Mai 2013

Aktuelles

Bienvennue! Französische Austauschschüler angekommen

Aktualisiert am 24.05.2013

44 Schülerinnen und Schüler unserer französischen Partnerschule in Mesnil-Esnard kamen gestern in Norderstedt an. Begleitet werden sie von Frau Motoir, Frau Vergnaud und Frau Marybrasse. In den nächsten Tagen werden die Schüler am Unterricht teilnehmen und zahlreiche Ausflüge unternehmen. Besonders freuen können wir uns jetzt schon auf die Beteiligung der Gäste an unserem französischen Nachmittag am Mittwoch, dem 29. Mai, ab 15.00 Uhr. Organisiert wird der Austausch auf deutscher Seite in diesem Jahr von Frau Doerges, Frau Pietsch und Frau Storm.

Hier geht es zur Homepage unserer Partnerschule: http://lycees.ac-rouen.fr/laprovidence/portaillaprovidence/index.php?lang=fr .

Aktuelles

Lesung von Christina Helmis in der 10b

Erstellt am 23.05.2013

Vor einigen Wochen war unsere ehemalige Schülerin Christina Helmis wieder in ihrer alten Schule, um aus ihrem Buch zu lesen. Der WDR nahm ihren Besuch auf, als Teil eines Films zum Thema Essstörung. Hier kann der Filmausschnitt angesehen werden:

http://www.planet-wissen.de/alltag_gesundheit/krankheiten/essstoerung/portraet.jsp .

Aktuelles

Klasssenfahrt der 9b nach Berlin

Erstellt am 22.05.2013

Die Klasse 9b verbrachte ihre letzte gemeinsame Klassenfahrt vor dem aufregenden Einstieg in die Oberstufe in der Zeit vom 22. bis 26. April in unserer Hauptstadt Berlin.

Durch die tolle Planung unserer Klassenlehrerin Frau Plümer und die Unterstützung von Herrn Both wurde es den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, eine gute Mischung zwischen einer Bildungsreise einer gemeinsamen Freizeitfahrt erleben zu dürfen.

Die unvergesslichen Programmpunkte stellen sicherlich die Besuche mit beeindruckenden Pergamonmuseum, im jüdischen Museum und in der emotional bewegenden Gedenkstätte Hohenschönhausen, einem Stasi-Gefängnis aus DDR-Zeiten, aber auch der Workshop im Bundesrat, welcher gut an den im ersten G8-Jahrgang frühzeitig eingeführten WiPo-Unterrichts anknüpfte, dar.

Nebenbei blieb jedoch auch genug Zeit für die Klassengemeinschaft, um gemeinsam zu Essen, Sport zu treiben, auf Shoppingtouren zu gehen und einfach mal die Gesellschaft der Mitschüler und Lehrer eine Woche lang dauerhaft zu genießen. Ein voller Erfolg! (Rebecca Hinz)

 

Aktuelles

Schulelternbeirat hat jetzt eigene Rubrik auf der Homepage

Aktualisiert am 22.05.2013

Seit heute gibt es für den Schulelternbeirat unserer Schule eine eigene Rubrik im Hauptmenü. Dort finden sich aktuelle Informationen aus dem SEB. Zudem können Dokumente heruntergeladen werden, wie z.B. das Elternhandbuch. Ebenso werden hier in Zukunft Einladungen des SEB veröffentlicht werden.

Der SEB ist unter seb@gymnasium-harksheide.de zu erreichen.

Schulelternbeirat

Schulelternbeirat erfasst Kosten

Aktualisiert am 17.07.2013

Seit diesem Schuljahr erfasst der Schulelternbeirat die im Laufe eines Jahres entstehenden Kosten für z.B. Lektüren, Übungsbücher oder Exkusionen. Das dafür notwendige Formular kann hier heruntergeladen werden:

Formular_f_r_Kosten_Klasse_Gymnasium_Harksheide.pdf [33 KB]  (als PDF-Dokument)

Formular_f_r_Kosten_der_Klasse_Gymnasium_Harksheide.xls [36 KB] (als Excel-Dokument).

Aktuelles

Biologen der 13n Klasse im Tierpark

Aktualisiert am 22.05.2013

 

Kurz vor dem mündlichen Abitur machte sich unser Bio-Kurs des Naturwissenschaftlichen Profils der 13. Klassen noch einmal gemeinsam mit Frau Jahncke auf den Weg in Hagenbecks Tierpark. Wir wollten den Tag genießen und eine Exkursion unternehmen, auf der wir die Veränderungen des Tierparkes in Bezug auf artgerechte Haltung näher betrachten würden.

Fast so aufgeregt wie vor dem schriftlichen Abitur und voller Vorfreude starteten wir in den Tag. Bewaffnet mit unseren Kameras begannen wir den Rundgang durch den Tierpark, schossen eine Menge Erinnerungsfotos und genossen, genau wie die Tiere, die Sonne.

Begeistert hat uns an diesem Tag vor allem das neu eröffnete Eismeer, in dem es neben Pinguinen auch Eisbären und Walrösser zu bestaunen gibt. Man hat sogar mehrmals die Möglichkeit, durch Glasscheiben von unter Wasser in das riesige Walrossbecken zu schauen.

 

 

Eine erstaunliche Wandlung, wenn aus Walrössern plötzlich „Elfen“ werden, die schwerelos und leichtfüßig durchs Wasser gleiten. Das Eismeer ist nicht nur für die Zoobesucher faszinierend, sondern hier kann man gut erkennen, dass eine artgerechte Haltung nicht im Widerspruch zu den Bedürfnissen der Besucher stehen muss. Das Unterwasserbecken der Walrösser ist durch Tunnels und Höhlen so abwechslungsreich gestaltet, dass eins der Tiere sich so wohl fühlte, dass es vor den Besuchern mit einem Stein spielte, den es auf dem Bauch balancierte. Pinguine müssen nicht mehr bei viel zu hohen Temperaturen leben, sondern werden ihrer ökologischen Nische entsprechend bei den Temperaturen gehalten, die ihrer Art entspricht. Nur der Eisbär wanderte in seinem Käfig von links nach rechts und von rechts nach links und zeigte eindeutig Merkmale, die wir beim Menschen als Hospitalismus bezeichnen würden.

Fasziniert haben uns auch die Affen, welche uns, wie wir ja in den letzten Jahren gelernt haben, erstaunlich ähnlich sind. Hier bedauerten wir zwar, dass wir im neuen Affenhaus nur Orang-Utans sehen konnten; wir bewerteten aber den Verzicht auf eine gemischte Gruppe aus verschiedener Primatenarten für sinnvoll und richtig. 

Aber so schön der ganze Tag auch war, irgendwann mussten wir den Weg nach Hause einschlagen. Wir haben diesen Tag sehr genossen, waren aber auch traurig, da es unser letzter gemeinsamer Ausflug war. Doch auch wenn die Schule jetzt vorbei ist, erinnern wir uns gerne an Tage wie diesen. (Nadine Poschmann)

Aktuelles

Erfolg bei EU-Wettbewerb

Aktualisiert am 21.05.2013

Der Europäische Wettbewerb zielt auf die Förderung der europäischen Integration in der jungen Generation und feierte dieses Jahr bereits sein 60. Jubiläum. Zum somit ältesten Schülerwettbewerb in Deutschland drehten die drei Schülerinnen Clara Su-Jin Bettenworth, Julia George und Emily Schwarzrock (7c) einen Kurzfilm zur Frage: „ Du wachst eines Morgens auf und befindest dich in einem anderen europäischen Land. Was siehst und erlebst du?“ Ihr Wettbewerbsbeitrag, in dem sie die wirtschaftspolitischen und sozialen Vorteile der Europäischen Union thematisierten, gehört zu den besten, von über 700 in Schleswig-Holstein eingereichten Arbeiten. Infolgedessen waren sie zur Preisverleihung in den Kieler Landtag eingeladen worden, wo sie feierlich ihre Bundesurkunden in Empfang nahmen. Wir sind stolz auf euch! (Frau Jansen)

 

  

 

Mehr zum Euzropäischen Wettbewerb erfährt man hier: http://www.europaeischer-wettbewerb.de/index.php?id=19699 .

 

Aktuelles

Abschluss einer großartigen Basketballsaison

Erstellt am 18.05.2013

Sie wurden dieses Jahr Kreismeister, Bezirksmeister, Landesmeister und belegten am Ende beim Bundesfinale von "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin den 7. Platz. Diese Leistung ist deshalb bemerkenswert, weil unser Team nicht von einem Sport-Gymnasium kommt wie alle Mannschaften, die am Ende vor dem Gymnasium Harksheide lagen. Herr Frische hatte deshalb noch einmal die Mannschaft und ihren großartigen Coach, Frau Niack-Thänert, zu einer kleinen Feier ins Schulleiterzimmer eingeladen. Dass einige Mädchen auch im nächsten Jahr spielberechtigt sein werden, lässt ebenfalls für die kommende Saison hoffen.

Aktuelles

Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag!

Erstellt am 18.05.2013

Ein runder Geburtstag ist immer ein besonderes Ereignis im Schulalltag. So gratulierten in der vergangenen Woche die 1. Vorsitzende des "Verein der Freunde des Gymnasium Harksheide", Frau Tiemann, und unser Schulleiter Herr Frische der Leiterin der Mensa, Frau Schuld, zum Geburtstag. Dem schlossen sich im Laufe des Tages noch mancher von Herzen an. Dass unsere Mensa bei unseren Schülern so beliebt ist, hat ganz wesentlich damit zu tun, wie Frau Schuldt und Frau Jacobs zusammen mit derzeit 15 Müttern, Vätern und Großmüttern unsere Mensa gestalten. Die Mensa ist ein Eigenbetrieb unseres Fördervereins.

Aktuelles

Ergebnisse der landesweiten Vergleichsarbeiten (VERA)

Aktualisiert am 21.05.2013

Nachdem die individuellen VERA-Ergebnisse den Schülerinnen und Schülern mitgeteilt worden sind, beschäftigen sich jetzt die Fachkonferenzen damit. Dabei wird es interessant sein, welche Erkenntnisse aus den Ergebnissen abgeleitet werden können. Insgesamt liegen die Ergebnisse unserer Schule häufig knapp über dem Landesschnitt. Betrachtet man die einzelnen Klassen, so wird allerdings deutlich, dass es dort erkennbare Unterschiede gibt.

Die detaillierten Ergebnisse unserer Schule können unter "Qualitätssicherung" heruntergeladen werden.

Seite 2 von 4