September 2011

Aktuelles

Sportunterricht auf dem Rad

Aktualisiert am 30.09.2011

Fahrradfahren ist nicht gleich Fahrradfahren, dies stellte sich heraus, als das Vattenfall-Radsportmobil für den Sportkurs der 12. Klassen von Frau Althoetmar auf dem Schulhof ankam. Die Reifen sind viel dünner, das Rad so viel leichter, und man sitzt auch ganz anders auf dem Rad. Das waren die ersten wackeligen Eindrücke.

   

Nach einer umfassenden Material- und Sicherheitseinweisung von Herrn Tychsen gab es dann die ersten Fahrversuche mit immer schwieriger werdenden Aufgabenstellungen. Die Zusammenarbeit der Schüler auf dem Rad klappte schon recht gut, nur als dann die Aufgabenstellung hieß, man solle versuchen, 20 Sekunden auf dem Rad zu balancieren, ohne dass sich das Rad von der Stelle bewegt, mussten alle passen. Aber wer weiß, vielleicht gibt es ja einige unter den Schülern, die die ganze Woche lang daran üben und versuchen die Hilfestellungen umzusetzen, zur Belohnung winkt nämlich ein Eis von Herrn Tychsen, denn der kommt nächste Woche wieder. Spaß gemacht hat es auf jeden Fall, und wir wollen die Daumen drücken, dass der Wettergott es nächste Woche auch wieder so gut mit uns meint.

Aktuelles

Sieger im Hundertwasser-Wettbewerb

Aktualisiert am 28.09.2011

Anlässlich der Hundertwasser-Ausstellung auf der Landesgartenschau gestalteten Elf- bis Schszehnjährige Lesezeichen für die Stadtbücherei unter dem Thema "In the Spirit of Hundertwasser". Zwei der Siegerinnen kommen aus unserer Schule: Katharina Beierbach (7c) und Julia Müller-Schönemann (9a). Herzlichen Glückwunsch!
Aktuelles

Wichtige Beschlüsse der Schulkonferenz

Aktualisiert am 28.09.2011

Auch in diesem Schuljahr soll es wieder ein Lernfest geben. Das war zumindest die einmütige Meinung der Schulkonferenz, die gestern beschloss, vom 18.6.-21.6.2012 am Gymnasium Harksheide ein Lernfest durchzuführen.

Ein weiterer Beschluss betraf die Schulentwicklungstage 2011/12. Das Kollegium wird sich am Dienstag dem 25.10., auf einer Ganztagskonferenz am Vormittag mit dem Thema "psychische Erkrankungen im Kinder- und Jugendalter" beschäftigen. Eingeladen hat sie dazu als Experten Dr. Martin Jung von der Fachklinik für Kinder- und Jugendspychiatrie in Schleswig. Am Nachmittag soll dann an den Profilen und den Fachcurricula weitergearbeitet werden. Dazu wurde auf der Schulkonferenz auch schon das Konzept für ein Sport-Profil von Herrn Kühl vorgestellt. Die Fachschaft Sport hatte dieses Konzept in den letzten Monaten erarbeitet, das nun dem Ministerium zur Genehmigung vorgelegt wird.

Der Schulentwicklungstag im 2. Halbjahr soll am Mittwoch, dem 23.5., stattfinden, direkt im Anschluss an die beiden Tage des mündlichen Abiturs 2012. Dann wird es um die Themen "Unterrichtsentwicklung" und "Kommunikation" gehen. An beiden Schulentwicklungstagen wird unterrichtsfrei sein.

Turnusmäßig standen in der Schulkonferenz auch Wahlen an. Zum Vorsitzenden wiedergewählt wurde Herr Frische, zu Stellvertretern Herr Schick und Laura Sauter.

In seinem Bericht an die Schulkonferenz gab Herr Frische u.a. bekannt, dass nach einem Jahr Erpobung auf Beschluss der Lehrerkonferenz die neu gestalteten "Zeugnisköpfe" beibehalten werden sollen. Insgesamt sei die Reaktion auf die veränderte Form der Darstellung des Lern- und Sozialverhaltens positiv gewesen. Veränderungen seien nur in wenigen Details notwendig geworden. Dazu im nächsten SCHULINFO mehr.

Ein weiteres wichtiges Thema, das auf der Schulkonferenz diskutiirt wurde, war die Nutzung von mp3-playern, i-Pads, Spielekonsolen u.ä. während der Schulzeit. In der Diskussion wurde deutlich, dass wir uns intensiv mit der Frage beschäftigen müssen, in welchem Umfang oder ob wir nicht sogar überhaupt den Betrieb solcher Geräte in der Schule unterbinden müssen. Die Diskussion darüber soll in den nächsten Monaten in allen Gruppen und Gremien fortgeführt werden.

 

Aktuelles

Lauftag - eine Schule in Bewegung

Aktualisiert am 01.10.2011

 

Herr Carpus hielt ebenfalls eine Stunde durch!

Begabungsförderung

Wie wir Begabungen und begabte Kinder fördern wollen

Aktualisiert am 20.07.2014

Seit dem Schuljahr 2012/13 ist das Gymnasium Harksheide auf dem Weg zur SHiB-Schule. SHiB bedeutet: Schleswig-Holstein inklusive Begabtenförderung.

http://www.schleswig-holstein.de/Bildung/DE/Schwerpunkte/Begabtenfoerderung/SHiB/SHiB_node.html#doc983456bodyText1

In den vergangenen Schuljahren haben wir die Begabungsförderung an unserer Schule intensiviert. Inzwischen ist ein Konzept entstanden, wie wir Kinder und Jugendliche mit besonderen Begabungen intensiv und zielgerichtet fördern können, und zwar parallel zum Regelunterricht. In Gang gebracht hat diese Arbeit Frau Boll, die über eine Bestandsaufnahme und durch Auswertung der Arbeit anderer Schulen die Grundlage schuf für Herrn Weber, Frau Doerges und Frau Gasow-Weiland, die diese Arbeit nun fortführen.

Welche Möglichkeiten gibt es bisher? Erfolgreich erprobt haben wir inzwischen das Compacting. Das bedeutet, dass begabte Schülerinnen und Schüler eine Klassenarbeit in einem Fach bereits am Anfang der Unterrichtseinheit schreiben. Wird dabei deutlich, dass sie dann schon die Anforderungen erfüllen, werden sie für die nächsten Wochen in diesem Fach vom Unterricht freigestellt. Sie haben nun die Möglichkeit, an einem selbst gewählten Thema intensiv zu arbeiten. Mit dem Raum für Begabungsförderung haben wir die Möglichkeit geschaffen, in Ruhe und mit allen notwendigen Hoilfsmitteln versehen, dieser Aufgabe nachzugehen. Anregung für solche Arbeiten entstehen z.B. durch die Vorträge, die im Rahgmen der Begabungsförderung angeboten werden. Im vergangenen Schuljahr ging es dabei z.B. um das Thema "Fliegen" oder um "Programmieren von Computerspielen". Externe Experten berichten dabei aus ihren Arbeitsgebieten.

Eine andere Förderungsmöglichkeit bietet der Besuch von Unterricht in höheren Klasssenstufen. Dieses "Teilspringen" hat sich vor allem in Mathematik und in den Fremdsprachen bewährt.

Ergänzt wird die Arbeit durch Vorträge und Gesprächsrunden für Eltern begabter Kinder und durch die Zusammenarbeit mit der Stiftung der Sparkasse Südholstein, an deren Kursen rund 100 Schülerinnen und Schüler unserer Schule teilgenommen haben bzw. aktuell teilnehmen.

Informationen dazu finden Sie hier:  https://www.spk-suedholstein.de/ihre_sparkasse/stiftung/stiftung/hochbegabtenfoerderung/index.php?n=%2Fihre_sparkasse%2Fstiftung%2Fstiftung_pk%2Fhochbegabtenfoerderung%2F&IFLBSERVERID=IF@@053@@IF

Vielfältige Informationen zum Thema Hochbegabung finden Sie hier bei der DGhK (Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind), Regionalverein Schleswig-Holstein e.V., Elterngruppe Norderstedt. Dort gibt es auf der Homepage (www.norderstedter-luchse.de) zahlreiche Informationen für Eltern hochbegabter Kinder. Dazu ist eine Anmeldung auf der Homepage nötig. In den Elternbriefen, die die DGhK allen Interessierten per E-Mail zusendet, werden aktuelle Informationen weitergegeben. Wenn Sie das wünschen, setzen Sie sich bitte mit dem Elterngruppe Norderstedt über info@norderstedter-luchse.de in Verbindung.                                   

 

Aktuelles

Mitgliederversammlung des Schulvereins

Erstellt am 25.09.2011

Der Verein der Freunde des Gymnasium Harksheide lädt am 24.10.2011 um 20.00 Uhr zur Jahres-Mitgliederversammlung in den Raum O17 ein. Die Tagesordnung kann hier heruntergeladen werden: Mitgliederversammlung_11_pdf.pdf [58 KB] .
Aktuelles

Jahresbericht des Schulleiters

Erstellt am 21.09.2011

Mit der Einladung für die Schulkonferenz am 27.9. wurde jetzt auch der Jahresbericht des Schulleiters für das Schuljahr 2010/2011 versandt. Der Jahresbericht kann auf der Seite "Qualitätssicherung" heruntergeladen werden.
Aktuelles

Eine besondere Begegnung

Erstellt am 19.09.2011

Am vergangenen Freitagmorgen erregte ein ungewöhnliches Bild Aufsehen am Gymnasium Harksheide. Ein Hund spazierte in unser Schulgebäude und erfreute sich an den Resten der Pausenbrote auf dem Boden. Ist das erlaubt, wird sich mancher fragen – ein Hund im Schulgebäude? Ja, denn Betty ist kein gewöhnlicher Hund, sie ist ein Blindenführhund und begleitete an diesem Tag ihr blindes Herrchen in unsere Schule. Herr Schilling kam in unsere Schule, um den Schülerinnen und Schülern der 10b und 10c eine Vorstellung davon zu vermitteln, wie sich ein blinder Mensch im Alltag zurechtfindet und wie er dabei von einem Blindenführhund unterstützt wird.

Die Idee, Herrn Schilling einzuladen, entwickelte sich im Rahmen des Biologieunterrichts von Frau Holdorf und Frau Baumann, in dem die menschlichen Sinne behandelt wurden. Die Frage hierbei war: Wie meistert ein Mensch sein Leben ohne unseren wichtigsten Sinn – das Sehen? Mit großem Interesse verfolgten die Schülerinnen und Schüler Herrn Schillings Erzählungen und stellten ihm Fragen. Auch für den pensionierten Diplom-Sozialpädagogen war dies eine neue Erfahrung, denn Betty und er besuchten in der Vergangenheit eher Grundschulen. Das Ergebnis dieses Besuchs formulierte Herr Schilling sehr treffend: Er sei sich sicher, dass nach diesem Tag ein paar mehr junge Menschen den Umgang mit einem blinden Menschen nicht scheuen und in bestimmten Situationen ihre Hilfe anbieten, sich aber nicht aufdrängen.

Weitere Informationen über Blindheit und Sehbehinderung sind unter http://www.bsvh.org/ zu finden.

Aktuelles

"Die spinnen da oben!" - Eine sehenswerte Aufführung

Aktualisiert am 03.10.2011

Verdienter Beifall

Aktuelles

Kennenlernfahrten der 5. Klassen

Aktualisiert am 17.09.2011

Kennenlernfahrt nach Niendorf

 

Am 7.9.11 fuhren wir, die 5a, nach Niendorf. Die Hinfahrt dauerte eine Stunde und dreißig Minuten. Endlich waren wir da. Wir haben sofort den Strand erkundet, Steine gesammelt und Quallen entdeckt. Am Abend schlug Herr Kühl vor, wer Lust hat, kann am Abend im Meer baden. Abends am Strand gingen ca. 8 Kinder ins Wasser. Ein paar Kinder trauten sich einmal komplett unterzutauchen. Das ganze dauerte drei Minuten. Am nächsten Tag sind wir ins Sea-Life gegangen. Auf dem Weg zum Sea-Life haben wir große Villen gesehen und es hat fürchterlich geschüttet. Im Sea-Life durften wir Seesterne anfassen. Außerdem haben wir große Seespinnen gesehen. Ein paar Kinder sahen die Schildkröte, die sich selten zeigt. Nach dem Ausflug ins Sea-Life durften wir allein in die Stadt. Als wir wieder in der Jugendherberge waren, haben wir eine Rallye über die Promenade gemacht. Das Essen in der Jugendherberge war sehr lecker! Der nächste Tag brachte leider die Abreise. Insgesamt war die Kennenlernfahrt sehr schön!!!

 

Pia, 5a

 

 

Unsere Klassenfahrt nach Niendorf war echt der Hit! Zuerst waren wir am Wasser, wo wir in den Wellen geplanscht haben. 

Am zweiten Tag waren wir im Sea Life. Es gab sehr viele Fischarten. Ein paar von ihnen waren Haie, Riesenseespinnen und Seesterne. 

Leider waren die drei Tage viel zu schnell vorbei. Ich freue mich schon auf die nächste Klassenfahrt.

 

Fabienne 5a

 

Seite 1 von 2