November 2012

Aktuelles

Kunst im öffentlichen Raum - Der Wabenstein

Aktualisiert am 18.11.2012

2,30 Meter im Durchmesser, 70cm hoch und mehrere Tonnen schwer, das sind die Dimensionen des Wabensteins, der im nächsten Jahr von dem Bildhauer Ingo Warnke geschaffen wird. Im Sommer soll er dann auf unserem Schulhof aufgestellt werden. Möglich wird das dadurch, dass bei öffentlichen Neubauten ein kleiner Prozentsatz der Baukosten für Kunst vorgehalten wird. Die Form des Wabensteins nimmt von daher die runde Form unseres naturwissenschaftliche Trakts auf. Zudem fokussiert das Kunstprojekt "einen elementaren Naturprozess, der an der Bienenwabe beispielhaft ablesbar ist: Das Sonnenlicht wird von den Blumen in Nektar, in Materie transformiert, die Bienen sammeln den Nektar und verwandeln ihn in Honig; Honig ist ein Energiespeicher. Damit ist die Wabe ein Symbol für Konzentration und Transformation. Die Parallelen zur Schule liegen auf der Hand, aber auch für die Kunst ist das Symbol treffend, denn diese besteht zwar aus Materie, ist aber vor allem geistige Nahrung. Diese Aspekte soll das Kunstwerk in den Schulraum transportieren." (Ingo Warnke)

Für Ingo Warnke als ausführenden Küpnstler entschied sich ein Ausschuss von Lehrern, Eltern und Schülern sowie der Architektin Frau Kleinschmidt und der Norderstedter Kunstamtsleiterin Gabriele Richter. Nachdem der Ausschuss durch Vermittlung des Berufsverband Bildender Künstler Ingo Warnke kennengelernt hatte, war klar, dass er dass Kunswerk für die Schule schaffen sollte, das zukünftig gegenüber der Schraube auf dem Eingangspodest stehen soll.

In der endgültigen Ausführung aus Anröchter Dolomit wird ein Teil der Waben mit andersfabigen Natursteinen gefüllt werden. Andere Waben werden durchbrochen sein. Auf dem zur Sonnen ausgerichteten Wabenstein wird man später sitzen können, vielleicht auch spielen. Leere Waben können später als Teil eines weiteren Kunstprojekts, jetzt aber der Schule, ausgefüllt werden.

Wer mehr über den Bidhauer Ingo Warnke und seine Kunstwerke erfahren möchte, kann das hier: www.ingo-warnke-bildhauer.de .

Aktuelles

Beschluss der Schulkonferenz: private Nutzung digitaler Geräte deutlich eingeschränkt

Erstellt am 15.11.2012

Der private Gebrauch von elektronischen Geräten zur audiovisuellen Nutzung oder zur Kommunikation ist, mit Ausnahme individueller lautsprecher- und bildschirmloser Musikabspielgeräte (keine Bilder), verboten. Diese mitgebrachten Geräte müssen in der Schulzeit ausgeschaltet sein. Eine unterrichtliche Nutzung in Abstimmung mit der unterrichtenden Lehrkraft ist von dem Verbot ausgenommen.

Die Nutzung lautsprecher- und bildschirmloser Musikabspielgeräte auf dem Schulhof und im Klassenraum (ab Klasse 9) während der Pausen ist gestattet. Die Regelung ist zunächst bis zum Schuljahresende 2012/13 befristet.

Aktuelles

2. Runde der Mathematik-Olympiade

Aktualisiert am 18.11.2012

 

Über 20 Schülerinnen und Schüler unserer Schule hatten sich für die zweite Runde der Mathematik-Olympiade 2013 qualifiziert. Heute warteten neue Aufgaben. Fast drei Stunden rauchten die Köpfe, und es wurde geknobelt und gerechnet. Am Ende waren alle ziemlich geschafft. Faroza aus der 5d fasste es so zusammen: "Das war ganz schön anstrengend, aber ich habe ein gutes Gefühl." Nun heißt es abwarten, bis die Ergebnisse vorliegen. Vier weitere Schüler stellten sich den Aufgaben in Hamburg. Vielleicht schafft es wie im Vorjahr wieder eine große Gruppe ins Landesfinale.

Aktuelles

Neue Leitung für die Mensa gesucht!

Aktualisiert am 14.11.2012

Über sechs Jahre war Frau Reimers in der Mensa aktiv, und seit drei Jahren leitet sie diese für unsere Schule so wichtige Einrichtung zusammen mit Frau Schuldt. Frau Reimers Weggang wird ein großer Verlust sein. Aber ihr Wunsch, wieder in ihren alten Beruf einzusteigen, ist gut verständlich.

Der Schulverein sucht nun zum 1.1.2013 oder später einen Ersatz für Frau Reimers.Die Tätigkeit erstreckt sich über vier Schultage pro Woche in der Zeit von ca. 12.00 - 15.00 Uhr. Hinzu kommen Verwaltungsaufgaben. Die Beschäftigung erfolgt im Rahmen eines 400,-€-Vertrags. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit Frau Tiemann auf.

Sie erreichen Frau Tiemann unter 040 526 29 65 oder per Mail an martina.tiemann@wtnet.de .

Aktuelles

Heute noch einmal: "Top Dogs" - eine Aufführung der 13s/k

Aktualisiert am 21.11.2012

Die 13. Klasse des sprachlich-ästhetischen Profils bringt nach dem großen Erfolg „Ein Sommernachtstraum“ im Mai dieses Jahres nun ein neues Stück auf die Bühne. Dieses Mal präsentiert der 13. Jahrgang unter der Leitung von Frau Tiedemann „Top Dogs“, frei nach Urs Widmer.

 

„Top Dogs“ beleuchtet Business, Arbeitslosigkeit und Global Players einmal von der anderen Seite. Hysterisch erfolgsorientierte Manager, Top Dogs, berichten in einem Outplacement-Büro von ihren Freistellungen. Die Workaholics erzählen von ihren Zielen, Enttäuschungen und Träumen, die sie in ihrem Leben erfahren haben, das sie nach dem Motto: „Business, das ist Krieg. Blut und Tränen. So ist das.“ führten, .

 

Aufgeführt wird dieses Königsdrama der Wirtschaft am 21.11. um 20 Uhr im Festsaal am Falkenberg. Karten können an der Abendkasse erworben werden und kosten für Schüler 2,50€ und für Erwachsene 3€.

Aktuelles

Begegnung mit einer Autorin - 6. Klassen treffen Karen-Susan Fessel

Erstellt am 12.11.2012

Wann können Schüler schon einmal eine Autorin kennenlernen und dann noch eine, die so bekannte Jugendbücher wie den "Schulhausroman", "Und wenn schon" und "Max in den Wolken" geschrieben hat? Heute gab es die Gelegenheit für unsere 6. Klassen in der Stadtbücherei Norderstedt. Nachdem Frau Fessel sich vorgestellt und aus einigen ihrer Bücher vorgelesen hatte, gab es natürlich zahlreiche Fragen. Dazu, wie Autoren an ihre Stoffe kommen, wie ein Roman entsteht, wie man Schriftstellerin wird oder was als nächstes erscheint. Für all das nahm Frau Fessel sich Zeit, und manchem fiel es schwer, nach dieser Lesung wieder zurück in die Schule zu gehen.

 

Besuche in der Stadtbücherei und Autorenlesungen gehören zum festen Bestandtteil unseres Deutschunterrichts. Und so werden demnächst alle 5. Klassen eine Einführung in die Arbeit in der Stadtbücherei bekommen. 

Wer mehr über Karen-Susan Fessel erfahren möchte, kann das hier: http://www.karen-susan-fessel.de/ .

Aktuelles

XXL Spielzeugflohmarkt - auch dieses Jahr wieder ein großer Erfolg

Aktualisiert am 15.11.2012

Schon vor der Öffnung des XXL-Spielzeugflohmarkts hatte sich eine lange Schlange vor der Ballsporthalle gebildet. Drinnen wurden derweil noch letzte Vorbereitungen getroffen. Bereits am Samstag hatte die Schüler des 13. Jahrgangs zusammen mit Frau Witte und Frau Brachmeyer die eingelieferten Spielwaren sortiert und aufgebaut. Es gab alles, was Kinder gern haben: Fahrräder, Spiele, Bücher, Bausteine, Playmobil und, und, und.

  

Als um 10.00 Uhr die Türen geöffnet wurden, gab es einen regelrechten Ansturm. Und schon bald drängten sich die Käufer vor den Kassen.

   

Wer mochte, konnte sich nach dem Einkauf noch an Kaffee und Kuchen erfreuen, die in der Mensa verkauft wurden. Die beiden Hauptorganisatoren, Ilona und Tobias, waren zu diesem Zeitpunkt bereits voll zufrieden mit dem Geschäft, dienen die Überschüsse des XXl-Spielzeugflohmarkts doch dazu, die kommende Abiturfeier der 13. Klassen zu finanzieren.

Dank für dieses gelungene schulische Ereignis geht aber nicht nur an Ilona und Tobias, sondern an alle beteiligten Schülerinnen und Schüler, an die helfenden Eltern und Lehrer, aber ganz besonders an Frau Witte und Frau Brachmeyer, die bereits zum dritten Mal von Elternseite aus den Schülern mit großem Einsatz zur Seite standen.

 

Aktuelles

Erste Auftritte - Kammerkonzert im Musenraum

Erstellt am 08.11.2012

Tommy (5c)

Nick (5a)

Alice (5d)

Alexander und Jannika (5b)

Karin (5d)

Tim (6d)

Nabil (5a), Kjell (5b), Marlin (5c), Saskia (6c) und Frau Sand

Lisa (6a)

Liv Coco und Frau Duttge

Nina (7b) und Luisa (7b)

Clara (7d)

Lennert (7d) und Clara (7c)

Torben (7d)

Nicolas (10c)

Aktuelles

Berufsorientierungstest - Wo liegen meine Stärken?

Aktualisiert am 07.11.2012

An drei Nachmittagen gab es in dieser Woche die Möglichkeit, den geva-Berufsorientierungstest abzulegen. Insgesamt 82 Schülerinnen und Schüler machten von diesem Angebot Gebrauch. Von diesem Jahr an wird dieser Test an unserer Schule jährlich angeboten, denn die Nachfrage war groß. Allerdings bedeutete das für Herrn Böhm, der an unserer Schule die Berufsorientierung organisiert, zusätzliche Arbeit, dauert der Test allein doch schon mehr als drei Stunden.

Die Rückmeldungen, die die Schüler etwa drei Wochen später erhalten, sind so detailliert, dass sie eine echte Hilfe sind. Die Testauswertung vermittelt recht überzeugend, über welche Stärken Schüler verfügen und in welchen Berufsfeldern solche Stärken gebraucht werden. Manch einer ist dabei in den vergangenen Jahren auf Berufe aufmerksam geworden, die er vorher gar nicht im Blick gehabt hatte.

Informationen über den geva-Test gibt es hier: http://www.geva-institut.de/eignungstest-berufswahl-berufsorientierung.html .

Parallel zum geva-Test fanden auch die Beratungsgespräche der Agentur für Arbeit für die 12. Klassen statt. Dabei ging es Frau Fulst, die unsere Schule schon seit vielen Jahren betreut,  vor allem darum, die unterschiedlichen Ausbildungsmöglichkeiten und Studiengänge, die sich nach dem Abitur bzw. der Fachhochschulreife anbieten, darzustellen.

Am Samstag dem 11.5.2013 findet dann auch noch die BerufsBörse im Festsall statt, wo sich Schülerinnen und Schüler bei den teilnehmenden Firmen und bei Eltern, die ihre eigenen Berufe vorstellen, über Ausbildung und Studium informieren können.

Aktuelles

Jung und Alt im Gespräch - die 13g zu Gast bei der Körber-Stiftung

Aktualisiert am 07.11.2012

"Haben hier die Alten das Sagen, während sich die Jungen im Internet neu organisieren? Welche Auswirkungen haben die neuen Medien auf unsere Demokratie? Wie lässt sich die Benachteiligung der Jungen vermeiden? Welche Verantwortung haben die Älteren und wie könnte man Generationengerechtigkeit herstellen?"  - Diesen Fragen wurde am Dienstagabend im Körber-Forum in einer interessanten Gesprächsrunde mit spannenden Gästen  wie der ehemaligen Bundesministerin für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit Prof. Dr. Ursula M. Lehr und Prof. Dr. Thomas Straubhaar, Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftspolitik, an der Universität Hamburg, nachgegangen.

Nach der Podiumsdiskussion schloss sich eine offene Diskussion und reger Austausch mit dem Publikum an, auch unter großer Beteiligung der 13. Klasse des GeWi-Profils. Alt und Jung im Gespräch, gerade bei so brisanten Themen, war ein Lernen am anderen Ort ganz besonderer Art - trotz der späten Uhrzeit.

"Absolute Mehrheit für die Rentnerpartei?" war die dritte Veranstaltung der Reihe der Körber-Stiftung mit NDR Info »Alter neu erfinden«. Die Sendung wurde aufgezeichnet und eine 30-min Zusammenfassung der Sendung wird am 07.11.12 um 20:30 Uhr auf NDR Info in der Sendereihe "Das Forum" ausgestrahlt. (Stella Krüger, Klassenlehrerin und WiPo-Lehrerin der 13g)

 

Link der Reihe: www.koerber-stiftung.de/gesellschaft/schwerpunkt-alter-neu-erfinden/kampagne-2012.html

 

Seite 2 von 3