Juni 2012

Aktuelles

Schuleingang neu gestaltet

Aktualisiert am 25.06.2012

Über 40 Angebote standen den Schülerinnen und Schüler beim diesjährigen Lernfest zur Auswahl. Ein politisches Planspiel, Flugmodellbau, chemisches Experimentieren, der Bau eines Außengeheges für die Schul-Meerschweinchen und die Neuanlage unseres Gartenteichs, das waren, um nur einige zu nennen, die vielfältigen Angebote. Die Zufriedenheit mit dem Lernfest war erneut bei Schülern und Lehrern groß. Dank geht an die Organisatoren, Frau Schlechthaupt, Herrn Krackowitz, Frau Doerges und den Informatik-Kurs der 12n von Herrn Bench.

Am Abschlusstag erfolgte auch die Siegerehrung des EM-Tipp-Wettbewerbs durch Herrn Bench. Sieger wurde Herr Wilms. Anschließend gab es dann noch das traditionelle Fußballspiel Schüler gegen Lerher, bei dem zum ersten Mal seit vielen, vielen Jahren die Lehrermannsachaft als Sieger vom Platz ging.

 

 

Aktuelles

Schulversammlung beendet Schuljahr

Aktualisiert am 23.06.2012

Die Mitwirkenden des Musicals verabschieden Frau Baumann und Frau Ebeling.

Herr Frische dankt allen Ehrenamtlichen für die geschenkte Zeit und Zuwendung.

Florian Hiller erhält von Frau Gasow-Weiland seine Urkunde.

Herr Frische dankt Hendrik Peters, Paul Böhmer, Lars Tiemann und Arne Büngener für ihren Einsatz als Veranstaltungstechniker.

Frau Baumann und Frau Kulbach

      

Die SV bedankte sich bei Frau Labs und Frau Seybold für die Unterstützung und die liebevolle Zuwendung.

Auch Lehrerinnen und Lehrer, die die SV im vergangenen Jahr bei ihren Veranstaltungen unterstützten, erhalten Blumen.

Aktuelles

Verabschiedung aus dem Kollegium

Aktualisiert am 24.06.2012

Neun bzw. acht Jahre waren Frau Ebeling und Frau Isenberg Lehrerinnen am Gymnasium Harksheide. Jetzt nahmen sie Abschied, um zukünftig am Gymnasium Süderelbe bzw. am Johanneum in Hamburg zu arbeiten. Der Grund: Ihre ältesten Kinder wurden schulpflichtig. Und leider passen die Ferien unserer beiden Nachbarländer immer noch nicht nicht ganz zueinander. In ihren Reden ließen das Kollegium und der Schulleiter noch einmal die vergangenen Jahre Revue passieren und wünschten beiden Kolleginnen für den zukünftigen Berufsweg alles Gute.

   

Verabschiedet wurde auch Herr Brinkmann, der eine Schule ganz in der Nähe seines Wohnorts gefunden hat. Der lange Schulweg war ihm in letzter Zeit doch zu beschwerlich geworden. Herr Brinkmann wechselt an die Stadtteilschule Bergstedt.

   

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung wechselt Frau Baumann an das Friedrich-Ebert-Gymnasium in Harburg und Frau Kulbach an das Gymnasium in Lütjenburg in Ost-Holstein. Das Kollegium wünschte beiden einen erfolgreichen Einstieg in die erste Festanstellung nach dem Referendariat.

Auch musikalisch drückte das Kollegium seine guten Wünsche aus, bevor es dann in die wohlverdienten Ferien ging.

Aktuelles

"Lampenfieber" - das war sehenswert!

Aktualisiert am 22.06.2012

 

 

 

 

 

Aktuelles

Großer Erfolg bei Software-Challenge 2012

Erstellt am 20.06.2012

Für die Finalrunde der diesjährigen Software-Challenge des Instituts für Informatik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel hatten sich zwei Teams der 13n qualifiziert. Während es Michael Düring mit seinem Team bis ins Viertelfinale schaffte, kam Jan Plettenberg sogar ins Finale, unterlag dann aber dem Team aus Niebüll. Schon im letzten Jahr hatten Teilnehmer unseres Nawi-Profils gut abgeschnitten, dieses Jahre lief es allerdings noch besser. Am Ende gab es insgesamt € 600,- an Preisgeldern, die der Arbeit im Bereich Informatik an unserer Schule zugute kommen. Gefreut hat sich darüber besonders Herr Bench, der die Klasse unterrichtete.

 

Aktuelles

DELF-Prüfungen für das französische Sprachdiplom

Aktualisiert am 18.06.2012

Am Donnerstag, dem 14.6., und am Samstag, dem 16.6.2012, fanden an unserer Schule zum dritten Mal die DELF-Prüfungen (= Diplôme d’études en langue française) statt. Hierbei handelt es sich um international anerkannte Französisch-Prüfungen, die nach dem europäischen Referenzrahmen für Fremdsprachen in verschiedene Niveaustufen unterteilt sind. Die jüngeren Schüler haben die Niveaus A1 und A2 absolviert, während die älteren Schüler auf den Niveaus B1 oder B2 geprüft wurden. Mit einer bestandenen B2-Prüfung kann man sich sogar schon an einer französischen Universität in Frankreich bewerben, um dort zu studieren.

 

Eine Herausforderung für unsere Fachschaft Französisch war es dieses Mal jedoch, dass wir auch sehr viele Schüler anderer Schulen hatten, die an unsere Schule gekommen waren, um sich prüfen zu lassen. Einige hatten hierfür einen recht weiten Weg zurückgelegt und kamen z. B. sogar aus Barmstedt, Ahrensburg oder Uetersen. Insgesamt wurden jeweils 102 mündliche und schriftliche Prüfungen bei uns durchgeführt.

 

   

 

Für die mündlichen Prüfungen am Donnerstag kamen sechs Prüfer vom Institut Français in Kiel zu uns, die schriftlichen Prüfungen am Samstag wurden von unseren Kolleginnen Frau Tiedemann, Frau Rathje, Frau Birke, Frau Michels-Chen und Frau Boll durchgeführt bzw. beaufsichtigt. Tatkräftige Unterstützung beim Empfang der Kandidaten am Donnerstag erhielten wir von unserer frisch gebackenen Abiturientin Rena von Essen, am Samstag empfingen und beaufsichtigten unsere ehemaligen Schüler und Abiturienten Alexander Wawerek, Annika Kopisch, Katharina Dinzen und Pia Röpke die ankommenden Prüflinge.

 

   

 

Ohne diese vielen freiwilligen Helfer wäre es nicht möglich gewesen, so viele Prüfungen bei uns durchzuführen. Dafür vielen Dank an alle Beteiligten! (Angelika Rathje)

 

Aktuelles

Telephon der Schule funktioniert wieder

Aktualisiert am 18.06.2012

Wegen eines Blitzeinschlags, der unsere Telephonanlage zerstört hat, war die Schule einige Stundenlang telephonisch und per Fax nicht erreichbar. Jetzt ist die Anlage provisorisch repariert, allerdings können nicht alle Nebenstellen angewählt werden. Kontakt per Mail ist aber jederzeit möglich. Da jetzt alle Gespräche im Sekretariat auflaufen, bitten wir um etrwas Geduld, wenn Sie das Besetztzeichen hören.
Aktuelles

Erneut Zukunftsschule!

Aktualisiert am 17.06.2012

Als eins von zwanzig Gymnasien in Schleswig-Holstein wurde das Gymnasium Harksheide in der letzten Woche als Zukunftsschule ausgezeichnet, und das zum siebten Mal. Dieses Jahr hatten wir uns mit zwei Schwerpunkten beworben: "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" und "Schülerinnen und Schüler übernehmen Verantwortung". Während des Jury-Besuchs vor einigen Wochen konnten vor allem unsere Schülerpaten, die Konfliktlotsen und die beiden verantwortlichen Schülerinnen für unseren Schulzoo überzeugend darstellen, dass die Übernahme von Verantwortung sich durch unsere Schule wie ein roter Faden zieht. Unsere jungen Forscher zeigten, dass ihre Themen sich fast ausschließlich mit Fragen der Nachhaltigkeit beschäftigen, sei es bei der Frage, wie man aus Tetrapacks Baustoffe entwickeln kann, oder wie aus Müll Wasserstoff gewonnen werden kann. Besonders gefreut über die Auszeichnung hat sich Frau Jahncke, die das Projekt Zukunftsschule seit seinen Anfängen vor sieben Jahren betreut und voranbringt.

Mehr zur Zukunftsschule finden Sie unter der entsprechenden Rubrik, hier auf unserer Homepage und unter http://www.zukunftsschule.sh/

Aktuelles

"Lampenfieber" hat Premiere

Aktualisiert am 17.06.2012

 Plakat: Marion Vina (Photo: Kurt Michel, www.pixelio.de)

Am Mittwoch ist es so weit: Endlich geht der Vorhang auf für "Lampenfieber". Ein Jahr lang haben mehr als 30 Schülerinnen und Schüler  mit Frau Sterz, Frau Ebeling, Frau Baumann, Frau Klausberger und Herrn Runge geprobt. Zusammen mit einigen Eltern enstanden Bühnenbild und Kostüme und auch das tolle Plakat. Karten für die Aufführungen am Mittwoch und Donenrstag im Festsaal gibt es in den großen Pausen im Vorverkauf in der Pausenhalle.

Aktuelles

Schulwandertag 2012

Aktualisiert am 15.06.2012

Am letzten Schultag vor dem Lernfest schwärmten wieder alle Klassen aus, um noch einmal etwas gemeinsam zu unternehmen und um sich von scheidenden Mitschülern und Klassenlehrern zu verabschieden. Zwei 5. und zwei 6. Klassen zog es dabei in den Hochseilgarten nach Hasloh. Auf dem rund 20.000m2 großen Grundstück wartete auf die Schülerinnen und Schüler so manche Herausforderung. An manchen Stellen der Seilbrücken musste man seinen ganzen Mut zusammennehmen. Da half es, wenn die Mitschüler einen dabei durch Zuspruch und aktive Begleitung unterstützten. Am Ende waren alle begeistert und stolz darauf, es geschafft zu haben.

 Ganz schön hoch!

Seite 1 von 3