an unserer Schule haben und sich für unsere Angebote interessieren, können sich direkt an Ole, Marcel und Robert wenden.

Aktuelles

Elternabende

Aktualisiert am 07.08.2013

In den nächsten drei Wochen finden zahlreiche Elternabende statt, deren bis jetzt vorliegende Termine hier noch einmal zusammengestellt sind. Sie finden im jeweiligen Klassenraum statt und beginnen alle um 19.30 Uhr.

Mi., 14.8.        5. Klassen

Do., 15.8.       Ephy, Es, Esp1, Esp2

Di., 20.8.        7. Klassen

Do., 22.8.       9. Klassen, Egewi1, Egewi2

Di., 27.8.        Ebio1, Ebio2

Zu allen Elternabenden ergehen schriftliche Einladungen.

Aktuelles

Unsere neuen Fünftklässler sind da

Aktualisiert am 08.08.2013

 

Aktuelles

Schulkiosk eingeweiht

Aktualisiert am 21.09.2014

Aktuelles

Neuer Erlass zur Lese-Rechschreib-Schwäche in der Oberstufe

Aktualisiert am 05.08.2013

Ab diesem Schuljahr gibt es für die Oberstufe eine bessere Unterstützung für Schülerinnen und Schüler mit eine Lese-Rechschreib-Schwäche (LRS). Alle Informationen dafür finden Sie im Erlass, der hier heruntergeladen werden kann:

LRS-Erlass.pdf [82 KB]

Aktuelles

Philipp Roitsch Deutscher Jugend-Meister im Segeln

Erstellt am 03.08.2013

In den Ferien fanden die Internationalen Deutschen Jugend-Meisterschaften im Segeln der 420er Klasse statt. Dabei wurde Philipp Roitsch aus der 9b Deutscher Jugenmeister im 420er. Das ist eine Zwei-Mann-Bootsklasse, die an die Segler schon recht hohe Herausforderungen stellt. Begonnen hatte Philipp in der Optimsten-Klasse. Auch dort war er national und international schon sehr erfolgreich, so ddass man gespannt sein kann, wie seine Seglerkarriere weitergeht. 

Seite 2 von 3