März 2012

Aktuelles

Prix des Lycéens - Bundesfinale auf der Leipziger Buchmesse

Erstellt am 19.03.2012

Schüler und Lehrer versammelten sich zu einem Erfahrungsaustausch, bevor im Institut français Leipzig getrennt voneinander die Preisverleihung vorbereitet wurde. Die Schüler arbeiteten, wie in den Monaten zuvor, mit großem Engagement und legten eine Professionalität und ein Verantwortungsbewusstsein an den Tag, die ihre Lehrer sowie die betreuenden Mitarbeiter der Kulturabteilung der Französischen Botschaft sehr beeindruckt haben.

Bevor im Congress Center Leipzig der Literaturpreis verliehen wurde, trafen die Schüler ein weiteres Mal auf die nach Leipzig gereisten französischen AutorInnen auf dem Messegelände zu einem letzten Austausch, ohne jedoch auf die bereits getroffene Wahl der schulischen Bundesjury einzugehen, da diese Entscheidung zu diesem Zeitpunkt noch geheim gehalten wurde. Im vergangenen Jahr waren die SchriftstellerInnen bereits vielen Schülern im Rahmen ihrer Deutschland-Tourneen in ihren Gymnasien begegnet. Es entstand eine rege Diskussion, an der sich sowohl Schüler als auch Lehrer beteiligten, im Anschluss wurde eine Autogramm- und Widmung-Stunde improvisiert. Die Preisverleihung begann mit einer Ansprache des Französischen Botschafters in Deutschland, Herr Gourdault-Montagne, der die Wichtigkeit der deutsch-französischen Beziehungen hervorhob und Schüler und Lehrer für ihr „Engagement und ihre herausragende Arbeit“ lobte. Die Schüler stellten die vier Werke vor, indem sie selbst geschriebene, kurze Rollenspiele zu den Schlüsselszenen der jeweiligen Romane durchführten. Zwischen zwei Präsentationen kamen weitere angesehene Gäste zu Wort, wie der Verlagsleiter bei Ernst Klett Sprachen GmbH, Herr Funke, der Bundesvorsitzende der VdF (Vereinigung der Französischlehrerinnen und –Lehrer e.V.), Herr Nieweler und der Abteilungsleiter des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus und Sport, Herr Rechentin, sowie drei Lehrervertreter. Krönender Abschluss der Feier stellte die Verkündung der Preisträgerin 2012 durch die Schülervertreter dar. Le temps des miracles von Anne-Laure Bondoux ist der preisgekrönte Roman, der unter dem Titel Die Zeit der Wunder bei Carlsen bereits erschienen ist. Das Treffen, das Kennenlernen, der Austausch und die Zusammenarbeit mit den anderen Bundesvertretern, die begeisternden Begegnungen mit den französischen AutorInnen sowie die Bühnenshow der Preisverleihung, um nur einige der zahlreichen Höhepunkte der beiden Tage in Leipzig zu nennen, werden sicherlich sowohl Schülern als auch Lehrern noch lange in Erinnerung bleiben und in diesem Rahmen wurde deutlich, wie außerordentlich motivierend die Teilnahme an solchen Projekten und die Arbeit mit außerschulischen Partnern für Schüler, aber auch für Lehrer ist. (Herr Karwaski)

 

Aktuelles

Jugend forscht - hervorragende Platzierungen beim Landesfinale

Aktualisiert am 19.03.2012

    

Zum ersten Mal erreichte ein Schüler unserer Schule das Landesfinale bei "Jugend forscht". Marcel Gumz (7c), obwohl erst gerade 13 Jahre alt geworden, war schon beim Regionalwettbewerb von "Schüler experimentieren" in den Wettbewerb "Jugend forscht" heraufgestuft worden. Heute belegte er beim Landeswettbewerb in Chemie den 2. Platz. In seiner Arbeit hatte er sich fast ein Jahr lang damit beschäftigt, wie mit Hilfe einer bestimmten Alge aus Biomüll Wasserstoff zu erzeugen wäre. Und damit verblüffte er auch manche seiner Juroren. Dass es dann doch noch nicht ganz zum Landessieger reichte, lag daran, dass vertieftes chemisches Wissen erwartet wurde. Nur, woher soll das kommen, wenn man, wie Marcel, Chemie als Unterrichtsfach erst in der nächsten Klasse bekommt.

 

Zusätzlich zu seinem zweiten Preis erhielt Marcel noch den Sonderpreis des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Herzlichen Glückwunsch!

Über den 3. Platz beim Wettbewerb "Schüler experimentieren" konnte sich auch Katharina Twesten (8a) freuen. Sie nahm bereits zum vierten Mal an diesem Wettbewerb teil und war zum ersten Mal ins Landesfinale gekommen. Für ihre Arbeit darüber, wie man ohne Chemikalien Wasser filtern kann, wurde sie wie Marcel zudem mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Auch ihr: Herzlichen Glückwunsch!

   

Über diese Erfolge freute sich natürlich auch Frau Dr. Evers, die Leiterin unserer Forscher AG. Und da passte es gut, dass wenige Tage vorher die Joachim Herz Stiftung mitgeteilt hatte, die Arbeit der Forscher AG in den nächsten zwei Jahren erneut mit € 4.000 zu fördern.

Für die Erfolge des Gymnasium Harksheide bei "Jugend forscht - Schüler experimentieren" wurde unsere Schule beim Landesfinale dann auch noch mit dem Preis des Bildungsministeriums ausgezeichnet. Das Preisgeld von € 250 fließt selbstverständlich in die Arbeit der Forscher AG.

 Frau Dr. Langer überreicht den Preis an Herrn Frische.

Aktuelles

Kängurutag!

Aktualisiert am 23.03.2012

120 Schülerinnen und Schüler unserer Schule - von Klasse 5 bis 13 - nahmen am diesjährigen Mathematik-Wettbewerb "Känguru" teil. Wie jedes Jahr galt es, innerhalb von 75 Minnuten so viele Aufgaben wie möglich zu lösen. Und die hatten es wieder in sich. So war es nicht verwunderlich, dass es im Festsaal absolut still wurde, nachdem Frau Sand, die auch dieses Jahr wieder den Wettbewerb organisierte, die Aufgaben verteilt hatte.

        

Es wird jetzt einige Wochen dauern, bis die Aufgaben korrigiert worden sind und die Ergebnisse in die Schule zurück kommen.

Voraussichtlich heute, 23.3.2012 sind ab 21:00 Uhr die Antwortbuchstaben auf  www.mathe-kaenguru.de einsehbar.

Die Preisverleihung findet voraussichtlich Ende Mai/Anfang Juni statt.

 

 

Aktuelles

Wahlen zu den Kinder- und Jugendbeiräten

Aktualisiert am 14.03.2012

Kinder- und Jugendbeiräte gibt es noch nicht in vielen Städten und Gemeinden. In Norderstedt werden die Mitglieder dieser Institution jetzt bereit zum fünften Mal gewählt. Die Kinder-- und Jugendbeiräte vertreten die Interessen der unter 18jährigen gegenüber der Stadt und werden in die Beratungen der 'Stadtvertretung und deren Ausschüsse einbezogen. So konnte schon manche Initiative aus dem Kreis der Kinder und Jugendlichen realisiert werden. Unterstützt werden sie dabei von Henrika Lange, einer Mitarbeiterin des Jugendamtes der Stadt.

Heute wurde in unserer Schule gewählt. Zur Wahl gestellt hatten sich auch sechs Schülerinnen und Schüler unserer Schule: Inga Rutz (11n), Florian Hiller (9a), Thies Gerke (8a), Florian Jobst (9a), Leonie Gosau (8b) und Magdalena Meder (9a). Die Stimmabgabe ist noch bis zum 29.3. im JuZ "Bunker" möglich.

Informationen über die Arbeit der Kinder- und Jugendbeiräte gibt es hier:

http://www.norderstedt.de/Verwaltung-Politik/Politik/Kinder-und-Jugendbeirat?&La=1 .

Bitte anschließend "Diesen Inhalt in einem neuen Fenster anzeigen" anklicken.

Aktuelles

Auch im kommenden Schuljahr wird es wieder vier 5. Klassen geben

Aktualisiert am 12.03.2012

107 Kinder wurden in der vergangenen Woche von ihren Eltern für die kommenden 5. Klassen an unserer Schule angemeldet. Wie in den Vorjahren werden wir wieder vier 5. Klassen bilden können. Alle angemeldeten Kinder können dieses Jahr also aufgenommen werden.

Wir bedanken uns für das Vertrauen, das unserer Schule weiterhin entgegengebracht wird.

Aktuelles

Mein Kaliningrad - unsere Fremdsprachenassistentin stellt ihre Heimatstadt vor

Aktualisiert am 12.03.2012

 

Seit einem halben Jahr ist Frau Proyss als Fremdsprachenassistentin für Russisch an unserer Schule tätig. Am Donnerstag, dem 22.3., wird sie ab 18.00 Uhr ihre Heimatstadt Kaliningrad, das ehemalige Königsberg, und das umgebende Kaliningrader Gebiet vorstellen. Sie wird versuchen, einen Bogen zu schlagen, vom alltäglichen Leben heute zur Geschichte dieser alten und bedeutenden Stadt. Hinterher lädt die Fachschaft Russisch zu einem gemütlichen Zusammensein mit Gesang und Tanz ein.

Der russische Abend findet in den Räumen O 33 und O 34 statt. Wer teilnehmen möchte, melde sich bitte bei Frau Proyss, Frau Krüger oder Herrn Wilms an. Eine Anmeldung ist auch über das Sekretariat möglich (sekretariat@gymnasium-harksheide.de ).

Aktuelles

Schach-Mädchen qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft

Aktualisiert am 12.03.2012

  

Heute fanden in Bad Segeberg die Landes- Schulschach- Meisterschaften statt. Für das Gymnasium Harksheide starteten innerhalb der WK IV zwei Viererteams, wobei eins davon eine reine Mädchenmannschaft war, die auch in der Mädchenwertung geführt wurde. Am Ende konnten sich die Mädchen über den Landestitel bei den Mädchen freuen und wurden innerhalb ihrer Wettkampfklasse Vize-Meister. Der Mädchen-Landestitel berechtigt jedoch dazu, beim Bundesfinale vom 04.05. bis 07.05.2012 in Karlsruhe zu starten. Unser Jungenteam konnte sich im Mittelfeld platzieren.

Mädchenteam: Annika Polert (10a), Inken Köhler (5a), Hannah Bahr (6b) und Riecke-Marie Hackbarth (6d)

Jungenteam: Erik Lehmann (7b) Florian von der Heide (5c), Joris Plöns (5c) und Jurij Kuchel (5a)

Herzlichen Glückwunsch beiden Teams und Herrn Schabel, dem Trainer!

 

Aktuelles

Die Zusammenarbeit mit der Joachim Herz Stiftung geht weiter!

Aktualisiert am 10.03.2012

Ohne die Joachim Herz Stiftung wäre es schwierig geworden, die Forscher AG weiter zu finanzieren. Das ist nun anders: Für zwei weitere Jahre übernimmt die Stiftung einen großen Teil der Honorarkosten für Frau Dr. Evers, die die Forscher AG seit über fünf Jahren erfolgreich leitet. Am Donnerstag werden sich, und das zeigt, wie erfolgreich die Arbeit bisher war, mit Marcel Gumz (7c)  und Katharina Twesten (8a) zwei weitere Schüler unserer Schule beim Landesfinale von "Jugend forscht" und "Schüler experimentieren" mit den besten Nachwuchsforschern aus Schleswig-Holstein messen. Für Katherina ist es bereits die vierte Teilnahme an diesem Wettbewerb. Wir drücken beiden die Daumen.

In der Vergangenheit sind es private Spender aus unserer Schulgemeinschaft gewesen, die neben der Joachoim Herz Stiftung die Forscher AG finanziell ermöglichten. Dass es jetzt zwei weitere Jahre gesichert weitergeht, dafür beankt sich die Schule.

Zur Homepage der Joachim Herz Stiftung geht es hier: http://www.joachim-herz-stiftung.de/de/

Aktuelles

Unsere Schule würdig vertreten - Bezirksmeisterschaften im Volleyball

Erstellt am 09.03.2012

Beim Bezirksentscheid im Volleyball der WK II beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ konnten wir dieses Jahr wiederrum mit jeweils einer Jungen- und Mädchenmannschaft antreten.

Am 06.03.2012 fanden die Bezirksfinalspiele in Schwarzenbek statt. Dabei errangen unsere Mädchen den 2. Platz, die Jungen wurden Dritter.

 

 

Beide Mannschaften waren sehr motiviert und zeigten eine hohe Einsatzbereitschaft. Dabei konnten unsere Teams auch gegen zum Teil überlegene "Vereinsmannschaften" spielerisch und kämpferisch gut mithalten, auch wenn es am Ende nicht ganz reichte.

 

Folgende Schülerinnen gewannen den 2. Platz: Lisa Schwarz, Sabrina Langmann (beide 9b), Viveka Ahrens (11s), Annika Polert (10a), Sinah Petschallies, Jana Klich (beide 9c), Janina Kneuer (10b), Diana Brnjic (7c) und Jule Schierenberg (7a)

 

 

Folgende Schüler errangen den 3. Platz: Ivan Gassinez, Malte Niehus, Hannes Porten, Fabian Kröger, Patrick Andersen, Maxi Gustmann, Jan Frischmuth (alle 10c) Coach: Herr Stetter

Ein besonderer Dank gilt noch Frau Andersen, Herrn Koch und Herrn Gassinez, die unsere Mannschaften in jeder Hinsicht unterstützten.

Aktuelles

Bundesjugenspiele im Turnen

Aktualisiert am 11.03.2012

Für die Klassen 5-7 fanden heute die Bundesjugenspiele im Turnen statt. In den vergangenen Wochen hatten sich die Schülerinnen und Schüler im Sportunterricht intensiv auf diesen Wettkampf vorbereitet. Nach der Vorbesprechung ging es zunächst ans Aufwärmen. Dann wanderten die Riegen von Gerät zu Gerät, und jeder gab den Übungen sein bestes.

   

Am Ende des Wettkampfs versammelten sich noch einmal alle Klassen. Inzwischen hatten die Schüler der 10. Klasse, die auch die Riegenführer stellten, alle Wettkampfbögen ausgezählt und die Sieger- und Ehrenurkunden vorbereitet. Die Siegerehrung führten dann Frau Hilbricht und Herr Frische durch, die die jeweil ersten Drei aller Klassenstufen nach vorne aufs Podest riefen.

 

Der Schlussbeifall galt dann den Sportlehrerinnen und Sportlehrern, die auch diese Bundesjugendspiele wieder hervorragend organisiert hatten. Herzlichen Dank!

Seite 2 von 3