Mai 2010

Aktuelles

Pflege unserer Pflanzen

Erstellt am 19.05.2010

    

Am beweglichen Ferientag ergriffen unsere Reinigungsfrauen die Initiative und kümmerten sich um die Pflanzen in den Fluren. Die Hydrokulturen bekamen neuen Ton und die Topfpflanzen neue Erde. Herzlichen Dank an Frau Rabe und Frau Gehrke sowie an alle unsere Reinigungsfrauen, die sich um mehr kümmern, als nur um die Sauberkeit.

Aktuelles

Besuch im Theater für Kinder

Aktualisiert am 17.05.2010

    Foto: J. Flügel

Am Montag, dem 10.05.2010, fand sich die Gelegenheit für die Klassen 5d und 6a zusammen mit Frau Duttge, Frau Sand und Frau Beguhl, eine kürzere Variante der berühmten Oper „Der Freischütz“  anzusehen. Dafür eignete sich das Theater für Kinder in der Max-Brauer-Allee 76 in Altona perfekt.  Nach ca. 1 ½  Stunden Schauspiel und 15 Minuten Pause wurden die Kinder der Klasse 6a in dem Privatbetrieb herumgeführt. Das erste Operettenhaus für Kinder in Deutschland hat außerdem das große Glück, mit der international bekannten Bühnenbildnerin Katrin Kegler zusammenarbeiten zu können. Wie schon der Name des Theaters sagt, sind viele Aufführungen für Kinder gedacht. Doch abends  können auch Erwachsene Opern (umgeschrieben von Barbara Hass) ansehen und genießen.

Für mehr Infos: www.theater-fuer-kinder.de

Alena Nag, Sarah Schultz (6a)

 

Aktuelles

Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" im Basketball

Erstellt am 16.05.2010

Berlin, Berlin, wir waren in Berlin!

Letzte Woche fuhren wir, die Basketball-Schulmannschaft der Mädchen nach Berlin um als Vertreter Schleswig-Holsteins am Bundesfinale teilzunehmen, das vom 04.05. – 08.05.2010 stattfand,

Am Dienstag begann unsere Fahrt am Dammtorbahnhof, von wo aus wir mit dem ICE nach Berlin reisten. Im Berliner Hauptbahnhof konnten wir uns anmelden und unsere Teilnehmerausweise entgegennehmen, die uns zur Teilnahme berechtigten und uns freie Fahrt in U- und S-Bahnen garantierten. Unsere Unterkunft im Jugend-Hostel in Friedrichshain teilten wir uns dieses Mal mit allen teilnehmenden Basketballmannschaften, so dass wir einige bekannte Gesichter wiedersahen.

Wir spielten in einer sehr starken Gruppe, gemeinsam mit den beiden späteren Endspielteilnehmern Sachsen – Anhalt und Berlin, gegen die wir verloren. Gegen das Saarland konnte ein eindeutiger Sieg (28:14)erspielt werden, so dass wir als Gruppendritter in die Platzierungsrunde einzogen. Leider konnte Jasmin Zimmermann nach dem ersten Spieltag aufgrund akuter Kniebeschwerden nicht mehr an den Spielen teilnehmen.  Den zweiten Tag beschlossen wir gemeinsam mit einem Eis am Potsdamer Platz.

Der  nächste Tag begann mit einem nie gefährdeten 41:0 Sieg gegen Bremen. Das entscheidende Spiel gegen Thüringen war hart umkämpft, und erst in der Schlussminute mussten wir uns mit drei Punkten geschlagen geben.  So traten wir nachmittags um den 11.Platz gegen Brandenburg an. Mit allen noch vorhandenen Kraftreserven gelang uns ein 32:30 Sieg.  So schlossen wir das Turnier als 11.-beste Schulmannschaft aus Deutschland ab!  Wenn dabei bedacht wird, dass die Plätze 1-10 hauptsächlich von Vereins- und teilweise auch Auswahlmannschaften belegt wurden, ist unsere erreichte Platzierung richtig einzuschätzen. Bei den meisten Spielen  war die Bundestrainerin der w18 Nationalmannschaft als technische Kommissarin anwesend, und unter ihren Augen konnten die Mädchen zeigen, was in ihnen steckt!

Bis zur Abschlussveranstaltung am Freitagabend  sahen wir die Endspiele aller Basketballteams, aßen unseren  obligatorischen Döner, besuchten das Brandenburger Tor und fuhren die Straße „Unter den Linden“ entlang. Abends trafen wir uns mit den Mannschaften aller  teilnehmenden Sportarten in der Max-Schmeling –Halle, um die Sieger zu ehren und gemeinsam zu feiern.

  

Erfüllt mit vielen Eindrücken und  müde (unsere Tage begannen meistens gegen 6:00 Uhr) kehrten wir am Sonnabend Nachmittag  nach Norderstedt zurück.

An dem „Unternehmen Berlin“ waren folgende Spielerinnen beteiligt: Viveka Ahrens (9a), Freda Jansen (9c), Franziska Schreiner (8d), Emily Behrens (8c), Marie Dammann (8c), Lina Bahde (7c), Jana Klich (7c), Carolin Stolle (7a) und Jasmin Zimmermann (6b).

Liebe Spielerinnen, Berlin war eine Reise wert und immer wieder gern!

Angela Niack-Thänert

Aktuelles

Jungen-Mannschaft beendet Basketballsaison

Aktualisiert am 16.05.2010

Das Saisonfinale  der Basketball Schulmannschaften beschloss auch in diesem Jahr die älteste gemeldete Mannschaft, die WK I (Jg. 1991-1994) der Jungen. Dazu fuhren wir zum Alstergymnasium nach Henstedt-Ulzburg, um gegen die Vertretungen des Alstergymnasiums und des Lessing Gymnasiums anzutreten. Das erste Spiel bestritten wir gegen  den Gastgeber, die sehr geschlossen und kämpferisch stark aufspielten. Es wurde sich nichts geschenkt und die Foulbelastung auf beiden Seiten war hoch. In den Schlussminuten zahlte sich die körperliche Überlegenheit aus und es konnte ein Sieg errungen werden. Im zweiten Spiel siegte das Lessing Gymnasium gegen das Alstergymnasium. Im entscheidenden Spiel um die Kreismeisterschaft wurde uns die hohe Foulbelastung zum Verhängnis. Die Spieler des Lessing Gymnasiums trafen in den entscheidenden Momenten besser und wir mussten uns mit 8 Punkten geschlagen geben. Trotz der Niederlage herrschte gute Stimmung, da der Vormittag mit einem stärkenden Essen abgeschlossen wurde.

In dem Team spielten: Christopher Hilke (12g), Henrik Punke(11n), Julian Paffrath (11n), Viktor Schiedat (11n), Lukas Glandorf (10a), Malte Behrens (10b), Jannik Post (10c) und Gerrit Harder (10c).

Aktuelles

Thore Dassow gewinnt Preis bei der deutschen Mathematik Olympiade

Aktualisiert am 15.05.2010

                  

Mit einem Anerkennungspreis und dem Nachwuchspreis der GMDS (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie) kehrte Thore Dassow (8a) von der Bundesentscheidung der Mathematik Olympiade in Göttingen zurück. Über vier Tage konnte sich Thore mit den besten Mathematikerinnen und Mathematikern Deutschlands messen. Die Auszeichnungen, die er dafür erhielt, zeigen, dass er zu den Besten seiner Altersgruppe zählt. Herzlichen Glückwunsch zu dieser außerordentlichen Leistung!

 Höchste Konzentration bei den Klausuren

Aktuelles

Wir planen das Nachmittagsangebot für das kommende Schuljahr

Erstellt am 13.05.2010

Derzeit gibt es am Nachmittag an unserer Schule über 50 Angebote, die von über 520 Teilnehmern wahrgenommen werden. Hierbei sind Förderstunden, Lernplanbegleitung und Unterricht durch Schülertrainer eingeschlossen. Das Angebot umfasst künstlerische, mathematisch-naturwissenschaftlich-technische, sprachliche und sportliche Kurse. Diese große Breite möchten wir erhalten und nach Möglichkeit noch ausbauen. Deshalb suchen wir nicht nur bei den Lehrkräften sondern auch bei den Eltern und Schülern nach neuen Kursanbietern. Eine Arbeitsgemeinschaft oder einen Kurs durchzuführen, bringt sehr viel Freude, da man auf Gleichgesinnte trifft, mit denen man seine Interessen und Hobbys teilt, wenngleich damit auch eine Verpflichtung für mindestens ein halbes Jahr eingegangen wird.

 

Wer also eine AG fortführen oder neu anbieten möchte, der melde sich bitte bis zum 28.05.2010 bei Frau Gasow-Weiland (gw@gymnasium-harksheide.de), damit wir mit Hilfe einer Vorlage eine Beschreibung der AG fertigen können, denn unser Ziel ist es, zu Beginn des neuen Schuljahres wieder jedem Schüler eine Broschüre mit unseren Nachmittagsangebot zum Stöbern und Auswählen mit nach Hause zu geben.

Aktuelles

Bericht vom Schüleraustausch mit St. Petersburg

Aktualisiert am 15.05.2010

Tagsüber wurde unsere Reise von vielen Ausflügen und Unternehmungen geprägt, abends sorgten die russischen Gastgeschwister für Entertainment. Wir besichtigten unter anderem die Erimitage, die Peter–Paul–Festung, das Deutsch–Russische Begegnungszentrum, das Wassermuseum, den Marienpalast und begaben uns auf eine interessante Stadtrundfahrt. Die Erimitage erwies sich mit ihren Gemälden und Skulpturen als äußerst sehenswert, wobei die Mehrheit der Schüler von dem prunkvoll eingerichteten Marienpalast (das Rathaus) mehr beeindruckt war. Ebenso war die Stadtrundfahrt und die Besichtigung des Wassermuseums für viele ein Highlight der Reise. Unübertreffbar waren jedoch die Freizeitaktivitäten, die unsere Gastgeschwister mit uns unternahmen. Dazu gehörten zum Beispiel die abendlichen Spaziergänge, die gemeinsamen Abendessen bei McDonalds/KFC, der Bowlingabend oder auch die Shoppingtouren am Wochenende.

 

Des Weiteren haben wir die russische Schule besichtigen können, die im Vergleich zu unserem Gymnasium eher altmodisch, allerdings auch sehr gemütlich wirkt. Darüber hinaus haben unsere Gasteltern versucht, uns viel von der russischen Küche zu zeigen, indem sie Spezialitäten wie Fischsuppe, Blini (Pfannkuchen), Borscht, Kaviar und Fleischsalat servierten.

 

Insgesamt gesehen war es eine wunderschöne Reise mit vielen unvergesslichen Eindrücken. Deshalb möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei der Stiftung „Deutsch–Russischer-Jugendaustausch“ sowie bei den russischen Lehrern und Schülern und bei Frau Beguhl und Herrn Wilms bedanken, die diese Reise ermöglichten. (Jasmin Berger und Katharina Knaack 12s)

 

 

Aktuelles

Floorball-Team belegt Platz 7 im Landesfinale

Erstellt am 06.05.2010

Der größte Erfolg unseres Floorball-Teams war sicherlich das Erreichen des Landesfinales. Diese bei uns noch junge Sportart ist aus dem Hallenhockey entstanden. Unsere Mannschaft startete im Finale auch gar nicht schlecht: Nach einem Unentschieden gegen das Nordsee-Gymnasium St. Peter Ording gab es sogar einen 1:0 Erfolg gegen die Gemeinschaftsschule Heide-Ost. Dem folgte dann allerdings eine klare 0:4 Niederlage gegen die Mannschaft des Gymnasium Schloss Plön. Am Ende war die Trainerin der Mannschaft, Frau Mehrens, dennoch zufrieden. Die Jungen und Mädchen hatten ihr Bestes gegeben. Und wenn dann vielleicht im nächsten Jahr auch eine bessere Ausstattung zur Verfügung steht, wird sogar noch mehr zu erreichen sein. Das Potential hat die Mannschaft.
Aktuelles

It's a wrap! The Big Challenge 2010 is history!

Erstellt am 06.05.2010

Insgesamt 173 Schülerinnen und Schüler der 5. bis 8. Klasse nahmen am diesjährigen BIG CHALLENGE Sprachwettbewerb teil. Beantwortet werden mussten wieder 54 Fragen zu Wortschatz, Grammatik, Aussprache und Landeskunde. Die Lösungen können ab dem 7. Mai abends unter www.thebigchallenge.com/de eingesehen werden. Die individuellen Ergebnisse sollen ab dem 4. Juni online verfügbar sein. Ende Juni werden dann die Sieger geehrt und die Preise an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer vergeben. Dank geht an Herrn Kalinkus, der diesen Wettbewerb an unsere Schule brachte und nun schon zum zweiten Mal organisierte.

 

Aktuelles

Neue Rubrik "Fachcurricula"

Erstellt am 06.05.2010

Unter der Rubrik "G8 in Harksheide" gibt es nun auch eine Unterrubrik: "Fachcurricula". Darin veröffentlichen wir nach und nach die von den Fachschaften erstellten Fachcurricula, die die Grundflage des Fachunterrichts am Gymnasium Harksheide in G8 bilden.

Seite 2 von 3