Juni 2019

Aktuelles

Sommer 1987

Erstellt am 20.06.2019

Dieser Sommer in der DDR scheint wie jeder andere auch zu werden; mit dem Bestehen der Mauer, verbotener Musik, leeren Supermarktregalen und der Aufführung eines langweiligen, konventionellen Theaterstückes. Doch die Schultheatergruppe der EOS Rosa-Luxemburg überredet ihre Lehrerin, ihr selbst entwickeltes Stück aufführen zu dürfen, um das System der DDR zu kritisieren. Verpackt in einer fiktiven Diktatur versuchen die Schüler keine Aufmerksamkeit von der Stasi auf sich zu ziehen, aber gleichzeitig dem Publikum die Augen zu öffnen. Aufgrund der strengen Überwachung ist es nicht verwunderlich, dass schon bald die Stasi auf die Gruppe und das systemfeindliche Stück aufmerksam wird.

Wem können sie jetzt noch vertrauen?

Werden sie ihr Stück noch aufführen können und damit ihrem großen Ziel, der Freiheit aller Bürger, näher kommen?

 

Findet es am Dienstag, den 25.6. oder am Mittwoch, den 26.6. um 19 Uhr im Festsaal am Falkenberg heraus!

Wir, die Q1ks zusammen mit Frau Böhm, freuen uns auf euch!

 

 

Aktuelles

Alle Wege führen nach Rom, nur nicht die unserer Koffer

Erstellt am 20.06.2019

Eine Reise in die ewige Stadt wagten vom 12. bis zum 17. Mai 2019 27 SchülerInnen aus der E-Phase und der Q1 zusammen mit Frau Andresen und Herrn Gärtner. Nach 2 ½ Stunden Flug landeten wir alle zunächst wohlauf in Rom, wobei die erste Überraschung auf 7 Schüler wartete. Denn sieben Koffer blieben am Flughafen der Hansestadt zurück. Nach langer Warterei am Flughafen schafften wir knapp unseren Bus, der uns zum Hotel bringen sollte. Mit 80 km/h in einer 30er Zone und dem Überfahren mehrerer roter Ampeln erreichten wir endlich das Hotel.

Nach allen Strapazen des vergangenen Tages ging es für uns Montagmorgen zum Frühstück. An diesem Tag standen das Kolosseum, das Forum Romanum, der Palatin und das Kapitolinische Museum auf dem Plan. Nach 18km Fußweg und flottem Marschschritt fielen alle früh ins Bett. Kaputt, aber glücklich über die vielen Eindrücke, die man gesammelt hatte, war jeder gespannt, was folgen sollte.

Am folgenden Tag besuchten wir die Callixtus-Katakomben, den Circus Maximus, die Caracalla-Thermen und wanderten ein Stück die Via Appia hoch, um das Gefühl der alten Römer nachzuempfinden. Zum Abschluss des Tages kauften sich einige noch ein Eis in der wohl besten Eisdiele Italiens (Giolitti). Abends ging es dann nach dem Essen noch zur Spanischen Treppe und dem Trevi-Brunnen.

Am Mittwoch fanden nicht nur die verschollenen Koffer nach Rom, sondern auch das norddeutsche Wetter, denn es schüttete wie aus Eimern. Wir ließen uns allerdings nicht unterkriegen und besuchten die Engelsburg, von der aus wir sogar den Papst sehen konnten. Danach führte uns der Weg noch zum Pantheon und zum Petersdom, der alle wirklich beeindruckt hat und für viele das Highlight der gesamten Reise war. Hier und da flossen vor Freude sogar ein paar Tränen. Danach ging es nach einem gemeinsamen Pizzaessen nur noch zurück ins Hotel.

Am vorletzten Tag verließen wir Rom in Richtung Ostia Antica. Ostia war eine aktive Hafenstadt des früheren Rom, wovon wir die Überreste zu sehen bekamen. Der abendliche Spaziergang zum Kolosseum bildete dann einen gelungenen Abschluss unserer Reise.

Am Morgen des Abreisetags besuchten wir noch zwei Kirchen: San Clemente und Santa Maria Maggiore. Danach packten wir alle unsere Koffer zusammen und fuhren zum Flughafen. Dank einem Terminalwechsel hatten wir auch am letzten Tag noch einen kurzen Fußmarsch durch den Flughafen zu bewältigen.

In Hamburg angekommen wurden wir dann von unseren Familien in Empfang genommen und alle waren glücklich, zurück in der schönsten Stadt der Welt zu sein - übrigens mit vollzähligen Koffern.

Herzlichen Dank an Herrn Gärtner und Frau Andresen für die Organisation der Fahrt!

Selina & Peter

 

 

Aktuelles

Abistreich 2019- Das pure Chaos

Erstellt am 19.06.2019

Am Dienstag, den 18. Juni 2019, feierten die diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten den sogenannten Abistreich. Bereits am frühen Morgen (tatsächlich war der ABI-Jahrgang ab 6.00 Uhr in der Schule) begrüssten die Abiturientinnen und Abiturienten die SchülerInnen und Schüler mit Musik, Wasserduschen, den verschiedensten Absperrungen (Wasserbecher, Absperrband, Tisch - und Stuhlbarrikaden, etc.) und der obligatorischen „Abi19“-Lippenstift-Malerei. Der ABI-Jahrgang ließ sich so einiges einfallen und verwandelte unsere Schule bereits in den frühen Morgenstunden in ein Chaos, das vor allem bei den 5. Klassen, die diesen Tag zum ersten Mal miterlebten, für viel Staunen sorgte. Im 2. Block versammelte sich die gesamte Schule auf dem Sportplatz, um sich die geplanten Spiele und Animationen des ABI-Jahrgangs anzuschauen. Bei den Wettbewerben zwischen den LehrerInnen und SchülerInnen brillierten in diesem Jahr die LehrerInnen und gewannen sogar das 400m-Longboard-Partner-Rennen. Aufgrund der Hitze auf dem Sportplatz endete die Veranstaltung rechtzeitig, auch wenn sich der ABI-Jahrgang noch so einiges überlegt hatte. So blieb ihm jedoch genug Zeit, um das kreierte Chaos am Mittag Stück für Stück in die gewohnte Normalität zurückzuverwandeln. Der erste Streich der ABI-Feierei ist damit abgeschlossen. Am Freitag folgen jedoch der zweite Streich, die offizielle Abientlassfeier, und der dritte und letzte Streich und damit der krönende Abschluss, der Abiball.

 

 

Aktuelles
Aktuelles

Radelst du schon oder wirst du noch zur Schule gefahren?

Erstellt am 16.06.2019

Seit heute könnt Ihr für das Team Gymnasium Harksheide bei dem Projekt „Stadtradeln“ starten und Kilometer mit Euren Rädern sammeln. Bei so einer großen Schule können dabei eine Menge Kilometer zusammenkommen, wenn sich viele SchülerInnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer anmelden und vom 16. Juni bis zum 6. Juli aktiv teilnehmen. Dabei geht es ganz nach der Devise: Jeder Kilometer zählt! Welches Ziel wird mit dem Radeln verfolgt? Es soll ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden und ein Zeichen für die vermehrte Radförderung in der Kommune gesetzt werden (Vgl. https://www.stadtradeln.de/home). Wir radeln aber nicht nur für ein besseres Klima, sondern können dabei auch das radelstärkste Team in Norderstedt werden. Also, schwingt Euch aufs Rad und schaltet eure Tachometer an! Solltet Ihr noch Fragen haben, dann wendet euch an Frau Behling, die das ganze in die Wege geleitet hat. Vielen Dank für diese tolle Idee!

 

Hier kannst Du dich anmelden:

https://www.stadtradeln.de/home

 

 

Aktuelles

E-Phase on tour: Ein Besuch der HafenCity

Erstellt am 07.06.2019

Jeweils am Donnerstag, den 06. Juni, und am Freitag, den 07. Juni 2019, verlagerten unsere E-Phasen ihren Geographieunterricht in die HafenCity Hamburg. Bei schönstem Sonnenschein ging es um Themen wie dem zukünftigen Ausbau der HafenCity in Richtung Elbbrücken, soziale Wohnprojekte sowie dem Hochwasserschutz. Auf diese Weise konnten die Schüler/innen das Semesterthema "Stadt- und Raumplanung" auch mal außerhalb des Klassenzimmer erleben. Die Klassen begleiteten Herr Stetter (Esp), Frau von Bogen (Ebio), Herr Pohl (Eg und Esn) und Frau Krummland (Ek). (Kd)

 

 

Aktuelles

Top Wetter, top Leistungen! - Bundesjugendspiele Leichathletik 2019

Erstellt am 05.06.2019

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 30 Grad, wurde am gestrigen Mittwoch, den 5. Juni 2019, gesprintet, gesprungen, geworfen, gestoßen und vor allem viel geschwitzt: Die alljährlichen Bundesjugendspiele der Leichtathletik fanden für die 5. bis 10. Klassen statt und zeigten einmal mehr, wie sportlich unsere SchülerInnen und Schüler sind. Für sie ging es an die verschiedenen Stationen auf dem Sportplatz und der Sporthalle, um nach und nach die Disziplinen für die Dreikämpfe zu absolvieren. Ob Glücksgefühle, Freude, Erschöpfung, Enttäuschung oder Frust... die Schülerinnen und Schüler gaben alles und sie können wirklich stolz auf ihre Leistungen sein. Begleitet und umsorgt wurden die Klassen den ganzen Morgen von ihren Lehrerinnen und Lehrern sowie von den Riegenführerinnen und -führern aus der Q1. Auch die Sanis waren wie immer vor Ort und erster Ansprechpartner bei Verletzungen. Glücklicherweise hatten sie heute allerdings keine Einsätze. Den Abschluss der Veranstaltung bildeten die Pendel- sowie Rundenstaffeln, die mit grandiosen Wechseln für Spannung sorgten! Insgesamt war es eine tolle Veranstaltung!

Vielen Dank an die Sportprofile der E und Q1 sowie an die Hauptorganisatoren Frau Schmidt und Herrn Stetter für diese gelungene Veranstaltung und den reibungslosen Ablauf! Danke auch an das Technik-Team, das mit Musik für gute Laune und viel Motivation sorgte!

 

Staffel-Ergebnisse:

5. Klasse

  1. 5c
  2. 5a
  3. 5b
  4. 5d
  5. 5e

6. Klasse

  1. 6b
  2. 6c
  3. 6d
  4. 6a

7. Klasse

  1. 7a
  2. 7c
  3. 7b
  4. 7d

8. Klasse

  1. 8c
  2. 8b
  3. 8a
  4. 8d

 

9. Klasse

Mädchen 

  1. 9a
  2. 9b
  3. 9d

Jungen

  1. 9a
  2. 9b
  3. 9d

 

 

Aktuelles

Norderstedter Stadtlauf 2019

Erstellt am 02.06.2019

Am heutige Sonntag, den 2. Juni 2019, ging das Gymnasium Harksheide mit dem größten Läuferteam aller Zeiten an den Start des Norderstedter Stadtlaufes. Gleich 65 Läuferinnen und Läufer, darunter Frau Schmidt, Frau Behling sowie Frau Hilbricht und 6 Eltern und 3 Geschwister,absolvierten die 5km- Strecke, die es heute aufgrund der brütenden Hitze wirklich in sich hatte. Dennoch kamen alle glücklich, aber gezeichnet von der Strapaze, ins Ziel. Hut ab für die tollen Leistungen und das Durchhaltevermögen bei diesen Temperaturen! In der Altersklasse U18 haben Alina und Henri gleich zwei 3. Plätze erreicht! Herzlichen Glückwunsch! Zusätzlich zu den Einzelwertungen nimmt unsere Schule mit den besten Leistungen des Tages am sogenannten Schulcup teil. Die Ergebnisse werden nach Kiel gesendet und der Sieger wird zwischen allen teilnehmenden Schulen ermittelt. Wie das Ergebnis ausfallen wird, erfahren wir vermutlich am Ende des Schuljahres. Wir sind gespannt! Liebe Läuferinnen und Läufer, erholt euch gut und wie sagt man so schön: nach dem Lauf ist vor dem Lauf! Also macht euch schon einmal bereit für eine Teilnahme im nächsten Jahr!

Vielen Dank an das Organisationsteam Frau Niack und Frau Hilbricht für die gelungene Vorbereitung und den reibungslosen Ablauf!