August 2010

Aktuelles

SCHULINFO erschienen

Aktualisiert am 01.09.2010

Heute ist das neue SCHULINFO erschienen, das hier heruntergeladen werden kann:

Schulinfo_September_2010.pdf [683 KB]

Aktuelles

Klassenphotos der 5. Klassen

Erstellt am 28.08.2010

Die 5a von Frau Sievers

Die 5b von Herrn Brinkmann und Frau Becker

Die 5c von Herrn Wilms

Die 5d von Herrn Carpus

Aktuelles

Einschulung der neuen 5. Klassen

Aktualisiert am 28.08.2010

Frau Beguhl mit den Klassenlehrern: Frau Sievers (verdeckt), Herr Brinkmann, Herr Wilms und Herr Carpus

Abholung durch die Eltern am Ende des 1. Schultages

Wie war's?  Die Antwort kann man in den Gesichtern lesen.

Die Eltern trafen sich nach der Einschulungsfeier in der Mensa, und Frau Timmann konnte schon die ersten Ehrenammtlichen für den Schulkiosk und die Mensa gewinnen.

Kaffee und Kuchen hatten Eltern der 6. Klassen vorbereitet.

Frau Tiemann und Frau Naske vom Schulverein verkauften Schul-Tshirts.

Begrüßt wurden unsere neuen Schüler vom Ensemble unter der Leitung von Frau Duttge.

Die Flöten AG von Frau Sterz

Begrüßung durch Frau Brachmeyer vom Schulelternbeiratsvorstand

Der Mittelstufenchor unter der Leitung von Frau Ebeling

 

 

 

Aktuelles

Gymnasium Harksheide in den Ferien

Aktualisiert am 31.08.2010

Das erste eingesandte Photo unseres Sommerferien-Photowettbewerbs kam von Antonia und Annika, aufgenommen in der Dänischen Südsee.

Hier ist Nummer zwei: Max im Yosemite-Nationalpark (USA)

Nummer drei: Nils im Bremerhavener Aquarium

Der Schulleiter beim Aufstieg zur Albinga-Hütte in der Schweiz

Aktuelles

Bericht von der Sommerakademie

Aktualisiert am 24.08.2010

Ich habe am Kurs „Recht und Gerechtigkeit -  Spannungsfelder in Theorie, Praxis und Geschichte“ in der Akademie Grovesmühle teilgenommen. Weitere Kurse dort befassten sich mit Mathematik und Physik, Statistik in der Medizin, erneuerbaren Energien und Projektmanagement oder der musikalischen und gesellschaftlichen Entwicklung der 68er-Bewegung. Ziel der Akademien ist es, neben Vermittlung bzw. Vertiefung von fachspezifischen Wissen und der Heranführung an das wissenschaftliche Arbeiten auf Universitätsniveau auch soziale Fähigkeiten zu stärken, weshalb auch auf kursübergreifende Angebote wie z.B. Sportveranstaltungen, Orchester viel Wert gelegt wird.

Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass man sich im 10./11. bzw. 11./12. Jahrgang (abhängig von G8/G9) befindet. Die Auswahl erfolgt anhand des von einem Lehrer oder dem Direktor gefertigten Empfehlungsschreibens. Die Teilnahme ist nur einmal möglich. Weitere Informationen auf http://www.deutsche-schuelerakademie.de/

 

Über meine Teilnahme bin ich sehr froh, auch wenn ich einen Teil meiner Ferien und viel Arbeit investieren musste, da ich nicht nur viel Wissen erworben, sondern ebenfalls viele Menschen kennen gelernt habe, mit denen ich jetzt und hoffentlich noch lange in regem Kontakt stehen werde. Nachtreffen verschiedener Form und Größe haben bereits stattgefunden oder werden derzeit geplant, was auch durch den offiziellen Verein Club der Ehemaligen (kurz CdE) unterstützt wird.

 

Zum Schluss möchte ich noch kurz etwas an alle interessierten Schüler/innen richten: Das Prädikat „Hochbegabtenförderung“ sollte niemanden davon abschrecken, an einer der Akademien teilzunehmen. Persönliches Engagement und Interesse spielen eine große Rolle, aber die Teilnehmer der DSA sind trotzdem ganz normale Jugendliche.

 

Ich war mit gemischten bis negativen Gefühlen an die Akademie herangegangen, da ich befürchtete, nicht in das Schema der „begabten Jugendlichen“ zu passen und daher keinen Anschluss zu finden. Die Erfahrungen, mit denen ich aus diesem Programm komme, sind jedoch ausnahmslos positiv. Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich jederzeit wieder an der Deutschen SchülerAkademie teilnehmen.

Aktuelles

Die Schule kann beginnen!

Aktualisiert am 24.08.2010

Nach sechs Wochen Umbau ist fast alles fertig geworden: In den bisherigen naturwissenschaftlichen Fachräumen sind  Klassenräume sowie neue Räume für die Kunst entstanden, mit neuen Fußböden und Decken sowie neuer Beleuchtung. Diese schönen, hellen Räume wurden zudem außer mit neuen Schulmöbeln auch alle mit digitalen Tafeln ausgestattet. Bereits am Donnerstag begannen die ersten Lehrergruppen mit einer Einweisung in dieses für unsere Schule neues Medium. Neu eingerichtet wurden auch unsere Multimediaräume. Gleichzeitig bekam die gesamte Schule ein hochleistungsfähiges Glasfasernetz. Erweitert wurde zudem der Lehrerzimmerbereich. Vor einer Woche sah es dort noch so aus:

Inzwischen ist der Raum fertig:

Dank geht an alle Handwerker, ganz besonders an die Firmen Elektro Wiening, Falter, VS-Möbel und die Tischlerei Berghan, die alle Anstrengungen unternahmen, damit der Umbau zum Schuljahresbeginn fertig wurde. 

Bedauerliches gibt es dagegen vom Neubau zu berichten. Der Bau selbst ist fast fertig, nur die Firma, die die Einrichtung liefern sollte, ließ uns hängen, so dass wir in den nächsten Wochen, den naturwissenschaftlichen Unterricht im Klassenraum erteilen müssen und das auch noch ohne unsere Lehrmittel, denn die sind bei der Firma Filter eingelagert, die den gesamten Umzug durchführt. Denn für die über 600 Kartons ist zu Schuljahresbeginn kein  Platz mehr im Altbau gewesen. Dennoch ist schon jetzt erkennbar, welche Verbesserung uns diese Baumaßnahmen bringen. Wir sind sicher, dass sich diese große und weitsichtige Investition durch die Stadt Norderstedt in der Zukunft auszahlen wird.

Neu sind auch einige Lehrerinnen und Lehrer: Frau Baumann (Bio, Mus) beginnt ihre Ausbildung, genauso wie Frau Doerges (F, D), die allerdings schon im vergangenen Schuljahr an unserer Schule unterrichtet hat. Neu sind auch Frau Bicker (Sp, E), Frau Birke (F, D, G), Herr Gleu (Sp, Rel), Frau Holdorf (Bio, D), die einige schon von ihrer Praktikumszeit her kennen, Frau Michels-Chen (D, F), Frau Neumann (WiPo, E), Herr Schmidt (M, Phy) und Frau Westermann (M, Ek). Demnächst werden ihre Photos auch auf der Lehrerseite zu sehen sein. Schon jetzt: Herzlich willkommen!

Mit dem neuen Schuljahr hat auch erneut unsere Schülerzahl zugenommen. Über 800 Schülerinnen und Schüler besuchen jetzt das Gymnasium Harksheide. Zuletzt gab es so viele Schüler Anfang der 80er Jahre, allerdings unter räumlich viel schlechtetren Bedingungen. Die Unterrichtsverpflichtung der Lehrer betrug  damals dagegen nur 23 Wochenstunden. Mit Beginn dieses Schuljahres ist diese Zahl erneut angestiegen, auf 25,5 Wochenstunden! Diese Mehrbelastung des Kollegiums ist keine Bagatelle. Dennoch werden wir uns bemühen, weiterhin guten Unterricht zu geben und die Kinder und Jugendlichen in ihrem Bildungs- und Entwicklungsprozess nach Kräften zu fördern und zu begleiten. 

 

Aktuelles

Schulumbau im vollen Gange

Erstellt am 03.08.2010

An allen Ecken wird gemauert, gesägt und gemalt. Der Umbau der ehemaligen naturwissenschaftlichen Fachräume zu Klassenräumen schreitet voran. Zu Schuljahresbeginn, in drei Wochen, soll alles fertig sein. Auch der Lehrerzimmerbereich wird verändert. Hier schafft ein Vorbau Platz für das in den vergangenen Jahren zahlenmäßig stark gewachsene Kollegium. Innen ist allerdings noch viel zu tun.

 

In den Ferien wird die gesamte Schule zudem an das Norderstedter Fernwärmenetz angeschlossen, eine im Sinne der CO2-Reduktion sehr zu begrüßende Maßnahme. Quer über den Schul- und den Innenhof sind dafür in den vergangenen Wochen Rohre verlegt worden. So gleichen unsere Pausenbereiche im Moment noch Hügellandschaften. Wenn die Schule am 23.8. beginnt, wird davon aber nichts mehr zu sehen sein.